Welche Plugins braucht man wirklich für einen guten Mix?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von EmulatorX, 21.08.18.

  1. EmulatorX

    EmulatorX Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    1.687
    1687
    Es gibt hier diesen "DOTD Thread" (Deal of the day) und ich will diesem mal etwas entgegenwirken, sowie zum nachdenken anregen. Im Mittelpunkt steht die Frage "was brauche ich wirklich?". Aktuell auch wieder ein DOTD Thread über das NLS Plugin von Waves (eine Consolen Emulation).

    Ich denke, dass sich doch sehr viele User in ihrer Denkweise von der "Plugin Industrie" beeinflussen lassen.
    Der Hersteller teilt natürlich mit, dass sein neues Plugin das Nonplusultra sei, man es unbedingt bräuchte, aber ist das wirklich so? Dazu sollte man die Hintergründe, bzw. die Funktionsweise eines Equalizers, eines Kompressors, eines Delays, eines Sättigungsplugins usw. kennen und man wird schnell feststellen, dass alle Plugins der selben Gattung, auf einem sehr ähnlichen Wirkungs-und Funktionsprinzip beruhen (diese Aussage kurz sacken lassen ;))

    Natürlich kenne ich die Unterschiede eines VCA, FET, Variable Mu und Opto Kompressors, aber gerade deswegen kann ich auch sagen, dass der Allrounder der VCA ist und man im Prinzip keinen anderen mehr benötigt. Profis werden mir vielleicht zurecht widersprechen, auf die unterschiedlichen Charakteristiken eingehen wollen, ändert aber nichts daran, dass man grundsätzlich mit einem VCA nichts falsch macht.
    Ein solcher ist sicher in jeder DAW bereits vorhanden.

    Genauso ist es bei den EQ`s. Es gibt welche, da drehst du die Höhen auf und es senken sich automatisch die Tiefen, solche Dinge fallen unter den Begriff "Charakteristik", aber genau das ist das, was die wenigsten von euch wirklich benötigen. Die meisten EQ`s, welche die DAW bereits mitbringen, sind "minimalphasig" und ein guter Startpunkt. Das zukaufen eines "Linear Phase EQ`s", kann Sinn machen, weil dieser Phasenauslöschungen entgegenwirkt. Nützlich, wenn man zb. eine Signalquelle mit mehreren Mikrofonen abgenommen hat.

    Sättigungsplugins sind eine große Kategorie, wo sogenannte Consolen Emulationen, aber auch Bandmaschinen Simulationen usw. genannt werden müssen. Sie alle färben das Signal.
    Das ist dann natürlich ziemlich Geschmackssache, aber auch da haben die meisten DAWs bereits was an Board, wie zb. den Magneto II in Cubase, oder den Console Shaper in Studio One. Man kann allerdings auch ganz gut ohne auskommen.

    Ich will meinen Beitrag jetzt nicht zu lang machen, nur darauf hinaus, dass ihr keine 10 Delay Plugins usw. benötigt und man sich das alles mal ein wenig klar machen muss, bevor man beim nächsten DOTD zuschlägt. Nein, vieles von dem angebotenem braucht ihr nicht, weil ihr es bereits ähnlich besitzt.
     
  2. ElectricSheep

    ElectricSheep Modeberator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    20.989
    20989
    Und warum bedarf es für diesen Beitrag einen zusätzlichen Thread?
     
  3. EmulatorX

    EmulatorX Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    1.687
    1687
    Wäre das nicht sonst zu sehr Off-Topic? Und wenn nicht, befürchte ich, dass es dort untergehen könnte, obwohl zumindest ich die Thematik sehr wichtig finde. Es darf und soll hier durchaus über meine Aussagen diskutiert werden.
     
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    30.549
    30549
    Dann ändere doch vielleicht den Titel des Threads, damit eindeutiger wird, um was es hier gehen soll.

