WIR sind das Volk, aehm, die Musiker und nicht die Industrie!

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von TheSarge, 06.02.18.

  1. TheSarge

    TheSarge Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    10.439
    10439
    Hallo Recordies,

    gerade ganz wenig Zeit, aber als ich im Wartezimmer das Native Instruments-Forum las, stand für mich fest, daß ich das mit Euch diskutieren möchte:


    in diesem Video wird unter anderem berichtet, daß die Zukunft des Musikmachens aus diesen "Abo-Clouds" bestehen könnte.

    eastwest und Roland haben ja schon damit angefangen, weitere werden wohl leider folgen

    1. -wie steht ihr dazu?
    2. -seht ihr dies auch als unsere Zukunft an?
    3. -würde es Sinn machen, als Musiker(-gemeinschaft) sich mit Protest-mails/-Videos/-Stücken an die Firmen zu wenden?
    4. -boykottiert ihr Firmen, sobald sie auf Abo-Modell umstellen?

    Feuer frei, lasst uns diskutieren und danach make more music

    regards,
    The Sarge!
     
    Kuno bedankt sich.
  2. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    6.543
    6543
    Achso, das ist eine brandneue Erfindung, was die sich da ausgedacht haben und Demokratie auch noch mit dabei!
    Da kann ja schon mal nichts schief gehen.
    Verstehe nicht warum Angela ständig von der Autoindustrie fazelt, wenn der Einfluss der Deutschen in der Musik noch vieeel größer ist.
     
  3. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    33.699
    33699
    Mit Ausnahme von Update-/Serviceverträgen ja, denn die Abo-Modelle, die mir bisher über den Weg gelaufen sind, benötigen allesamt zumindest in gewissen Abständen eine Internetverbindung. Ich kaufe lieber Software und nutze die dann so lange, wie ich Lust habe und sie auf dem System läuft. Gibt es ein Update entscheide ich selbst, ob es mir die Kohle wert ist (z.B. aufgrund neuer Features) oder nicht. Auch deswegen bin ich ein iLok Fan, denn die Lizenzen da drauf nimmt mir keiner. Installer dazu auf die Seite gelegt und gut...

    Ich nutze bspw. noch Adobe Lightroom 6, da meine Kamera davon unterstützt wird, aber von Photoshop habe ich mich wegen der CreativeCloud und ihren Kosten mittlerweile verabschiedet. Affinity Photo kann alles was ich brauche, bedient sich sehr ähnlich und kostet einmalig 55 Euro... wer zahlt da freiwillig ein Abo ? ;)
     
  4. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    1.308
    1308
    The Future Of Music? Ich konnte mir nicht das ganze Video geben. Zuviel Bullshit-Bingo. In welche Richtung NI steuert, ist ja schon länger offensichtlich. Das noch immer kein VST3 bieten, als "Leader" ist beachtlich. Anyway. Heute geht es allen um Profit, um Shareholders, Gewinn, noch mehr Profit und noch mehr Kohle. Ich bin berufsbedingt ein Adobe-Abo-Sklave, finde das Modell aber schlicht beschissen. Aber es führt für mich kein Weg an Adobe vorbei. Ich meide jegliche SW die einen Dongle braucht oder mir ein Abo unterjubeln will. "Für den Preis einer Pizza kriegst Du all meine herrlichen Plugins" etc. Hier eine Pizze, dort eine Pizza und das läppert sich dann ganz schnell.
    Zudem wird hier unterschlagen, dass sehr viele Musiker mit wenig bis gar keiner Software Musik machen können. Irgendwann hat man auch genug von all den Plugin-Leichen und ändert das Kaufverhalten. Das macht die Hersteller nervös und sie suchen nach neuen Möglichkeiten weiter Geld aus unseren Taschen zu ziehen. Ich fürchte aber, dass das Subscription-Modell sich immer mehr ausbreiten wird. Solange ich aber keine Gitarren-Abos kaufen muss, kann ich damit leben ;)
     
