Wie Programmiert ihr eure Drumspur ??????

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von pocarojeff, 10.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. pocarojeff

    pocarojeff Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    107
    107
    Hy,

    wollte einfach mal die Allgemeinheit hier ansprechen, weil mich interressiert
    wie und mit welchen Programmen ihr eure Drumspur erzeugt !!!

    Und wie ihr es anstellt das die Drums so realistisch wie möglich klingen !!!!!

    Gruß Karsten

    DANN MAN LOS............BIN MAL GESPANNT ?????? :D :p :pint: :pint:
     
  2. KoolKolle

    KoolKolle

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    60.331
    60331
    Na ich in Cubase mit Battery. Die Samples müssen halt schon realistisch klingen, alles andere muss man mit Anschlagsdynamik und später im Mix regeln.
     
  3. Ibanese

    Ibanese

    Registriert seit:
    20.12.04
    Punkte:
    655
    655
    Wichtig ist, dass du überhaupt weißt, wie man Schlagzeug spielt. Oft kommen diverse Sachen zustande, die ein Drummer gar nicht spielen könnte. Das überzeugt natürlich wenig.

    , Iba
     
  4. pocarojeff

    pocarojeff Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    107
    107
    Hast du vielleicht schon mal an ein Pad gedacht um die einzelnen Noten selber einzuspielen ???

    Zum Beispiel mit Battery und einem V-Drums von Roland, wo du die jeweiligen Drumspuren
    nach einander einspielst oder vielleicht nur ein paar Takte und sie dann einfach wieder
    kopierst nur damit das Feeling eines echten Drummer vorhanden ist !!
     
  5. pocarojeff

    pocarojeff Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    107
    107
    Genau, schon oft gehört !!

    Lausche einem Popsong zu und höre ein Solo des Drummers der über seine Toms fegt
    und die Sechzentel der Hihat laufen vergnügt weiter als wäre nicht besonderes passiert !!!
     
  6. Sebasco

    Sebasco

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    316
    316
    Mal ne blöde Frage.


    Also wirklich blöd.


    Wie läuft die Zusammenarbeit von Cubase und Battery eigentlich.Man "schreibt" oder"programmiert" doch vermutlich keine Loops in Battery oder?Findet das Platzieren der Drumhits in einem Groove weiterhin in Cubase statt?
     
  7. pocarojeff

    pocarojeff Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    107
    107
    Verstehe deine Frage nicht ganz, du meinst wie du in Cubase mit Battery als FST-Plugin
    Drums Programmieren kannst oder wie?????
     
  8. Industrial

    Industrial

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    1.028
    1028
    Die Samples werden in Battery geladen, bearbeiet und in Cubase Midieditor aufgezeichnet, wenn du das gemeint hast
     
  9. -eric-

    -eric-

    Registriert seit:
    13.04.05
    Punkte:
    571
    571
    Ich benutz den Trigger-Finger von MAudio und bin recht
    zufrieden damit, da ich schon seit ich denken kann mit
    den Fingern rumklopf (zum Ärgernis meiner Sitznachbarn :D )
     
  10. Sebasco

    Sebasco

    Registriert seit:
    08.01.06
    Punkte:
    316
    316
    Danke,ja,das meinte ich
     
  11. pocarojeff

    pocarojeff Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    107
    107
    Und die einzelnen unterschiedlichen Anschläge und die Präzise Ungenauigkeit eines Drummers, wie wirst du damit fertig???
     
  12. pocarojeff

    pocarojeff Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    107
    107
    Und wie programmierst du unterschiedlichen Schläge eines Drummers die Präzise
    Ungenauigkeit???
     
