Information ausblenden

Welches Notebook für Musikproduktion kaufen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von egobyte77, 09.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. egobyte77

    egobyte77 Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.08
    Punkte:
    5
    5
    Hallo. Ich möchte mir nächste Woche ein neues Notebook kaufen. Habe mich mal etwas schlau gemacht über die verschiedenen Angebote. Ich brauche das Notebook für die Musikproduktion mit Cubase, Wavelab, Fruityloops. Als Audiohardware verwende ich eine M-Audio ProFire 610 und ein oxygen keyboard. Das Gerät sollte sehr stabil laufen. Ich weiss dass die beste Lösung wohl ein Macbook pro währe, diese Option kommt für mich aber nicht in Frage da ich sämtliche original Software bereits gekauft habe und diese nur auf einem Windows Gerät installiert werden kann. Ebenfalls währe es von Vorteil ein Notebook mit Windows XP Pro zu finden. Ich möchte ca. 2000 Schweizer Franken also ca. 1380 euro dafür ausgeben. Das Notebook sollte minimum einen 17" Bildschirm haben. Habe mir zum Beispiel das neue Acer Apire Gemstone Blue angeschaut, ist zwar etwas teuer aber was solls. Also nun währe ich froh ein paar Anregungen von euch zu erhalten. Vielen Dank.
     
    egobyte77, 09.11.08
    #1
  2. Langfingerli

    Langfingerli

    Registriert seit:
    24.01.03
    Punkte:
    1.465
    1465
    Mininum 17", hm, hoffentlich willst du das Ding nie transportieren :D
    Nimm lieber ein 15" Laptop und kauf dir noch einen externen Bildschirm dazu, da hast du mehr davon.
     
    Langfingerli, 09.11.08
    #2
  3. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    welcome

    jup das acer kannst du in betracht ziehen!

    achte auf:

    - lüfterlautstärke
    - genug usb ports und nen fw port
    - service

    eigentlich kannst du sonst jedes gute notebook nehmen. es gibt kein notebook für musik. nagut, in den audioshops gibts welche aber die kochen auch nur mit wasser.

    dufte
     
    DaddyDufte, 09.11.08
    #3
  4. egobyte77

    egobyte77 Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.08
    Punkte:
    5
    5
    ok das währe natürlich auch eine möglichkeit. da ich an verschiedenen standorten musik mache habe ich mir gedacht es währe doch gut einen grossen bildschirm aus zu wählen. so ein ding mit einer auflösung von 1900*1200.
     
    egobyte77, 09.11.08
    #4
  5. egobyte77

    egobyte77 Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.08
    Punkte:
    5
    5
    dann liege ich mit dem acer also gar nicht so schlecht. das preis leistung verhältnis stimmt da auch denke ich. leider wird das gerät nicht mit windows xp ausgeliefert. sollte aber wohl möglich sein das nachträglich zu installieren sofern die verschiedenen treiber verfügbar sind. habe mir auch die dell xps angeschaut, weiss aber nicht so recht was ich davon halten soll.
     
    egobyte77, 09.11.08
    #5
  6. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    frag gleich nach, ob sie dir auf xp downgraden. is nicht unüblich.

    kleineren monitor würde ich übrigens auch empfehlen.

    die 200 euro die du dadurch sparst, kannst du zb. mit weiteren 100 vermengen und in einen schönen 21 zoller verwandeln.
     
    DaddyDufte, 09.11.08
    #6
  7. egobyte77

    egobyte77 Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.08
    Punkte:
    5
    5
    ok das mit dem bildschirm muss ich mir noch überlegen.. es gibt schon verdammt viele angebote. die geräte von cybersystem, alienware oder schenker sind auch nicht übel. obwohl die alienware geräte schon sehr teuer sind.
     
    egobyte77, 09.11.08
    #7
  8. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    ganz ehrlich. bei solchen fragen würde ich fast eher in ein notebook- oder pc- forum gehen - die sind einfach mehr up to date.

    ich will dich natürlich nicht vergraulen, aber du hättest da jetzt wahrscheinlich schon 10 antworten... naja vielleicht 8

    und wie gesagt notebook bleibt notebook und gut bleibt gut und brautkleid bleibt brautkleid... zum musik"instrument" wird es erst durch das audiointerface, ein midikeyboard undundund...


