Wo lieber leben? In der Stadt, auf dem Land?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von speedtom, 30.08.17.

?

Wo lieber leben? In der Stadt, auf dem Land?

  1. Ich lebe in der Stadt und finde es super hier.

    12 Stimme(n)
    25,5%
  2. Ich lebe auf dem Land, schöner könnt's nicht sein.

    27 Stimme(n)
    57,4%
  3. Ich lebe auf dem Land, voll öde ey, mich zieht es in die Stadt

    1 Stimme(n)
    2,1%
  4. Ich lebe in der Stadt, nur nervend hier, ich will raus auf's Land

    7 Stimme(n)
    14,9%
  1. speedtom

    speedtom Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    23.764
    23764
    Wie haltet ihr es denn: lieber in der Stadt leben? Lieber auf dem Land? Und wieso?



    Ich habe die Beobachtung gemacht: es kommt ganz oft darauf an, wie man aufgewachsen ist.



    Ich zum Beispiel bin eine typische Grossstadtplanze: aufgewachsen in zwei Grossstädten, und ich liebe es.
     
  2. mazze

    mazze

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    5.744
    5744
    Was macht man, wenn man in einem ländlich geprägten Ortsteil einer Stadt lebt? Lebt man dann auf dem Land oder in der Stadt? Und es fehlt vielleicht noch das Mittel, manche haben ja u. U. ein (Ferienhaus) und lieben aber auch das Stadtleben...
     
  3. oati

    oati

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.374
    6374
    Ich lebe hier in Österreich auf dem Land. In einer Region die seit bereits Jahrzehnten an Bevölkerungsschwund "leidet".
    Ich liebe es: Hab hier ein nettes Haus mit eigenem Studio im Keller, genügend Platz um meine Familie zu derzeit beinahe 80% selbst zu versorgen (Steigerung geplant). Es gibt trotzdem Kindergarten & Volksschule (Grundschule) in Fußentfernung; meine Frau arbeitet auch dort. Und ich fahr halt in die nächste etwas größere Stadt zum Arbeiten - ist aber auch nicht so weit, 32km.

    So war meine Antwort klar: "Ich lebe auf dem Land, schöner könnt's nicht sein." :D

    Abgesehen davon wäre sowas in einer Stadt nie möglich gewesen: Grundstückspreise sind dort viel zu hoch für unsere Verhältnisse. Dazu muss es nichtmal eine große Stadt sein.
     
  4. Nightfly

    Nightfly

    Registriert seit:
    18.09.13
    Punkte:
    13.284
    13284
    Habe früher auch nur in Großstädten gewohnt und lebe jetzt in einer provienziellen Kleinstadt. Aber ich vermisse nichts (außer Strand und Meer, aber das hat ja nix damit zu tun).
     
  5. Beatback

    Beatback Veteran

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    25.982
    25982
    Alles Landeier hier , ich ebenfalls...
     
  6. synthpark

    synthpark Veteran

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    71.230
    71230
    krass, nur Landeier. Außer mir.
     
  7. DocNo

    DocNo

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    7.903
    7903
    Stadt ja, aber am Rand, Natur muss in der Nähe sein. Wohnen im Kiez, nie wieder!
     
  8. synthpark

    synthpark Veteran

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    71.230
    71230
    war gestern in Prenzlberg. Immer wieder schön. 100mal besser als diese deprimierende Einöde am Stadtrand, gepaart mit häßlichen Supermärkten, Plattenbauten und "Brandenburg-Feeling". :oops:

    edit: Ich wohne in Berlin Lichterfelde, also etwas abgelegen vom Stadtzentrum. Es ist mir eigentlich schon zu ländlich und öde, zu wenig Cafes um die Ecke, also kein urbanes Feeling, und ich möchte perspektivisch zurück in den Stadtkern (wo die Mieten allerdings explodieren).
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.17
  9. muffy

    muffy

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    11.312
    11312
    Ich lebe im Speckgürtel von Frankfurt/M. Während man darüber spekulieren könnte, ob FFM eine Stadt ist (im Vergleich zu HH oder B) :) ist es auch relativ, wie ländlich die Umgebung ist, da ich in 20 Min wahlweise in der Stadtmitte oder am Flughafen FRA bin. "Land" würde ich eher so definieren, dass man erstmal ne gute Stunde eiern muss, um in einer halbwegs zivilisierten Land-Metropolie wie Paderborn (no offense) anzukommen.

    Wie dem auch sei - die Fusion aus Naherholung und etwas urbanem Touch finde ich so ziemlich gut.
     
  10. Frumpi

    Frumpi Gesperrter User

    Registriert seit:
    11.07.17
    Punkte:
    398
    398
    Geboren in der Stadt, dann mit 11 Jahren in ein Dorf gezogen. Mit 18 Wieder in die Stadt, und
    mit 24 wieder auf´s Dorf gezogen.
    Ich kenne beide Seiten, und möchte nie mehr in der Stadt wohnen.
    Wir wohnen am Rande der Stadt, und sind in 5-8 Minuten mitten in der Citty.
    Die himmlische Ruhe hier außer Grillen zirpen, Hähne krähen, Frösche quaken, Hunde bellen
    Vogel Gezwitscher Kukuck-Rufe , all das und der Duft nach Wiesen und Heu .
    Der Blick aus meinem Studio führt auf einen Platz, auf dem Hohe Tannen stehen,
    Sie rauschen im Wind so schön und duften.
    Wenn die Störche einfliegen, und ihre Jungen groß-ziehen, danach wieder absegeln in Richtung Afrika.

