Wandler-Vergleich - 2x ASIO möglich? o.ä.?

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von rkdk, 05.01.18.

Schlagworte:
  1. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    22.840
    22840
    Moin.

    Idee: ich würde gern zwei Wandler miteinander vergleichen.
    Ist es möglich, z.B. eine RME USB und eine MOTU USB parallel an einem Rechner zu Testzwecken gleichzeitig zu fahren?
    Soviel ich weiss, geht das mit ASIO-Treibern nicht, oder?
    Mir geht es nicht um DAW-Integration und nicth um etwaige hohe Latenzen -
    hier nur reines Abspielen eines Songs, sonst alternativ separater Host, Win Treiber o.ä. denkbar oder irgendwie umsetzbar?
     
  2. adrachin

    adrachin

    Registriert seit:
    06.05.14
    Punkte:
    1.572
    1572
    Ja.

    Man muss halt zwei unterschiedliche Player verwenden. Ich kenne keine Player die in mehreren Instanzen auf unterschiedliche Interfaces laufen......
     
    rkdk bedankt sich.
  3. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    7.851
    7851
    An sich brauchst du eine Applikation die sowas unterstützt.
    Ich meine Sonar war in der Lage mehrere ASIO Karten zu handeln.
    Zwei unterschiedliche Player zu nutzen wird glaube ich keinen Sinn machen.
    Was soll bei dem Test am Ende rauskommen???
     
    rkdk bedankt sich.
  4. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    22.840
    22840
    Echtzeitswitch, um 2 Wandler mal D/A zu checken. Zusammenführung der beiden Stereo-Out-Signale zum Monitorcontroller.
    Fragt nicht warum, ich möchte es halt gern so machen. ;)
     
  5. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    43.058
    43058
    Oer zwei DAWs parallel laufen lassen, verschiedene Soundkarten auswählen.
     
    rkdk bedankt sich.
  6. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    22.840
    22840
    tja.. muss ich dann wohl so machen. hm. okay.
    Danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.18
  7. Rainer_Hain

    Rainer_Hain

    Registriert seit:
    23.12.11
    Artikel:
    1
    Punkte:
    3.712
    3712
    @rkdk

    Mit ASIO wird es nicht gehen, zumindest ist mir kein Host bekannt, der auf zwei verschiedenen ASIO-Treibern gleichzeitig ausgeben könnte.

    Aber da du ja nur vergleichen willst, die Latenzen und die Synchronisation also keine Rolle spielen, könntest du einfach die Windows-Schnittstellen zur Ausgabe nutzen. Ich habe das länger nicht mehr gemacht und damals gab es noch MME, aber es müsste heute mit DX eigentlich genauso funktionieren. Du wählst die Windows-Schnittstelle statt ASIO aus und müsstest dann beide installierte Interfaces als Audioports sehen und aktivieren können. Das ganze wird natürlich nie richtig In-Sync sein und eine Latenz von gefühlten Stunden, aber gehen müsste es eigentlich.
     
    rkdk bedankt sich.
  8. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    22.840
    22840
    Ja, das wäre eine Idee, Rainer! Diese Windows Treiber., stimmt. Könnte klappen, probiere ich mal aus! Latenz und Sync ist mir in diesem Falle egal.
     
  9. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    7.851
    7851
    Um alleine nur die Wandlung zu betrachten könnte man das eine Gerät standalone per ADAT an das andere anschliessen.
    Probieren macht klug.
     
    rkdk bedankt sich.
  10. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    22.840
    22840
    @Glutamat: hey, warte mal... das hatte ich vor einiger Zeit mit meiner Focusrite 18i20 und ADAT+ADI gemacht... ggf. wär´s auch eine Lösung, nehme ich an... Danke Dir!
     
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  11. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    16.599
    16599
    leude, leude...

    asio4all kann das.

    machste deinen host auf, wählst als asiotreiber asio4all an, und in dessen kontrollfeld findest du dann die ins und outs all deiner audiokarten und kannst die alle kreuz und quer ansteuern.

    wenn ich unterwegs bin und da mal vocals aufnehme, benutze ich das immer. sänger hört sich über audiointerface, ich benutze der einfachheit halber den kopfhörerausgang des laptops. ich unterstelle mal, dass ohne wordclock-sync auf dauer die clocks vielleicht bisschen auseinanderlaufen (man sollte jetzt also vielleicht eher nicht eine 2 stündige fernsehshow damit aufzeichnen), aber für solche simplen anwendungen ist das vollkommen in ordnung.