Information ausblenden

Windows 7 byebye ... und läuft weiter

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von synthpark, 14.01.20.

  1. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    48.700
    48700
    Wärs ok, wenn die Firma senegalesisch unterstützt und dahingehend investiert, um Kunden in Senegal zu gewinnen, oder würdest du dann empört die DAW wechseln?
     
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.192
    8192
    Einen Rechner nicht am Netz und damit nicht aktuell zu halten gefährdet die Kiste deutlich mehr. Zumindest sofern man das System nicht wirklich isoliert betreibt. Aber dafür müsste man dann auch jeglichen Datenaustausch über externe Speichermedien unterlassen. Macht bei einer DAW aber wohl kaum Sinn.
     
  3. koffein-junky

    koffein-junky

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    1.502
    1502
    Hatte bis 2010 eine Core2Quad Q6600 auf Win XP 32bit, zwei UAD-1, eine Powercore, ne Menge externe Synths und Cubase 5.

    Leider verkauft, dann kam Cubase 7. Ab da gings abwärts :D

    Seitdem hat sich nichts geändert was mich musikalisch oder technisch weitergebracht hat.

    Fazi: Wenn es läuft, konservieren so kanhe es geht. Schaff dir bloß Ersatzteile ran.
    Hätte ich auch mal machen sollen.
     
  4. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    1.064
    1064
    werde erst mal auf win 8 upgraden, dann habe ich wieder support bis 2023.
     
  5. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    48.700
    48700
    Wo soll sich denn der Virus verstecken, in der Wavedatei? Oder im Projektfile?
     
  6. koffein-junky

    koffein-junky

    Registriert seit:
    13.09.04
    Punkte:
    1.502
    1502
    Lässt sich den Windows 7 noch installieren und updaten oder ist damit bald auch schluss ?
     
  7. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.192
    8192
    Selbstverständlich, oder denkst du, das geht nicht, weil das keine Exe Datei ist? :LOL:
     
  8. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    1.064
    1064
    oder ich wechsel zu linux. mal gucken.
     
  9. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    1.390
    1390
    Was man ja durchaus kann.

    Wenn mein Windows 7 offline geupdatet wurde und ich den Datenaustausch auf einem aktuellen Win 10 Laptop oder was auch immer mache, schleppe ich mir über Win 10 doch im Regelfall (bei besonnener Nutzung ohne Pr0n-Torrent-etc.-Zeugs & mit Adblocker usw.) keinen Virus ein, der mein 7er Windows zerstört. Und selbst wenn, dann habe ich den ja schon auf Win 10 rumgeistern. Von Windows 7 offline schleppe ich nix böses in Windows 10.

    Bei Datenaustausch von fremden Rechnern checkt man halt erstmal auf Win 10 was so Sache ist, mit dem Speichermedium.
     
  10. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    1.390
    1390
    In der Wave-Datei gibt es scheinbar schon tatsächlich.
     
  11. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    48.700
    48700
  12. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    21.277
    21277
    Unpassender Vergleich, da brauche ich nicht weiter drauf zu antworten.
     
  13. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.192
    8192
    Sorry, aber ein Virenscanner bringt dir absolut keine Sicherheit. Meine Studis basteln in den höheren Semestern Malware über Codecaves zusammen, die von keinen Virenscanner der Welt entdeckt werden. Ein Exploit ist halt ein Exploit. Und sofern der nicht beseitigt wird, bleibt ein System immer verwundbar. Egal, ob du nun dazwischen einen aktuellen Virenscanner hast oder nicht. Sicherlich, ein System am Internet nicht zu patchen ist grob fahrlässig. Aber Datenträger in ein nicht gepatchtes System zu lassen ist keinen Deut besser.
     
  14. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    19.291
    19291
    Meines Wisens nach enthalten Wave-Datein keine ausführbaren Anweisungen in der Form von Scriptsprachen oder Macros. Eine DAW würde versuchen die Bitmuster des Virus als Amplituden und SChwingungen zu interpretieren.
     
