Information ausblenden

Was haltet ihr von "Corona Wohnzimmerkonzerte" ?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von stereolli, 25.03.20.

?

Corona Wohnzimmerkonzerte finde ich...

  1. Gut. Musik geht immer. So why not ?

    26 Stimme(n)
    61,9%
  2. Zwiegespalten. Irgendwie gut, irgendwie aber auch nicht, weil...

    8 Stimme(n)
    19,0%
  3. Ne, komm nicht klar drauf, weil...

    8 Stimme(n)
    19,0%
  1. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.870
    10870
    Moin,

    Youtube Wonzimmerkonzerte. Bin selbst zwiegespalten.Zum einen tolle Sache, seiner Leidenschaft nachzugehen, zum anderen es evtl. nicht auszuhalten "nicht stattzufinden".
    Wie seht ihr das ?
     
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.873
    19873
    Ist mir an sich egal. Ich glaube, diejenigen, die da überhaupt Zuschauer finden, versuchen womöglich auch, einen Teil ihres Verdienstausfalls zu kompensieren oder ihren Namen im Gespräch zu halten. Was ja nicht schlimm ist, die Sache aber auch nicht zwingend interessanter für mich macht.
     
  3. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    29.492
    29492
    Oh, toll, dann wäre endlich mal Musik auf YouTube zu hören. Revolutionär.
     
  4. hazz

    hazz

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    57.283
    57283
    ich suche schon nach einer möglichkeit mit der ich dj sets streamen kann. sieht sehr schlecht aus. bestes angebot bis jetzt instagram tv ....
     
  5. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.227
    4227
    Sehe ich auch so. Ist schon etwas zweischneidig. Kurzzeitig und bei einigen mag das funktionieren, auf Monate und in der Masse glaube ich eher nicht daran.. . .
     
  6. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.896
    8896
    Für umme, um das Volk bei Laune zu halten sicherlich ok. Bezahlen wird da niemand für.
     
  7. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.252
    19252
    schlechte nachricht: noch mehr gratismusik trägt letztlich nur zu weiterer entwertung von musik bei.
    gute nachricht: da der wert nicht unter 0 sinken kann und da schon steht, kann man keinen weiteren schaden anrichten und insofern das gerne machen wenn man lust darauf hat.

    auf "moralischer" ebene könnten wohnzimmerkonzerte sicherlich etwas sein, was den leuten guttut. also, wenn mans wirklich so als tolles grosses event aufzieht und - obwohl es technisch gesehen eigentlich völliger unsinn ist - viele leute tatsächlich "live" miteinander versammelt. also, "alle amerikaner kucken um heute abend 21 uhr bruce springsteen" kann man sich gut vorstellen.
    bei kleinen acts, also modell berufsmusiker spielt bisschen vor seiner webcam, herrscht garantiert schon jetzt wie immer ein überangebot.
     
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.873
    19873
    Ich mache vielleicht heute Abend auch 'nen Livestream. Großaufnahme meiner Flossen beim Üben - äh, Rumpfuschen exotischer Skalen. Das klingt nach Erfolg.
     
  9. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    29.492
    29492
    Das wollte ich damit sagen, als ich oben schrieb, dass "Musik auf YouTube" irgendwie mangelnden Neuigkeitswert hat (auch und gerade bei "kleinen Acts"). Man möchte auch eigentlich nicht den Punkt vorantreiben, wo es keiner mehr hören mag, weil es zu viel davon gibt. Auch nicht in Corona-Zeiten. Und bloß nicht mit Videos, in denen ausdrücklich was von Corona erwähnt wird. Das hätte den unangenehmen Beigeschmack, dass sich jemand mit dieser Situation profilieren will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.20
  10. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Ich hoffe, so ein Konzert findet nicht in meiner Wohnung statt.
    Ich möchte nämlich verdammt noch mal wenigstens meine Ruhe haben, wenn ich schon den ganzen Tag hier rumsitzen muss.
     
  11. sixstringwarrior

    sixstringwarrior

    Registriert seit:
    04.07.09
    Punkte:
    4.011
    4011
    Wenn man wen beglückt, warum nicht? Wobei ich es auch nicht so geil fände wenn in meinem Haus jetzt die große Sause stattfinden würde. Die Nachbarn haben so schon genug Wege gefunden mir auf den Sack zu gehen.

