wie Ideen merken?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von schnuffke2, 09.01.18.

  1. schnuffke2

    schnuffke2 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    3.923
    3923
    Hey!

    Mal ´ne bekloppte Frage: Wie kann ich mir Ideen merken bzw. sie archivieren? Kennt da jemand ´ne Methode?

    Ganz konkretes Beispiel: In einem anderen Thread wurde der HISE-Sampler angesprochen. Mit dem möchte ich mich mal befassen, aber nicht heute sondern irgendwann in den nächsten Wochen/Monaten. Nun habe ich mir das vor längerer Zeit schonmal vorgenommen und komplett vergessen.
    Wenn es wirklich wichtig wäre, hätte ich es im Kopf. Es ist aber eher auf dem Level von "man könnte ja mal...".

    Was, wenn ich mehrere bis viele solcher Ideen am Tag habe? Wenn die Ideen unterschiedlich gewichtet sind? Es gibt ja Ideen wie "ich möchte mal hören, wie ein Effekt in einer bestimmten Einstellung klingt", was man dann vllt. in zwei Minuten abgehandelt hat. Dann sowas wie mit dem Sampler, wofür man sich schon eher richtig Zeit nehmen muss.

    Das Eingangsbeispiel zeigt, dass mein "System", es einfach auf ´nen Zettel schreiben und auf den Schreibtisch zu legen, nicht funktioniert. Zettel tendieren zum Untertauchen in der Masse oder auch einfach zum Verschwinden .

    Wie merkt man sich solche Sachen? Und ganz wichtig: Es muss eine analoge Lösung sein, irgendeine Software zu nutzen, geht gar nicht.

    Ich bin bestimmt nicht der erste Mensch in der Geschichte, der da nach einer Lösung sucht, weswegen ich stark davon ausgehe, dass es da bereits Ansätze/Lösungen gibt.

    Dank im Voraus
     
  2. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    6.881
    6881
    ToDo-Listen in Notizen App aufm Handy anlegen.
    Funktioniert auch gut für Einkaufslisten.
    Analog dazu (Wortspiel ;)): Zettel schreiben oder ein Notizbuch anschaffen.
     
  3. schnuffke2

    schnuffke2 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    3.923
    3923
    Nee, nichts mit Software bitte. Das geht einfach nicht. Will darüber auch nicht groß diskutieren, ist einfach so.
     
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    30.478
    30478
    Ein Notizbuch?
     
  5. archibald

    archibald

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    756
    756
    Alternative zum Notizbuch: Häng dir ein Pin Board an deinen Arbeitsplatz (oder eine Magnettafel) und sammel dort deine Ideen - immer eine Idee auf einem separaten Zettel.

    Vorteile:
    + Du hast immer ALLES im Blick
    + Du kannst sogar kategorisch sortieren
    + Du kannst Ideen, die du umgesetzt hast oder die sich erledigt haben, einfach wieder abhängen.

    Geil oder? ;)

    Gruß
    archi
     
  6. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    20.269
    20269
    Ist das dann analog? :-D:-D:-D

    Ernsthaft, das Handy ist Dein Freund.

    Bei mir:
    - task to do pro
    - Evernote
    - Diktiergerät

    Bei den Apps für to do Listen kannst Du dann für jede Aufgabe/Idee Prioritäten vergeben, kannst sie in verschiedene, selbst angelegte Kategorien sortieren, kannst Dich dran erinnern lassen und und und...

    Ich schreib da z.B. meine ganzen musikalischen Projekte rein.

    Evernote ist für alles gut. Text Ideen, Fotos um sich bestimmte Sachen zu merken, als Diktiergerät, ....
     
  7. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    30.478
    30478
    Und wenn ihm der zündende Geistesblitz in der S-Bahn kommt?
     