  15. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    1.390
    1390
    Was ich so ja nirgends geschrieben habe. In meinen vier Semestern WINF ist schon was hängengeblieben.

    Aber dann ist die Verwundbarkeit doch in Windows 10 schuld und hat nichts mit meinem Win-7-Offline-Rechner zu tun, auf den ich Daten speise? Oder ist das Schadcode, der von Windows 10 als vollkommen unbedenklich angesehen wird, obwohl er in Windows 7 die Hölle öffnen könnte?
     
  16. chrisspeed

    chrisspeed

    Registriert seit:
    02.12.06
    Punkte:
    6.999
    6999
    Wozu dieser Zwischenschritt?? Um in 2 Jahren wieder anzufangen? Dann kannst du gleich auf Win 10 gehen oder was spricht dagegen? Jetzt aber bitte nicht das sinnlose "Datensammel- Argument"....
     
  17. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    8.968
    8968
    Jupp. Neulich alte Cds Dvds mit Daten durchgeforstet. Win10 hat sofort eine Bedrohung gefunden, während Avast schön die Füße still gehalten hat. War erstaunt, wie schnell Windows da reagiert hat. Nichtmal die Datei angeklickt, sondern nur die Cd über den Explorer geöffnet. Hat keine 2 Sek gedauert mit der Meldung.
     
  18. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.192
    8192
    Genau, der Virenscanner findet den Schadcode nicht. Aber weil Windows 10 gepatcht ist, richtet die Malware hier keinen Schaden an. Erst auf den System ohne den Patch.
     
  19. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    48.700
    48700
    Ne Firma entscheidet selbst, wie sie die Kohle ausgibt und welche Kinden gewinnen/behalten will. Wir leben ja nicht im Sozialismus. Und der Vergleich hinkt ganz und gar nicht, weil die Ressourcen für jedwede Investition/Weiterwntwicklung immer zeitlich/finanziell beschränkt sind, sei es wegen Sprachsupport, BS Support oder was auch immer. :)
     
  20. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    33.187
    33187
    Ich bin mittlerweile froh, das bescheuerte Win 7 los zu sein. Etliche Probleme hatte ich nur damit.
    Win 10 läuft auch hier allerbestens,ist ist super stabil und performant, kann überhaupt nicht klagen. Logisch auch, dass Softwares immer aufwändiger werden und nach mehr von allem verlangen, hardware, Grafikleistung etvc. Das will ich jedenfalls gerne nutzen...
    Werde meinen Hauptarbeitsrechner nun in Bälde auch mit Win 10 ausstatten.
    Viren? kein Thema für mich. Meine Rechner nutze ich nur zum arbeiten und zum Surfen.

    Es sollte doch klar sein, dass uralte Software oder auch Hardware, ich denke da an meine olle 2496, irgendwann nicht mehr kompatibel ist! Bei Apple ist das ja alles noch drastischer und dramatischer, die machen nen Cut, und dann geht´s frisch weiter.
    Wozu diese Aufregung hier - irgendwann ist nun auch mal gut mit dem alten Stuff. Frisches Zeugs hat def. Vorteile. Da muss man halt mal investieren, gibt ja auch etliche günstige Lösungen (Wandler) bis kostenlose (Office Free) usw. Diese Heulerei hier nervt und ist mir unverständlich. Ist doch nur logisch und konsequent, dass Hersteller alte Zöpfe mal abschneiden. Den Support kann sich keine moderne Firma in dieser schnellebigen Zeit mehr leisten. Wer keinen Bock hat und all diese neuen wunderbaren Möglichkeiten nicht nutzen möchte, betrifft ja auch Plugins und DAW Updates, kann sich ja einen alten Atari holen, konnt man auch gut Musik mit machen. (/Ironiemode OFF)

    ...