    Kuno, ModulationMatrix, TheSarge und 2 andere bedanken sich.
  5. Ethersis

    Ethersis Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    3.885
    3885
    Ich mag den Gedanken ein Produkt zu besitzen, von daher habe ich noch kein Abo abgeschlossen und werde auch keines abschließen. Letztendlich meine ich, jetzt alles zu haben was ich brauche und kaufe kaum noch was. Ich hab vieles günstig im Sale geschossen, wenn ich das gegenrechne wäre ich 2-3 Jahre gut mit dem Cloud Model gefahren und hätte dann draufgezahlt.
    Vieles hab ich auch noch gar nicht so richtig benutzt.
    Es ist natürlich verlockend, wirklich alles eines Herstellers zur Verfügung zu haben und auch mit neuem Spielzeug versorgt zu werden. Den neuen East West Chor würde ich z. B. gerne mal testen. Bei EW lohnt sich das ja bis zu einem gewissen Grad auch, das Portfolio ist enorm. Wenn das wirklich die Runde macht, hätten es neue Mitbewerber, die sich das erst nach und nach erarbeiten müssen wirklich schwer. Dann gäbe es in ein paar Jahren nur noch eine Handvoll "große" die den Kuchen unter sich aufteilen würden.
    Ich boykottiere solange es geht!!!
     
    TheSarge und mazze bedanken sich.
  6. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    5.926
    5926
    Bei den Abos sind die Preise immer zu hoch
     
    TheSarge bedankt sich.
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    24.280
    24280
    Dabei wird vergessen, dass die Masse der Kundschaft, die die (Homerecording-)Musikproduktions-Industrie nährt, nicht als klassischen Musikern besteht, sondern aus jungen Leuten mit Hipster-Attitüde. Und denen ist sowas in der Regel komplett egal. Fazit: Ja, die Hersteller die auf ein solches Modell setzen, werden damit durchkommen. Ob sich die meisten oder alle Hersteller dafür entscheiden? Vielleicht - z.B. wenn sie dem Irrglauben erliegen, damit wären ihre Produkte geschützter und damit besser zu verwerten.
     
    Kuno und TheSarge bedanken sich.
  8. digi

    digi

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    2.568
    2568
    Ich habe mich auch von der CreativeCloud verabschiedet. Statt Adobe Premiere nutze ich nun DaVinci Resolve. Das kostet nix und lässt sich sogar leichter bedienen.

    Leider wächst so der unterschied zwischen Unternehmer und Privatpersonen. Ein Unternehmer kann die Kosten einfach absetzten und ich? :( Also ich wäre für Boykott oder Revolution :).
     
    TheSarge bedankt sich.
  9. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    11.907
    11907
    Ich:
    nix Abo, nix iLok.

    Am liebsten kauf ich mein Zeugs, egal was, nicht bei Großkonzernen sondern lieber bei Tüftlern die hinter ihrem Produkt stehen.

    Zum Beispiel:
    U-He statt NI (die ham nur 1 x Geld von mir gekriegt, seitdem nie wieder)
    Boomerang und Echoplex-Looper statt BOSS
    Rohloff Fahrrad-Schaltung statt Shimano

    Meistens sind die Produkte besser als Konzern-Massenware weil den Tüftlern Qualität wichtiger is als Gewinn. Aber Geiz is leider geil...
     
    ModulationMatrix und TheSarge bedanken sich.
  10. Ethersis

    Ethersis Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    3.885
    3885
    Geht mir genauso. Bin zwar angestellter und die Firma zahlt es aber privat ist da seit CS5 stillstand. Das hatte ich mir mal gegönnt. Adobe sitzt aktuell noch so tief in der Branche das es verdammt schwer bis unmöglich sein wird dagegen zu steuern.
    Affinity ist da ein Schritt in die richtige Richtung. Hab mir da mal Videos angesehen und es sieht sehr vielversprechend aus.
    Natürlich ist es sehr Bequem für Designer, egal in welche Agentur man kommt, es ist ziemlich sicher das man hier Adobe vorfindet. Bei den DAW samt Plugins ist das ja anders. Da herrscht noch Konkurenz, :D.
     
  11. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    23.119
    23119
    Denke ich auch.
    Für die Pros wird das eher weniger ein Problem sein.
    Für uns Hobbymucker ist das schon heftiger.
    Ich glaube nicht, dass ich meiner Frau erklären kann, warum ich im Monat 300€ oder mehr bezahle, nur um meine Libraries, Sequenzer oder Plugins weiter nutzen zu können. :)
     
    TheSarge bedankt sich.
  12. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    11.907
    11907
    Das wär aber mal ein guter Grund im PlugIn-Ordner aufzuräumen und zu überlegen was man wirklich braucht. ;-)
     
  13. digi

    digi

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    2.568
    2568
    Irgendwie erinnert mich diese Entwicklung ans Zunftwesen.