    Ich hab' mehr Freude am produzieren. Gesicht live in die Kamera zu halten ist nicht so mein Ding, insofern ändert sich da wohl persönlich nichts.
     
  12. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.227
    4227
    Was mir hier in Berlin bei RBB Radioeins auffällt ist, dass vermehrt deutsche und deutschsprachige Musik gespielt wird. An sich eine nette Idee, den Künstlern so etwas Geld zukommen zu lassen. Auf der anderen Seite wird man da nun als Gebührenzahler mit Musik gequält, die sie sonst nicht spielen würden. Auch das ist schon etwas zwiespältig. Geht so gaaaanz schwach Richtung Gebührenmissbrauch.. .
     
  13. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    2.372
    2372
    wenn du einen Livestream mit dem Namen Corona Party X startest und richtig lit ablieferst deine remixe, remakes und mashups
    aus deinem Studio mit cooles Lichtgespiele dann hast du viel mehr davon als bei deinem Live Konzert
    machs wie dieser sickick mit Maske & alles vorproduziert who cares
     
  14. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    12.850
    12850
    Bin da mehr der Freund von Balkonkonzerten norwegischer Art:

    [​IMG]
     
  15. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    4.155
    4155
    wenns Spaß macht. Mir ist das völlig egal, selber mache ich aber nicht mit, habe besseres zu tun.
     
  16. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    4.083
    4083
    Nichts besseres als Insta? Gehörst du auch schon zur 50+ Fraktion?
    Guck mal bei Twitch nach "Music and Performing Arts"
     
  17. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    25.706
    25706
    Ich denke dass es einfach sehr vielen Künstlern momentan ein Bedürfnis ist wenigstens virtuell für ihre Fans ein Trostpflaster zu senden. ;)
    Die würden tausendmal lieber auf den Bühnen stehen als von zu Hause zu streamen.

    Hast Du richtig dicke Fanbase, am besten mehrere hunderttausende, dann macht das Sinn.
    Interessant ist es genau für die harten Fans.
    Nur für die. Die werden dann auch dafür bezahlen und so den Künstler finanziell unterstützen.
    Alle anderen werden schon sehr sehr bald davon übersättigt sein.

    Gerade vorhin sah ich auf Instagram dass ein lokaler Musiker Balkon Konzert macht. Ja, gääähn!
    Irgendwie ist das imo nicht gut weil es reichlich Trittbrett Charakter hat.
     
  18. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.870
    10870
    Muss mal überlegen, ob ich Silvester wiederhole. Ne, nicht 2015 Köln, sondern 19/20 hier im ruhigen Viertel. Schön den Marscha Röhrenamp draußen aufgedreht. Böller hab ich nicht mehr wahrgenommen :D
    Vielleicht mal ne Idee für Sonntags, 10 Uhr, als GottesdienstErsatz. Eie armen hängen ja völlig in der Luft aktuell. Ich film das aber nicht. Die Reaktionen der Nachbarn werden sicher auch so ausreichen...
     
  19. die_potense

    die_potense

    Registriert seit:
    07.01.10
    Punkte:
    713
    713
    Ich finds super. Gibt täglich einen haufen lokaler bands die ich sonst kaum zu gesicht bekomme und kann mir deren musik im wohnzimmer anhören. Finde es super was so mancher da produziert.

    Ob der künstler dafür geld haben mag oder nicht ist ja ihm überlassen. Verstehe darum den Zynismus nicht. Ah sorry grad in die adressleiste gekuckt, ist recording.de .... Weiter im context
     
  20. malles

    malles Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    4.185
    4185
    Ähnlich einem realem Konzert-Termin muss man sich schon drauf einlassen. Wenn dazu noch ein bisschen von aktuellen Geschehnissen erzählt (oder gerülpst;-) wird, kommt auch der Eindruck zustande, man sei den Künstlern nahe.

    Mit einem schnell konsumierten Musikvideo hat es jesenfalls bestimmt nichts zu tun. Gut möglich, dass solche Konzepte sich nun erstmal verstärkt durchsetzen unds dies ein neuer Trend wird.

    hie mal ein schönes Beispiel:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.20