WUALA als Dropbox-Alternative - oder: der Online-Speicher-Thread

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von MountainKing, 20.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MountainKing

    MountainKing Themenersteller

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    16.296
    16296
    Hi!

    Gerade hat ralvieh einen Thread zum Thema "Alternative für megaupload" eröffnet. Dieses Thema scheint mir ein zukunftsweisendes zu sein. Deswegen wäre es aus meiner Sicht nicht verkehrt, wenn es dazu einen Diskussionthread geben würde.

    Das kann nun gerne dieser hier sein oder man legt beide einfach zusammen mit der entsprechenden Namensgebung.

    Ich will man einen Hinweis auf www.wuala.com geben. Das ist dem Anschein nach eine richtig gute Alternative zur Dropbox - mit ähnlichen Funktionen, aber eben auch mit dem wichtigen Vorteil, dass Daten bei WUALA bereits VOR dem Upload verschlüsselt werden (anders als offenbar bei Dropbox). Wuala hat also niemals Zugriff auf die Daten weil eine Verschlüsselung vorliegt, die nur durch den jeweiligen Nutzer mittles Passwort aufgelöst werden kann.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das bei Dropbox anders. Dort kann (KÖNNTE) Dropbox wohl auch auf persönliche Daten zugreifen, weil nicht verschlüsselt übermittelt. Wer sich da besser auskennt, soll mich bitte gerne korrigieren.


    Hier ein Übersichtsvideo

    &feature=player_embedded



    Über diesen meinen EInladungslink erhält man schon mal einen Account mir 3GB Speicherplatz (statt nur 2 GB regulär).

    http://www.wuala.com/referral/A7N4J5J74MA65CBKHANF



    Es gibt im Netz auch massig verfügbare Promo-Codes, die selbst etliche freie GB Speicherplatz erzeugen. Das gilt wohl zunächst nur für ein Jahr, allerdings sagt WUALA, dass einmal belegter Speicher niemals gelöscht wird (zudem wird es wohl immer wieder neue Codes geben). Auch wenn man also keinen Speicherplatz für neue Uploads mehr haben sollte, gehen bereits gespeicherte Inhalte nicht verloren. Ich bin bei meiner Eröffnung des Accopunts und unter Ausnutzung verschiedenster Codes auf 14 GB Online-Speicher gekommen.

    Hier ein paar Codes:

    http://www.macmacken.com/2010/11/03/10-gb-kostenlosen-speicherplatz-fuer-wuala/

    http://stadt-bremerhaven.de/in-5-minuten-zum-wuala-koenig-viele-viele-gigabyte-inside/

    Ich halte das für eine echte Alternative.

    Das Konzept setzt wohl neben WUALA-eigenen Servern auf die Nutzer selbst als "Speicherbereitsteller". Man kann also einen Teil seiner Festplatte für WUALA zur Verfügung stellen und kann so eigenen Online-Speicher hinzugenerieren. Ich habe von Nutzern gelesen, die so auf mehrer Hundert GB ONLINE-Speicher gekommen sind. So wird das Ganze dann auch noch zu einer Ergänzung oder zur Alternative bei der eigenen Datensicherung.

    Mir stellt sich dann nur immer die Frage: Was passiert, wenn so ein Anbieter nicht mehr da ist (so wie bei megaupload jetzt)? Sind die Daten dann pfutsch?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.