  13. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.723
    15723
    Grüße.


    ich programmiere die drums im key-editor. velocities setze ich, wenn überhaupt, mit dem logical editor und einem preset oder einem selbst gefertigten algorithmus. in seltenen fällen greife ich da nochmal von hand drauf ein.

    allerdings mag ich auch kein dynamisches spiel. wenn ich echte musiker aufnehme, will ich ja auch nicht, dass die alles unterschiedlich laut spielen. hab ich hinterher nur mehr arbeit mit kompressor.

    timing-dynamik ist mir auch schnurz.

    insgesamt könnte man sagen: sch**egal ob es realistisch klingt, hauptsache es klingt und tritt arsch. :D


    Der Gruß

    Griffin
     
  14. pocarojeff

    pocarojeff Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    107
    107
    Mag sein, aber ich meine auch nicht extrem hörbare Lautstärke Unterschiede sonder extrem kleine Differenzen wärend des Spielens die aber gerade den Groove ausmachen damit der Mix
    nicht so steril wie eine Drumspur in einem Hip Hop Song klingt. Kein Drummer spielt jeden Snareschlag wie den anderen, oder ???
     
  15. Ibanese

    Ibanese

    Registriert seit:
    20.12.04
    Punkte:
    655
    655
    Zu beachten gilt (meiner Meinung nach) ...

    ... dass man die Snareschläge eventuell ein bisschen verschiebt, denn das machen richtige Schlagzeuger auch desöfteren. Was meine ich damit? Nun, wenn ich einen sehr schnellen Part in meinem Song habe, der treiben soll, dann setze ich die Snare ein klitze klein wenig (nur ein paar ms) vo den eigentlichen exakten Punkt. Bei schleppenden Parts setze ich die Snare dahinter. Das wirkt auf jeden Fall realistischer, einfach mal versuchen.

    Soweit ich weiß, gibt es in Cubase auch eine Funktion die Quantisierung per Zufall zu verschieben, da bin ich mir aber nicht sicher (Stichwort: humanize Funktion). Hab das nur gelesen, ich geb also keine Gewähr darauf

    , Iba
     
  16. Disszipline

    Disszipline

    Registriert seit:
    12.08.04
    Punkte:
    75
    75
    akai - mpd 16 am fpc von fruity 5 oder über den dr fusion der auf der neuen keys als freeware war! dann wird kick und snare getriggert, dann die hihat und dann der rest!
    oder ich setz die samples im stepsequencer...
    aber auf möglichst realistisches drumarrangement setz ich in meinen beatz auch keinen wert (3 hihats und ne snare gleichzeitig, obwohl der drummer ja blos 2 arme hat :) )
    mpc style eben!
     
  17. Ibanese

    Ibanese

    Registriert seit:
    20.12.04
    Punkte:
    655
    655
    Dafür sind dann die Sampels zuständig. Ich hab mir vor kurzem das NS-Kit (Buy Version) zugelegt. Eine imense Menge an Sampels. Aber der Aufwand wird irgendwann so groß, dass man sich eine Grenze setzen sollte. Desweiteren spielt der Arbeitsspeicher eine große Rolle. Wenn ich ein sehr realistisches Set haben möchte, dann setzt das eine unzahl an verschiedenen Sampels voraus.

    Bsp.

    Snare > X-Stick > RimShot > normaler Snareschlag (alles links und rechts angeschlagen). Alleine die Snare hat bei mir 150 verschiedene (wenn nicht sogar noch mehr) Sampel-Layer.

    1 Instr. hat ca 30 Layer ...

    Du stößt dich nur auf imense Datenmengen, das muss dann auch nicht sein.

    , Iba
     
  18. pocarojeff

    pocarojeff Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    107
    107
    Genial erklärt, es ist in der Tatsache so, je langsamer das eigentliche Tempo desto mehr
    schleppt mann dem genauen klick hinterher.
     
  19. Paprika

    Paprika

    Registriert seit:
    20.08.04
    Punkte:
    1.309
    1309
    geil wäre doch wenn man groove agent mit battery verknüpft. hat jmd da erfahrung und weiss wie man das RICHTIG macht???

    ich habe es mal versucht wurde aber nichts. wobei ich mich da nicht richtig reingesteigert habe und auch das gefühl hatte dass es nicht wirklich korrekt war.
     
  20. pocarojeff

    pocarojeff Themenersteller

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    107
    107
    Du willst die Midi Daten aufnehmen und mit Battery wiedergeben oder wie???
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.