Welches Interface? Oder gar keines?

  • Ersteller danieljam
  • Erstellt am

D
danieljam
Registriert
14.10.14
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
1
Punkte
17
Hey Leute,
ich habe vor kurzem von einem Kollegen seine alten Esi nEar08 classic Monitore abgekauft (2 Stück, zusammen 100€ bezahlt. Ihr könnt mir ja auch mal zusätzlich schreiben, was ihr von denen haltet!)

Ich mache Zuhause hobbymäßig Musik, und zwar produziere ich Instrumentals/Beats (Hip-Hop) und nehme zudem meine Freunde auf und mische dann alles.

Nun ist es so, dass die Monitore einen 6,3 mm Klinken-Ausgang haben und mein Rechner nur einen Standard 3,5mm klinke.

--> Frage numero 1: Muss ich mit Soundverschlechterungen rechnen, wenn ich die 6,3mm Klinken der Boxen per Adapter auf 3,5mm konvertiere?

Wenn ja, würde ich doch eher zu einem externen USB-Interface greifen. Zwar ist mein PC nicht gerade schlecht, jedoch wird dieser ja zudem vom Interface entlastet und ich erziele geringere Latenzen.

--> Frage numero 2: Welche Interfaces könnt ihr empfehlen, die 6,3mm Klinke Eingänge für meine Monitore haben, eventuell noch einen Line-In für ein Mikrofon und einen Anschluss für Kopfhörer haben.
Klingt alles nach Standart, jedoch gibts es ja Interfaces mit mehreren Line-Ins (die ich nicht benötige) und dann gibt es noch ganz simple, die gar keine haben und einfach nur dazu da sind, den rechner zu entlasten.

ich selber habe Erfahrung mit dem Focusrite Scarlett 2i2 und finde dieses sehr gut.
Heute kam das von mir bestellte Steinberg UR22. Bestellt hatte ich es, weil es gegenüber dem 2i2 noch bessere Rezensionen hatte.
Allerdings bin ich sehr enttäuscht davon und werde es zurück schicken! Es fing allein schon bei der Installation der Treiber an und dann auch noch die schlechte Leistung!

Nunja, wie dem auch sei: Ich werde es zurück schicken und mich auf die suche nach einem neuen begeben und hoffe ihr könnt mir dabei helfen! :)

Danke im Voraus!
 
TheNokBln
TheNokBln
Loudness-Opfer
Registriert
08.12.13
Beiträge
492
Punkte Reaktionen
169
Ort
Berlin
Punkte
1.031
Wenn du schon so gute Erfahrungen mit dem Scarlett gemacht hast, kauf das ruhig.

Ist ja auch nicht ganz unpraktisch, einen großen Lautstärkeregler am Interface zu haben.
 
D
danieljam
Registriert
14.10.14
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
1
Punkte
17
Mhh das Scarlett bleibt vorerst auch mein Favorit, was aber auch daran liegt, dass ich nicht wirklich mehr Interfaces kenne... ;)

Wenn noch jemand ein Paar Empfehlungen auf Lager hat, immer raus damit!

Schließlich hat sich ja auch noch nicht die Frage erledigt, ob ich denn überhaupt eins benötige.
 
Saurus
Saurus
Außensaiter
Registriert
14.06.10
Beiträge
16.274
Punkte Reaktionen
7.731
Punkte
40.189
Verstehe ich das richtig: Du nutzt bislang die Onboard-Soundkarte Deines Rechners und willst aus deren 3,5mm-Stereo-Ausgang an die Monitore? Wenn ja, hast Du da keine Latenzprobleme? Denke, ein Interface solltest Du Dir in jedem Fall zulegen.

...Heute kam das von mir bestellte Steinberg UR22...Allerdings bin ich sehr enttäuscht davon und werde es zurück schicken! Es fing allein schon bei der Installation der Treiber an und dann auch noch die schlechte Leistung!...
Kannst Du das mal bitte näher beschreiben!
 
D
danieljam
Registriert
14.10.14
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
1
Punkte
17
Ist etwas komplizierter leider ^^

Benutze zur zeit das Scarlett 2i2, welches aber einem Freund gehört und nicht mir.
Er braucht es wegen seinem Mikrofon zum Aufnehmen.
Ich dagegen will mir jetzt auch eins zulegen (wohne in einer anderen Stadt), brauche es aber nicht zum aufnehmen, da ich nicht rappe/singe. Ich brauche es lediglich nur für die Monitore und wegen der Latenz!

Hoffe, das macht jetzt alles mehr Sinn!
 
Saurus
Saurus
Außensaiter
Registriert
14.06.10
Beiträge
16.274
Punkte Reaktionen
7.731
Punkte
40.189
D
danieljam
Registriert
14.10.14
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
1
Punkte
17
Sorry, hab ich vergessen! ;)

Also ich habe das U22 im direkten Vergleich mit dem 2i2 testen können, da ich das vom Freund zufällig hier habe.