  8. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    16.824
    16824
    Kenn ich. :)

    Wenn es keine Software und kein technisches Gerät sein soll, kann man dem Zettelchaos dadurch ein wenig begegnen, dass man sich für 1 EUR einen Notizblock bzw. -heft kauft und diesen ausschließlich für die Ideensammlung nutzt. Wenn man jeden Eintrag konsequent mit einem Datum versieht, weiß man schon nach kurzer Zeit, wie lange man gebraucht hat, um etwas zu vergessen und nicht zu schaffen. :)
     
  9. Neobiont

    Neobiont Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    4.648
    4648
    "Vorlieben Bilder" in gewollter Reihenfolge verknüpfen und mit -Taetigkeit- verbinden.

    Beispiel :
    Super Pasta Gericht = hohe Prio ~ Sampler Project
    Stockfisch Lasagne = (sehr) nidriege Prio ~ "mal in den Effekt reinhoeren..."

    Bin extra bei Nudeln in beiden Faellen geblieben, so funktionieren dann andere Bilder besser für -anderes-
     
  10. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    872
    872
    Ich nutze gerne - für alles - Erinnerungslisten (Apps), ggf. auch mal ne Aufnahme am Handy (Melodie)...
    Für Analog schwöre ich auf ein Whiteboard (gibts ja in Mini bis Maxi) -> mit bunten Markern gibt es der Idee ein Bild (Mindmap), welches sich fürs Gehirn leichter umsetzen lässt (vgl. analoge Stadtkarte ^^).
    Die "Idee" ist auf dem Board dazu noch gut editierter...

    Mit dem Marker auf das Fenster bzw. den Spiegel geht auch schon mal.... :D:D:D
     
  11. archibald

    archibald

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    756
    756
    Zettel und Stift muss er dann immer dabei haben. Er kann es in der S-Bahn notieren und später an sein Board hängen. (Ich würde wahrscheinlich auch eher das Notizbuch verwenden - nein, eigentlich tippe ich halt alles gleich als Notiz in mein Handy - I stay wired...)
     
  12. schnuffke2

    schnuffke2 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    3.923
    3923
    In mir ist gerade die Erkenntnis gereift, die verschiedenartigen Ideen/Gedanken getrennt zu archivieren. So werde ich mir z.B. heute einen Karteikasten anlegen, in dem ich Ideen der Kategorie "oblique strategy" einordne. So ist dies schonmal räumlich und gedanklich klar getrennt.
     
  13. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    30.478
    30478
    Mach's aber nicht zu vielschichtig bzw. kompliziert, denn ansonsten läuft man Gefahr, dass was verloren geht oder man die verschiedenen Systeme nicht nutzt.
     
  14. schnuffke2

    schnuffke2 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    3.923
    3923
    Ja klar ... aber ´ne grobe Einteilung macht sicherlich Sinn.
     
  15. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    41.429
    41429
    Aufnahme App im Smartphone, da kann man reinsingen.
     
  16. schnuffke2

    schnuffke2 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    3.923
    3923
    Vllt. besorge ich mir da doch noch ´ne Software - werde ich mir gleich mal auf´n Zettel schreiben, um es nicht zu vergessen.:D
     
  17. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    872
    872
    LoL. Musste gerade mal an einen Kasettenrecorder mit Vintagemikro denken...
     
  18. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    6.880
    6880
    Dem ist nichts zuzufügen. Bloß nicht wieder vergessen :D
     
  19. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    6.516
    6516
    Ich habe eigentlich selten ein Notizbuch zur Hand, aber sehr oft das Handy.

    Ich würde das einfach im Kalender eintragen.

    Bei mir ist z.B. Samstag ein Tag, an dem ich immer Zeit habe und wenn dann eine Erinnerung am Samstag morgen klingelt,
    dann kann ich es nicht vergessen. Sollte ich keine Lust oder Zeit haben, dann verschiebe ich diese Erinnerung auf einen anderen Tag z.B. Sonntag oder Feiertag.

    Für mich funktioniert tatsächlich nur ein Kalender.
     
  20. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    872
    872