    "Die Zünfte schrieben ihren Mitgliedern zur Sicherung von Qualitäten Produktionsmethoden vor. Dadurch wehrten sie zwar Überproduktionen ab, andererseits verhinderten sie die Einführung neuer, produktiverer, eventuell weniger gesundheitsgefährdender Produktionstechniken. Sie garantierten ihren Mitgliedern ein standesgemäßes, also „gerechtes“ Einkommen. Den Verbrauchern war durch Ausschalten von Preiswettbewerb ein stabiles Preis-Leistungs-Verhältnis garantiert – allerdings auf hohem Preis-Niveau"
     
    TheSarge bedankt sich.
  14. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    23.119
    23119
    Sooviel ist das gar nicht und ich gehe jetzt mal vom Worstcase aus, dass "alle" Hersteller ein Abo-Modell machen würden, weil die das total super finden. :)
    Kommt natürlich auch drauf an, was die Hersteller so im Monat für haben wollen.
    Ich glaube EastWest liegt so bei 20 Dollarz im Monat.
    Klar, könnte man sich dann auch einfach für ein oder zwei Firmen entscheiden und gut ist.
    Dann hat es sich auch mit den Deal of the day erledigt. :)
     
    TheSarge bedankt sich.
  15. Dabey

    Dabey

    Registriert seit:
    23.12.16
    Punkte:
    586
    586
    -wie steht ihr dazu?
    ich hänge mich auf jeden Fall nicht an die Nadel
    -seht ihr dies auch als unsere Zukunft an?
    das kommt ganz drauf an wie sich die Hersteller positionieren, ich würde es z.B. Waves und Arturia zutrauen
    -würde es Sinn machen, als Musiker(-gemeinschaft) sich mit Protest-mails/-Videos/-Stücken an die Firmen zu wenden?
    ja, Protest macht immer Sinn - zumindest als Selbstzweck. Aber nicht zu ausführlich, sondern nur kurz und knapp: nö, ich mach nicht mit.
    -boykottiert ihr Firmen, sobald sie auf Abo-Modell umstellen?
    Jupp

    kleines Szenario was mir sofort in den Kopf kommt: man kommt Abends heim, freut sich darauf eine Idee festzuhalten und stellt fest das die Telekom gerade ein Problem mit den Leitungen hat. Fazit: kein Internet heute Abend, also auch keine PlugIns. Glückwunsch! Haftbar? Niemand. Noch schlimmer wäre ja wenn man noch Auftragsarbeiten hat....
     
    Kuno und TheSarge bedanken sich.
  16. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    11.907
    11907
    ...oder Bankkonto nicht gedeckt (soll bei Musikern hin und wieder vorkommen): Nix DAW...

    Und so ganz nebenbei:
    Nix mehr Offline-Computer für Musik...
     
    TheSarge bedankt sich.
  17. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    8.984
    8984
    Was ist "Bankkonto"?


    :D
     
    Dabey bedankt sich.
  18. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    11.907
    11907
    Das is, wenn man jemand Geld zum Aufbewahren gibt und hofft daß man´s jederzeit wieder abholen kann. Hat zB in Griechenland net immer geklappt...
     
  19. hazz

    hazz

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    56.598
    56598
    Optionen zu bieten ist doch immer gut für den Konsumenten. Abgesehen davon gibt es auch vorteile. Wenn ich weiß, dass ich die nächsten 3 Monate keine Zeit für Musik haben werde, kündige ich die Subscribtion halt. Falls doch kann ich sie wieder erneuern.
    und jeder der es weiterhin "besitzen" will, kauft sich halt immer noch das Standardprodukt. Wo ist das Problem?
     
    andreee und Dabey bedanken sich.
  20. Dabey

    Dabey

    Registriert seit:
    23.12.16
    Punkte:
    586
    586
    Solange beide Varianten funktionieren, gibt es kein Problem...die Wahrscheinlichkeit, das eine Variante (Kauf vs. Leasing) wegfällt, steigt mit der Anzahl der Menschen, die die jeweils andere Variante nutzen...

    We will see.
     
    TheSarge bedankt sich.