Information ausblenden

Welches Programm?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Crake, 01.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Crake

    Crake Themenersteller

    Registriert seit:
    08.09.08
    Punkte:
    19
    19
    Hallo liebe Community,

    ich benutze seit einem Jahr Fruity Loops XXL und mache damit Beats.
    Nun suche ich ein Programm mit dem ich aufnehmen und gut digital abmischen kann. [Früher habe ich den Beat einfach auf "audacity" geladen und nicht mehr abgemischt]
    Nun frag ich mich welches Programm dafür am besten geeignet ist.



    Mit Fruity Loops kann man ja aufnehmen aber meines Erachtens nicht sehr viel digital mischen.

    Mit Reason kann man nur Beats machen glaub ich.

    Jetzt ist wahrscheinlich die Frage ob Cubase oder Protools.

    Bei beiden müsste ich aber die einzelnen Tonspuren von Fruity noch aufwendig nach Cubase/Protools importieren oder?

    Also was ist sinnvoller in meiner Lage?

    Danke im Voraus
     
    Crake, 01.12.08
    #1
  2. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    du kannst fruity auch in die sequenzer rewiren lassen (einbinden) damit verhinderst du das exporten von tonspuren um sie im sequenzer wieder zu importieren
    ist schön komfortabel das ganze
     
    mheadshot, 01.12.08
    #2
  3. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Alle aktuellen Sequencer verfügen heute über REWIRE.
    Es sit also nicht notwendig, die Einzelspuren erst irgendwie
    "aufzunehmen". Das geht per REWIRE alles in Echtzeit.

    FruityLoops ist sehr wohl auch in der Lage, ganz normal
    Audio aufzunehmen und anzumischen.
    Du benötigst also nicht zwingend irgendeine andere Software.

    Im Grunde genommen ist es auch egal, welchen Sequencer Du
    zum aufnehemne und Mixen von Audiospuren benutzen willst.
    Es geht mit allen Sequencern in etwa gleich gut.
     
    HipHopMacher, 01.12.08
    #3
  4. Crake

    Crake Themenersteller

    Registriert seit:
    08.09.08
    Punkte:
    19
    19
    Und wie würde ich das machen wenn ich zum Beispiel einen Beat den ich Bei Fruity Loops gemacht hab zu Cubase "schicken" will?
     
    Crake, 02.12.08
    #4
  5. BuDelicious

    BuDelicious

    Registriert seit:
    31.05.07
    Punkte:
    1.337
    1337
    das steht dann im handbuch!.....;)

    du kannnst einfach deine fruity loop spuren zu denen von cubase routen!is ganz simple......aber warum soll man dir das jetzt erklären,wenn noch kein cubase hast!?

    Gruß,

    Christian
     
    BuDelicious, 02.12.08
    #5
  6. Machiavelli

    Machiavelli

    Registriert seit:
    07.09.07
    Punkte:
    921
    921
    Reason kann auch noch einiges mehr ;)
     
    Machiavelli, 02.12.08
    #6
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hallo!

    Da zu öffnest Du Fruity in dem Host als Plugin. In Fruity dienen die FX-Kanäle dann als Outs, es stehen 16x2 zur Verfügung. Diese liegen dann im Host-Mixer an und können bearbeitet werden.


    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
    Signalschwarz, 02.12.08
    #7
  8. Crake

    Crake Themenersteller

    Registriert seit:
    08.09.08
    Punkte:
    19
    19
    Hat den Cubase einen Step Sequencer?
    Wenn ich zum beispiel an n paar stellen die drums weglassen will oder die bassline oder so? Oder hinzufügen will? Oder n pattern sequencer?
     
    Crake, 02.12.08
    #8
  9. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Du verwechselst jetzt MIDI und Audio...
    Kurz: Ja, das geht auch alles.
     
    Signalschwarz, 02.12.08
    #9
  10. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.013
    6013
    Wenn du Cubase nutzen willst, solltest du dich daran gewöhnen, dass es im Gegensatz zu FL weniger bis garnicht pattern-basiert abeitet. Der workflow ist, abgesehen vom riesigen Umfang, etwas anders.

    Was willst du denn mit dem Einsatz eines weiteren Host bezwecken: Aufmotzen deiner Tracks mit z.T. besseren Effekten oder Synthies? FL besitzt doch von sich aus eine VST-Schnittstelle, oder?
    Verbesserung oder Veränderung der Arbeitsweise?
     
    richie, 03.12.08
    #10
  11. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    also rewire schoen und gut, aber gerade für weniger professionell arbeitende / unerfahrenere benutzer ist das einzelne exportieren der spuren aus fruityloops und anschleissendes reinladen in einen sequenzer und dann beschnibbel udn berschieben wohl einfacher oder? da kommt man auch gleich auf neue ideen. es geht natuerlich etwas
    flexibilität verloren was das ausgangsmaterial angeht, aber wenn der "beat" schon fertig war gehts doch.
    spuren einzeln exportieren ist doch mit mute-knopf und ggf. noch einzelner pegelung vor dem exportieren nicht so das problem. ich würds so machen.

    und warum nicht mehr audacity benutzen? kann doch mehrere spuren etc...
    wenn du damits chon umgehen kannst....

    ansonsten: reaper (günstigund gut) oder eine billige version von cubase...
    oder den kostenlosen samplitude schranz aus der computerbild oder so es den gab...
     
    Norz, 03.12.08
    #11
  12. Leinbeck

    Leinbeck

    Registriert seit:
    21.06.07
    Punkte:
    682
    682
    "Mischen" kannst du in Fl genauso wie mit Cubase oder Pro Tools, es kommt immer nur auf die Erfahrung des Anwenders an.
    Cubase oder Pro Tools nur dazu zu nutzen und eigentlich in Fl arbeiten ist für die Aufgabenstellung viel zu teuer.

    P.S. wenn du dich an das pattern-basierte Arbeiten gewöhnt hast ist Cubase zumindest vom Workflow her ganz anders, für mich schlicht ein graus, ohne Nutzung der Tastaturkombinationen bzw. der verschiedenen Ansichten geht mir da die Kreativität wegen ewiger Fensterschieberei und Mausklickerei flöten.

    Grüße
    Chris
     
    Leinbeck, 03.12.08
    #12
  13. Crake

    Crake Themenersteller

    Registriert seit:
    08.09.08
    Punkte:
    19
    19
    Ok naja ich habe mir von cubase erhofft einfach mehr mit den vocal spuren machen zu können (effekte) und vor allem einen großes digitales mischpult zu haben welches ich bei FL Studio nich hab. Letzteres eher der Hauptrgund.
     
    Crake, 03.12.08
    #13
  14. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.102
    22102
    Nanana ... Vorsicht bitte! :D

    ICh habe den Thread nur leicht überfolgen, aber meine Empfehlung im Moment ist das Samplitude Music Studio 2008 - für 22 EUR auf eBay!

    Ein absoluter No-brainer und man kann wunderbar in die Samplitude Welt reinschnuppern und weit mehr als das!
     
    MountainKing, 03.12.08
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.