Bis ich das Interface überhauot erst mal zum laufen gebracht habe....frag besser nicht.
Der Treiber auf der mitgelieferten CD hat nichts gebracht und der aktuelle ausm Internet genauso wenig... Nach weiteren vergeblichen Versuchen hats dann aus unerklärlichen Gründen irgendwann funktioniert! :D

Naja jedenfalls wurde ich im Anschluss beim ersten Test ebenso wieder enttäuscht. Du musst wissen, dass der Laptop, auf welchem ich getestet habe, relativ schlecht ist und es gerade da aufs Interface ankommt.
Als ich Projekte mit mehreren Plugins öffnete, sprang die CPU Auslastung gewaltig nach oben (was logisch ist, da kann das Interface nicht viel dran ändern), jedoch verhielt sich das UR22 im Gegensatz zum 2i2 weniger ''stabil''.

Beim 2i2 lief der Ton, wenn auch mit vielen Störgeräuschen (wegen der CPU) immerhin flüssig.
beim UR22 hingegen, stoppte der Ton immer, wenn die CPU stieg.
Natürlich war das sogesehen ein ''Extremtest'' und bei leichter CPU Belastung erfüllten beide Ihren Job gut.
Dennoch liegt das 2i2 meines Erachtens nach vorne! :)

Hoffe, du kannst nachvollziehen was ich meine ^^
 
Saurus
Saurus
Außensaiter
Registriert
14.06.10
Beiträge
16.274
Punkte Reaktionen
7.731
Punkte
40.189
D
danieljam
Registriert
14.10.14
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
1
Punkte
17
Vielen Dank, vor allem für den Link zu dem alten Thread!
Hab mich da mal durchgelesen und muss sagen, dass sich die beiden Interfaces echt nicht viel zu geben scheinen, ich mich aber in meinen Vermutungen bestätigt fühle und ruhigen gewissens das UR22 zurückschicken werde :)
 
C
CMF
Registriert
03.08.14
Beiträge
269
Punkte Reaktionen
36
Punkte
409
Wenn das UR22 Probleme macht, nimm das Scarlet. In der Preisklasse wirst du nichts besseres finden. Denke auch nicht, dass es überhaupt noch was besseres gibt, im Bezug auf einen Single Output. Könntest dir natürlich ein Interface für <1000€ kaufen, welches dann 128 Ein- und Ausgänge hat, aber wofür?

Am Ende ist der Unterschied so gering, den du noch nichtmal mit deinen Monitoren merken würdest.

Du entscheidest die Qualität der Beats, nicht das Interface. Des Weiteren entscheiden die Monitore über die Qualität der Musik, die du hörst. Da geht es um irgendwelche Wandler, deren Unterschied du mit den Monitoren aber nicht hörst (aufs Interface bezogen).

Also pack dir das Scarlet. Hab auch eins hier stehen, tut was es soll.
 
C
Cos
Registriert
24.11.03
Beiträge
4.164
Punkte Reaktionen
723
Punkte
7.441
Ich brauche es lediglich nur für die Monitore und wegen der Latenz!
Wenn du nur mischt und keine Aufnahmen machst oder VST-Instrumente (in Echtzeit) benutzt, ist die Latenz eigentlich unwichtig. Du kannst den Rechner entlasten, wenn du den Buffer größer einstellst.

Grüße
Cos
 
Kuno
Kuno
DAW-Offizier
Registriert
27.11.04
Beiträge
11.068
Punkte Reaktionen
1.707
Punkte
19.214
Beim 2i2 lief der Ton, wenn auch mit vielen Störgeräuschen (wegen der CPU) immerhin flüssig.
beim UR22 hingegen, stoppte der Ton immer, wenn die CPU stieg.
Natürlich war das sogesehen ein ''Extremtest'' und bei leichter CPU Belastung erfüllten beide Ihren Job gut.
Dennoch liegt das 2i2 meines Erachtens nach vorne! :)
Hattest du denn bei beiden Interfaces die selbe Puffer-Größe eingestellt?

Mag natürlich sein, daß das Scarlett noch besser läuft als das UR22.
Dieses wiederum läuft aber schon mal besser als das Presonus 22VSL oder meine alte M-audio PCI Karte.
 
M
micwarz
Registriert
31.05.03
Beiträge
254
Punkte Reaktionen
42
Punkte
397
wie? aussetzer bei der soundausgabe.

kann ich mir echt nicht vorstellen. hab das steinberg ci1 mal an einen uralten
garagen pc betrieben. pencium3 1,4ghz mit sogar nur usb 1 port.
zwar ne latenz von ~180ms. aber ausetzer oder ruckeln war da nicht.

vielleicht kommen sich die treiber in die quere?

-
 

Oft gelesene Themen

Oben