Information ausblenden

Youtube als privaten Online Speicher nutzen?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von R-Kelly, 18.11.19.

  1. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.102
    4102
    Moin,

    Youtube bietet ja theorethisch unbegrenzten und kostenlosen Speicher an. Auf meinem iPhone X sind die größten Dateien logischweise alle gemachten 4K Videos. Darunter fallen Konzertmitschnitte, eigene Tutorials und sonstige privaten Ereignisse.

    Statts jetzt auf kostenpflichtige Cloud Abos oder Backup HD's zurückzugreifen, wäre es nicht die bessere oder günstigere Alternative einfach seinen ganzen Video Content auf einem Youtube Account auszulagern und diese Videos einfach privat zu belassen?

    So kann man von überall und von jedem Gerät online darauf bei Bedarf zugreifen und wenn man die Dateien aus irgendwelchen Gründen braucht kann man wieder die Urpsurngsdatei runterladen. Möchte hier wohlgemerkt nichts illegales anstellen. Hier geht es lediglich nur um meine privaten Video Dateien, die insgesamt einfach zuviel Platz fressen und die werden ja mit der Zeit nunmal nicht weniger. Selbst ein 2TB Dropbox Speicher ist irgendwann voll genauso wie jede HDD ein Limit hat oder abrauchen kann. Die YT Server scheinen irgendwie wie "das Meer zu sein" und nie voll zu werden.

    Dann wäre da noch die andere Frage wie das urheberrechtlich bei gekauften Tutorials aussieht? Da sammelt sich auf meiner externen Platte auch schon mehr als 100GB. Solange ich diese privat belasse und diese nicht mit anderen Teile oder öffentlich zugänglich mache, wäre es ok diese auf YT auszulagern?
    Was haltet ihr von der ganzen Idee? Bevor ich was sinnloses mache, frage ich andere halt mal um Rat.
     
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    34.993
    34993
    Ich meine, YT werden wahrscheinlich nicht von heute auf morgen verschwinden, aber ich hätte ein gewisses Störgefühl, wenn ich nicht wenigstens das Grobe auch noch "privat" auf Datenträgen hier rumliegen hätte.
     
  3. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.102
    4102
    ja sehr wichtige nicht wieder beschaffbare Dateien werde ich dann sicher nochmal auf einer seperaten Backup HD sichern.. aber wieviel Zeugs haben wir nicht manchmal rumliegen, dass man einfach nicht Löschen will aber auch nicht überlebenswichtig ist..
     
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    34.993
    34993
    Stimmt schon. Bei mir sind diese nicht lebenswichtigen Daten im Laufe der Zeit schlicht verschwunden, mal nen spontanen PC reset oder einen Umzug nicht überlebt.

    Aber ich bereue es mehr, mal meine Postkarten und Briefe weggeworfen zu haben, die ich so bis ca. 20 erhalten hatte. Oder ca. 150 Audiokassetten. Aber gut. Als Speicher ist YT schon ok, wenns nicht allzu privat ist.
     
  5. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.133
    8133
    Das geht?
     
  6. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.102
    4102
    klar wieso nicht?
     
  7. sweetlizzard

    sweetlizzard

    Registriert seit:
    21.01.08
    Punkte:
    520
    520
    Ich hab zwar keinen "Aluhut" auf aber mir würde das widerstreben, weil youtube=google.
    Nenn mich meinetwegen Kontrollfreak, aber auf den Saftladen ist kein Verlass.
    Letztendlich gebe ich das Material aus der Hand und habe keine Kontrolle mehr was damit passiert.
    Mir reicht schon dass die so viele Daten über das Smartphone abgreifen, da kann ich's in weiten Bereichen nicht mehr verhindern.
    Mein privates Zeug landet auf ner externen HDD oder wird gelöscht wenn's mir das nicht wert ist und ich das Zeug nimmer brauche.
    Wertvolles, mir wichtiges Zeug notfalls doppelt gesichert (2. HDD).
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.19
  8. sweetlizzard

    sweetlizzard

    Registriert seit:
    21.01.08
    Punkte:
    520
    520
    Youtube hat mal das Design geändert und mir in dem Zug alle privaten Videos auf öffentlich gesetzt!
    Die durfte ich dann erst mal alle selber händisch wieder auf privat setzen-mann war ich sauer.....habs zum Glück ganz schnell bemerkt.
    Mit urheberrechtlich geschütztem Material mag ich gar nicht drüber nachdenken.......
     