    Zum Beispiel: "Welche Plugins braucht man wirklich für einen guten Mix" oder so ähnlich.
     
  5. EmulatorX

    EmulatorX Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    1.687
    1687
    Das ist eine gute Idee, die ich gern übernehme.
     
  6. fitzwilliam

    fitzwilliam

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.729
    3729
    Vertigo EQ.:eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.18
  7. chrisspeed

    chrisspeed

    Registriert seit:
    02.12.06
    Punkte:
    6.603
    6603
    Wenn man ordentliches Ausgangsmaterial nimmt braucht man gar kein Plug In mehr :)
     
  8. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    30.549
    30549
    Dann antworte ich auch gleich mal:

    Könnte ich das Rad der Zeit zurückdrehen, würde ich mich erst einmal mit den Plugins in mehr Detail auseinandersetzen, welche die DAW schon mitbringt. Die wichtigsten meiner Meinung nach: EQ, Kompressor, Hall und Limiter.

    Man kauft - so meine eigene Erfahrung, die ich mal arrogant auch auf andere übertrage, ohne es genau zu wissen - viel zu früh "externe Plugins" diverser Hersteller, weil man im Glauben der Werbeversprechen meint, dann besser mischen und mastern zu lönnen. Ein Irrglaube, der der eigenen Naivität und mangelndem Verständnis über den Mischvorgang selbst geschuldet ist.

    Wenn man sich einige Zeit mit diesen Stock-Plugins auseinandergesetzt hat, ihre Stärken und Schwächen kennt, sein Gehör geschult hat, andere Mixe sich anhört, seine eigenen zum Feedback erhalten freigibt, dann und erst dann, kann man sich Gedanken über das andere Zeugs machen, da man dann erst in der Lage sein wird, Unterschiede auszumachen.
     
  9. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    5.545
    5545
    Das Übliche: EQ, Kompressor, Reverb, Delay, Distorsion,...
     
  10. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    5.545
    5545
    LOL

    Finde den allerdings auch sehr gut!
     
  11. Kassette

    Kassette Boxen-Luder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    3.594
    3594
    Besser nicht, ist zu schmerzhaft.
     
  12. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    41.433
    41433
    ziemlich unkonkret :)

    Also du brauchst:

    Cytomic The Glue (und PSP Oldtimer)
    DMG Equick
    Fabfilter Pro-L(2)
    Fabfilter Pro-MB
    PSP Echo oder vergleichbar (Soundtoys Echoboy Junior, Valhalla Übermod)
    2C Audio Breeze(2) (plus Mojo Reverb via Blackwhole, Valhalla Room, Lex PCM oder vergleichbar)
    Soundtoys Microshift
    Soundtoys Devillok Deluxe oder PA HG2

    Voxengo MSET (free)
    Voxengo SPAN (free)
    Prefix Gate (free)


    Der Rest: DAW Plugins.
    Reicht für einen guten Mix.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.18
  13. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    5.545
    5545
    Wie wendest Du denn Verzerrung oder Distorsion an? Bis der Arzt kommt :D
     
  14. fitzwilliam

    fitzwilliam

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.729
    3729
    distortion:confused:
     
  15. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    18.808
    18808
    Dit war ein kleiner Medizinerwitz.
     
  16. Kassette

    Kassette Boxen-Luder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    3.594
    3594
    Bei Distorsion sollte er in jedem Fall frühzeitig dazu gezogen werden :D
     
  17. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    5.545
    5545
    Unkonkret weil jeder sowieso seine eigenen Fabs hat. Von deiner Musthave Liste benutze ich nur den Glue und den Microshift.
     
  18. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    13.304
    13304
  19. Kassette

    Kassette Boxen-Luder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    3.594
    3594
    Au ja, zählen wir alle unsere Lieblings-Plugs auf. Damit sollte jedem geholfen sein.
     
  20. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    18.808
    18808
    Damit wird der Mix, v.a. geiler.