Information ausblenden

Welche Drums (VSTi)?

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von blommberg, 03.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. blommberg

    blommberg Themenersteller

    Registriert seit:
    17.02.05
    Punkte:
    420
    420
    Hi, ich bitte um (Kauf-) Beratung.
    Meine Musik ist Synthesizer-Ambient, möglichst relaxed, aber mit Beat, z.T. auch so in Richtung Faithless (bzw. so sollte es sein :) )
    Ich habe den Stylus RMX und muss leider sagen, dass wir 2 inkompatibel sind:
    So gut das VSTi auch ist, die Drums sind mir zu "fertig", 90% sind ein ganz anderes Genre (z.B. Rock, kann ich nicht brauchen).
    Gefühlsmäßig wäre wohl am ehesten ein Drum-Sampler in Kombination mit veränderbaren Midi-files geeignet für mich. Vielleicht zusätzlich / in Kombination mit Drum-Loops.
    Hat jemand eine Idee? Battery vielleicht?
    Ach ja - es MUSS 64 bit sein!

    Danke!
     
  2. wusch23

    wusch23

    Registriert seit:
    25.06.10
    Punkte:
    794
    794

    battery hat auch viele Samples die auch in die Richtung gehen.

    wenn du nicht fertige Samples willst, wie wärs mit nem Drum-Synthesizer, z.B. Rob Papen Punch?
     
  3. Buanna

    Buanna

    Registriert seit:
    03.01.04
    Punkte:
    1.472
    1472
    battery hat auch viele Samples die auch in die Richtung gehen.

    Man kann aber in Battery eigene Samples einbinden und daher ist das sicher zu empfehlen

    wenn du nicht fertige Samples willst, wie wärs mit nem Drum-Synthesizer, z.B. Rob Papen Punch?[/quote]

    auch ein guter Vorschlag
     
  4. wusch23

    wusch23

    Registriert seit:
    25.06.10
    Punkte:
    794
    794

    klar kann man. aber er sucht doch was, weil er keine hat, oder?
     
  5. oxo

    oxo Mitschwätzer

    Registriert seit:
    23.11.09
    Punkte:
    4.470
    4470
  6. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    +1!
     
  7. blommberg

    blommberg Themenersteller

    Registriert seit:
    17.02.05
    Punkte:
    420
    420
    Suuper Tips, bisher!

    Der GEIST sieht etwas weniger kompliziert aus - oder?

    Ich möchte eigentlich keine eigenen Samples reinladen oder bearbeiten. Einen eingebauten Sequenzer brauche ich auch nicht.
     
  8. oxo

    oxo Mitschwätzer

    Registriert seit:
    23.11.09
    Punkte:
    4.470
    4470
    also ich finde geist schon recht kompliziert aufgrund seiner komplexität und benutzeroberfläche.



    ok. also brauchst du lediglich ein drum-vst, welches nur presets abspielt... hmm...dann wäre wohl ein konzept wie battery oder EZdrummer mit erweiterungs-sets wie dem electronic EZX besser. da bekommst du auch noch tausende von midi-groves dazu.

    http://www.toontrack.com/products.asp?item=55

    http://www.thomann.de/de/toontrack_ez_drummer.htm

    http://www.thomann.de/de/toontrack_ezx_electronic.htm
     
  9. blommberg

    blommberg Themenersteller

    Registriert seit:
    17.02.05
    Punkte:
    420
    420
    Eiiigentlich ja,
    aaaber ich fände es schon gut, wenn die einzelnen Sounds noch bearbeitet werden könnten (Filter, Pitch, evtl Hüllkurve) - das geht beim EZ Drummer nicht, oder?
     
  10. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Ich würde auch Battery empfehlen. Hier kannst du jeden Sound nach Belieben mit div. Bordmitteln im VSTi bearbeiten (Filter, Hüllkurven, Pitch, Comp etc.), oder auch per Einzel-Outs an die Außenwelt routen.
    Außerdem ist gerade für elektronische Musik eine gute Library dabei, mit der du Battery als Preset-Schleuder verwenden kannst. Die Kits lassen sich einfach auswählen und laden.
    Dass man auch eigene Samples laden kann, ist eine Option, über die du vielleicht auch mal froh sein wirst...ist jedenfalls kein Nachteil ;)

    Grüße
    Cos
     
  11. eurodancer

    eurodancer

    Registriert seit:
    20.04.11
    Punkte:
    785
    785
    Allerdings! Die Gebrauchsanleitung ist deftig. Und ohne verzweifelt man an manchen Stellen...
     