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.899
    14899
    Bleibt die Qualität bei Privatvideos nach dem Upload wirklich dieselbe? Wird da nix komprimiert?

    Abgesehen davon würde ich genau denen auch keine irgendwie auch nur ansatzweise wichtigen Sachen zur Aufbewahrung geben. Und nee, ich trage auch keinen Aluhut.
    HDDs kosten next to nothing, damit kann man schon gut klarkommen.
     
  10. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    45.844
    45844
    Doch da wird komprimiert, das rasselt alles durch ihre codecs. Bezüglich "fremdem" content - womöglich wird das bereits beim Upload erkannt und gleich wieder gelöscht.
     
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.899
    14899
    Genau das war meine Annahme. Meine Videos sehen, sobald ich nicht selber vorkomprimiere, an sich immer anders aus.

    Das kommt noch hinzu.
     
  12. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.102
    4102
    solange sich die Quali nicht erheblich verschlechtert, ist mir das eigentlich Wurscht was für ein Codec da drauf ist. Mp4 Datei in 4K 60FPS sollte doch eigentlich genauso hochgeladen werden?
    Google Fotos hat ja so ungefähr das gleiche Prinzip..
    Und ob meine Daten nun bei Dropbox, iCloud, Apple, Microsoft, Google, sonstige Cloud Dienste oder Sozialen Netzwerken landen.. letztendlich wird uns doch die vermeintliche Privatsphäre und der Datenschutz eh nur vorgegaukelt...
     
  13. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.899
    14899
    Kannste ja mal ausprobieren, glaube ich aber nicht.
     
  14. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    5.215
    5215
    DropBox kostet derzeit mit 2TB Onlinespeicher knapp 12 EURO/Monat, da ist alles 1:1, inkl. NSA-Support.
    Wir/ich nutzen das seit vielen Jahren und das ist (leider) ganz großes Kino. Innerhalb 30 Tagen kann man auf gelöschte Dateien zugreifen.
    Explorer/Finder-Unterstützung, UNIX-basiertes System, kann mit allem umgehen, sogar Umlaute als Datei/Verzeichnisname oder solche exotische Namen wie NAME.$01, das können nicht alle! OneDrive, so toll das auch ist, mag das nicht, da ein BizTalk-Server im Hintergrund werkelt. Von case-sensitive wollen wir gar nicht er anfangen.

    Deutsche Unternehmen wie die Telekom kacken da leider ab. Der Dienstleister ist hier wohl 1&1, alles umständlich hoch drei.
     
  15. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.102
    4102
    hab ich heute gemacht. Zunächst wird das Video mit 240p hochgeladen. Bis 4K verfügbar ist vergehen ca. 2-3 Std. Jetzt ist die höchste Qualität 2160p60 4K.
    Keine Ahnung ob das nun die urprüngliche Orignalqualität ist. So genau kenn ich mich mit dem ganzen Videogedöhns auch nicht aus..
     
  16. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.102
    4102
    und unbegrenzt kosten nun 15? Was meinst du mit NSA Support?
     
  17. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.899
    14899
    Die gucken.
     
  18. Antonius_A

    Antonius_A

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    778
    778
    Was spricht für dich gegen einen NAS Server zuhause? MIt 8 TB hast du da ordentlich platz und die kosten bleiben Überschaubar?
     
  19. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    5.215
    5215
    Öhm, hast du so etwas schon mal ins Netz gestellt? Das ist nichts anderes als Dropbox. Da gehen die Daten gegen einen Dienstleister, der wo sitzt?
     
  20. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    5.215
    5215
    Ich bin ob der Virtuosität von Muckern begeistert. WER weiß, wo irgendwelche staatlichen Dienste ihre Finger drin haben?