    gruß,
    dufte
     
    DaddyDufte, 09.11.08
    #8
  9. tomf

    tomf

    Registriert seit:
    09.11.08
    Punkte:
    6
    6
    also acer würde ich persönlich nicht empfehlen. greif lieber zu einem hersteller wo auch der support passt. dell würde ganz gut für dich passen, erstens kannst du bei jedem modell zwischen mehreren auflösungen auswählen (gibta uch 1920x1200 bei 15.4") und zweitens ist der support spitze - den aufpreis dafür (zb. für 4 jahre) würde ich auf jeden fall zahlen.

    ansonsten wäre noch lenovo/hp zu empfehlen.
     
    tomf, 10.11.08
    #9
  10. Tonsen

    Tonsen

    Registriert seit:
    15.11.08
    Punkte:
    4
    die frage kursiert bei mir auch gerade und ich habe stunden damit zu gebracht Foren zu durchforsten und slebst ein 2 Themen verfasst um antworten zu bekommen. Ist echt immer noch nicht einfacher, in einigen Foren soll man den Finger von Dell lassen, in andren ist er n lappi wie jeder andre auch wo am ende das drum herum zählt. aber die engine muss ja hauptsächlich laufen. er soll ja unter den musikprogrammen und den möglicherweise mitlaufenden tools nicht zusammen brechen.

    Die Frage ist Dell, ja oder Nein? wenn kommt sicher eher das Studio davon in Frage, aber ob überhaupt wäre toll zu wissen...

    wie wichtig ist bei der Prozessor wahl der fsb? 667 oder doch schon 800 und ram. laptop schwer nachzurüsten. lieber gleich mit 4096 Mb ausstatten für die zukunft? falls man später auf ein 64 bit betriebssystem umsteigen will?
     
    Tonsen, 15.11.08
    #10
  11. Cal1

    Cal1

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    3.048
    3048
    macbook
     
    Cal1, 15.11.08
    #11
  12. Tonsen

    Tonsen

    Registriert seit:
    15.11.08
    Punkte:
    4
    sry, aber da stimmen preis und unterstützung einiger programme nicht, einige haben schon diverse win basierende programme, daher kommt das nicht in Frage... also, sry aber kein Beitrag von dir, und mit einem Wort sry aber das ist so unkonstruktiv. lieber nix schreiben.
     
    Tonsen, 15.11.08
    #12
  13. Cal1

    Cal1

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    3.048
    3048
    falsch.
    beim macbook stimmt wenigstens das preis-leistungsverhältnis.
    welche programme werden denn nicht unterstützt?
    ich kenne keine wirklih wichtigen die nicht auf mac laufen?!
     
    Cal1, 15.11.08
    #13
  14. Tonsen

    Tonsen

    Registriert seit:
    15.11.08
    Punkte:
    4
    ich gehe bei meiner aussage ja auch vom budget aus. macbook mag ne gute Wahl sein, das stell ich überhaupt nicht in abrede, aber er ist zum einsteigen oder so zu teuer. es gibt laptops die bringen mir die Leistung die ich brauche und die kann man sich eher leisten als n mac, würde den auch bevorzugen aber s geht einfach nicht. das mit den programmen hab ich nur gelesen, Ein User hatte sich schon Windows basierende programme gekauft bzw in nutzung und erneuerte sein system nur um nen neuen Laptop und war dadurch gezwungen auf mac zu verzichten, zwing mich nicht das zu suchen, bin schon den ganzen tag in Foren unterwegs und suche antworten und tips...
     
    Tonsen, 15.11.08
    #14
  15. iPaul

    iPaul

    Registriert seit:
    08.09.08
    Punkte:
    829
    829
    Hi,

    mit meinem Acer war ich auch sehr lange zufrieden. Jedenfalls so lange, bis mir der Deckel mit dem Display beim Öffnen an den Scharnieren abgebrochen ist. Habe es ganz normal aufgemacht, ohne Gewalt. Ist aber sicher ein Einzelfall. So schlechtes Material verwenden die heute wohl nicht mehr, das hätte man gehört. Kann mir aber nicht vorstellen, daß das noch einer repariert, jedenfalls zu vernünftigen Kosten.

    LG

    iPaul
     
    iPaul, 15.11.08
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.