  12. blommberg

    blommberg Themenersteller

    Registriert seit:
    17.02.05
    Punkte:
    420
    420
    :roll:

    Ich hab jetzt Stunden im Internet geschaut, vielen lieben Dank für die Tipps.

    Vielleicht reaktivier ich auch einfach mein Cubase 5, der Groove Agent One hat ja theoretisch die features (bin früher aber nie warmgeworden damit).

    Eigentlich bräuchte ich wohl eine Mischung: Den Battery, was das Sound-Geschraube angeht, den EZ-Drummer, weil mich die Integration der 1000e Midifiles beeindruckt, auch mit Drag & Drop und so.

    Zum Battery scheiden sich die Geister ja anscheinend total ...
     
  13. Chronos21

    Chronos21

    Registriert seit:
    30.03.07
    Punkte:
    196
    196
    Hol dir Battery 3 und dazu noch Drums Overkill, dann wirst du für die nächsten Jahre gerüstet sein, was Drums angeht ;-)
     
  14. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.990
    4990
    Hallo Blommberg,

    wenn es nach einem echten Schlagzeuger klingen soll, dann würde ich auf keinen Fall Battery nehmen. Mein Tipp ist da Addictive Drums. Da kommt von schnell zu braucbaren Ergebnissen. Filter, Pitch, evtl Hüllkurve etc. hat AD auch. :)
     
  15. blommberg

    blommberg Themenersteller

    Registriert seit:
    17.02.05
    Punkte:
    420
    420
    Sagen ja viele, wobei 199,- etwas außerhalb meines Budgets wäre ...
     
  16. Feuervogel

    Feuervogel

    Registriert seit:
    09.11.11
    Punkte:
    2.724
    2724
    Wieso?

    Einfach mal n bischen das Netz durchstöbern...

    http://www.sweetwater.com/store/detail/AddictDrums

    oder hier:

    http://www.audiomidi.com/results.aspx?SearchText=addictive+drums

    Im Dezember + das Retro Pack für Umme dazu oder 2 Ad-Packs...wenn sich das nicht lohnt, weiss ich´s auch nicht.

    z.B.: 149 Dollar sind ungefähr 112 Euro...dafür gibts zwar "nur" ´ne Download Version und das war´s...aber das ist völlig egal!

    so oder so, selbst 200 Euro wären aber kein Geld für das Gebotene, dafür kann man auch mal das Konto überziehen o.ä....man muss sich nur entscheiden, was man will.

    Für nen ersten Eindruck zu den Addictive Drums kannst du dir ne Demo von der XLN Audio Seite runterladen...die spiegelt zwar nicht den kompletten Funktionsumfang wieder, aber du bekommst trotzdem einen umfassenden Eindruck!
     
  17. blommberg

    blommberg Themenersteller

    Registriert seit:
    17.02.05
    Punkte:
    420
    420
    Kein 64 bit support sehe ich gerade ...
     
  18. lex86

    lex86

    Registriert seit:
    03.03.11
    Punkte:
    828
    828
    Also was richtig perverse Drums dabei hat ist Motu BPM!!!!

    Liegt etwas über deinem Budget, aber ich wills einfach nicht mehr hergeben!! :-D

    64 Bit Support 1A Drum Content ( über 15 GB ) man kann samplen und Slicen instrumente einbinden
    und und und

    Schaus dir an ist echt das Geld wert ;-)

    Edit:

    Und brauchbare Patterns hast auch ohne ende xD
     
    Ilka bedankt sich.
  19. J-Soundation

    J-Soundation

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.481
    4481

    Speziell beim Electronic AddOn sind die vielen Mixerpresets und Kit Auswahlmöglichkeiten sehr interessant. Außerdem ist es sehr sparsam...
     
  20. blommberg

    blommberg Themenersteller

    Registriert seit:
    17.02.05
    Punkte:
    420
    420
    Ich hab jetzt Battery geordert, nachdem ich die vielen Posts, für die ich mich vielfach bedanke, gecheckt hab.
    Die Community hier ist manchmal schon ganz hilfreich ;-))

    Cheers!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.