    Es ist einfacn herrlich auf dem Lande.

    Frumpi
     
  11. oliveramberg

    oliveramberg

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    887
    887
    Ich lebe sowas von auf'm Land. Mehr geht nicht. Und ich möchte es auch nicht anders.
     
  12. Beatback

    Beatback Veteran

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    25.982
    25982
    Gut das wir so verschieden sind ;-) , sonst würd ja immer die gleiche Musik rauskommen.

    Wenn ich mal ne Woche in der Großstadt war (Berlin/London) bin ich froh wieder aufs Land zu kommen.
    Aber 2x im Jahr geniesse ich den Troubel der Großstadt.
     
  13. synthpark

    synthpark Veteran

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    71.230
    71230
    Vielleicht wärst du und andere sonst auch gar nicht in diesem Forum. Hab mich schon mal gefragt, ob das Forum eine Art Kompensation für die fehlenden städtischen Umtriebe ist, für die fehlende Boheme. :)
     
  14. oliveramberg

    oliveramberg

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    887
    887
    Kann sein. Ich habe in Zürich gewohnt und ich brauche diesen Pseudo-Hustle-Stress nicht mehr. "Langweile" finde ich persönlich sehr inspirierend.
     
  15. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    62.640
    62640
    Landei hier.

    50 mtr hinterm Haus die Ruhr, 50 mtr neben dem Haus der Wald, ein paar Nachbarn, wir haben einen Garten (Rasen) der ca 900 m² hat und dort können wir wilde Sau spielen, alles gut.
    Ich habe als Kind und Jugendlicher inner Stadt gelebt, fand ich super damals, heute mag ichs eben ländlicher :-D
     
  16. MamaMuuht

    MamaMuuht

    Registriert seit:
    16.09.11
    Punkte:
    18.813
    18813
    -
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.17
  17. speedtom

    speedtom Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    23.764
    23764
    Meine (nicht ganz ernst gemeinte) Definition von Land ist:



    1. ein fremdes Auto in deiner Strasse erzeugt sofort Aufruhr und neugierige Blicke durch Ado-Gardinen.

    2. Du läufst mindestens fünfzehn Minuten zum Bus, und wenn du den verpasst, musst du auf den nächsten zwei Stunden warten

    3. Wenn du nicht Mitglied in einem Verein / Freiwilligen Feuerwehr bist, bleibst du ein verdammter Aussenseiter
     
  18. muffy

    muffy

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    11.312
    11312
    Das beschissene am Land ist häufig, dass man nirgends einen gescheiten Kaffee bekommt.

    Außenseiter wäre ja noch gut, eher gleich der Verdacht, Psychopath oder Satanist zu sein. :)
     
  19. SoulFrontier

    SoulFrontier

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    30.983
    30983
    Ich würde um nichts in der Welt im Ballungsgebiet einer Großstadt oder im Ruhrgebiet leben wollen. Auch nicht im SpeckGürtel.

    Was die Menschen kaputt macht ist das tägliche Pendeln. Rein in die Stadt zur Arbeit 1...2h Fahrt in stinkenden überfüllten Bussen und Bahnen oder im SchrittTempo im Stau,
    nachmittags dasselbe retour. Daran gehen die Leute massenweise kaputt.

    Und was habt ihr von “urbanem Leben“???

    Es stinkt gewaltig, es ist überall voll und es ist eine ständige Kakofonie, ein Irrsinn.

    Wer am Tage gearbeitet hat der hat kaum Bock und Power um sich in irgendwelchen versifften Clubs die Nächte schön zu saufen.

    Das Großstadt Irrsinn ist merkt aber nur derjenige, der normalerweise nie dort sein muss.

    Alle anderen sind schon gestört.

    Ich lebe am Rand einer Stadt mit c.a. 60000 Einwohnern, dort wo es die beste Luft in Deutschland gibt zum Atmen, direkt am Wald und hab hier in Greifweite ALDI, Fleischer, Bäcker, Ärzte...alles was man braucht und für den Rest ein großes EKZ zu Fuß zehn Minuten entfernt, Auto eine Minute.

    Meine Frau läuft zur Arbeit zehn Minuten, schöner Spaziergang durch unser Wohngebiet. In die Stadt komme ich nur sehr selten, meistens wegen Kultur.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.17
  20. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    5.992
    5992
    Ich bin in der Stadt geboren, auf'm Dorf aufgewachsen und lebe in der Stadt. Aber sobald ich es mir finanziell leisten können sollte, würde ich eigentlich lieber wieder auf's Land ziehen. Mal sehen...