Information ausblenden

voc, git, bass, keys, drums via soundcraft-pulte in esi juli@

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Draiden, 13.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Draiden

    Draiden Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    ich hoffe ersma, dass der titel aussagekräftig genug für euch is ;)
    so nu die frage:

    ich hab geplant voc, git, keys und bass über das compact 4 aufzunehmen (bass über line out oder di-out post eines heads zur zusätzlichen verstärkung, voc nur mit mikro, gitarre mit mikro, keys is klar)

    drums sollen über das spirit e12 gehen und zwar über 8 mics
    auch hier wieder kein zusätzlicher preamp...warum? weil ich das ganze auch live benutzen möchte und n preamp dann "unnötig" geld kosten würde

    das ganze soll dann jeweils über main-out oder tape-out (main-out is besser, klar) stereo in die esi juli@ rein (drums werdn vom pult aus im panorama verteilt)

    macht das sinn? sind die preamps der pulte gut genug dafür?
    das wäre zumindest die geldbeutelschonendste variante für mich und auch sicher vonner qualität her nich das allerschlechteste
    muss ja nich nach ÜBER-studio klingen, sondern brauchbar
    falls ich infos vergessn hab bitte nich schlagen =/

    mfg drai
     
    Draiden, 13.03.06
    #1
  2. Draiden

    Draiden Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    *push*
    niemand? so schwer sollte doch die frage nich sein oder? Oo
     
    Draiden, 14.03.06
    #2
  3. Draiden

    Draiden Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    ich machs einfacher: das compact 4 nehm ich auf jedn, weils eh rockt
    taugen die preamps des e12 was? der eq? (hab da nich viel gefunden, was mir weiterhilft)
    wär vlt. doch n ähnlich großes pult aus der yamaha mg-serie besser?
    so, sehr stark eingegrenzt die sache und jetz möcht ich antworten, marsch marsch :D

    mfg drai
     
    Draiden, 14.03.06
    #3
  4. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    ja! ;)

    wenn dir live 12 kanäle reichen, dann is das ok. die e-serie von soundcraft is ein tolles consumer/semi-pro kompatibles pult. die preamps in den monokanälen sind eine bessere mittelklasse. das pult wurde genau für zwecke wie deinen gebaut! :D
    auf soundcraft setz ich total, hab noch nix schlechtes in den fingern gehabt...(K2, e8, folio,...) die filter greifen gut, hast aber bloß 1 semiparametrische mitte (für live halt nen kompromist...)
    und du hast sogar noch 1 suppgrubbe (1+2) oder???

    der tape out hängt glaube ich sogar parallel zum main out(d.h. wenn er keinen separaten fader/poti hat.), is hingegen allerdings unsymmetrisch.


    bei deiner variante musste allerdings mächtig vorarbeit im sinne von hören und mixen leisten...du hast ja dann nur ne stereospur, die du hier und da bissl pimpen kannst(wenn nötig)
    da is dann nix mit, ich zieh mal den bass bissl vor und nimm die bassdrum n tick weg... ;)

    edit: die yamaha filter in der preisklasse greifen net soo toll, da toppt soundcraft.


    ich hoffe ich konnt dir n bissl weiterhelfen in deiner entscheidung. :D

    lg
     
    blackout, 15.03.06
    #4
  5. Draiden

    Draiden Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    ja!! :D
    das is die erste richtig brauchbare aussage die ich in diesem forum zum thema e12 gefundn hab!
    (hab etwa 3 stunden die suchfunktion gequält und gelesn wien blöder)

    zu der live-sache: das sind nur kleine gigs in kleinen clubs, bisher hat ne befreundete band ihren powermixer (phonic -_-) und ihre 1,5kw jbl-pa (schon in ordnung für die jeweiligen raumgrößen) zur verfügung gestellt...und bei dem hässlichen mixer wars unmöglich irgndwas mit den drums zu machen...auch mach ich öfter ma partytechniker, wo eben auch ma bands auftreten...n festival mit 20 bands würd ich mit meinem equip sicher nich veranstalten :D
    und die inputs reichen mir auch :) (weniger dürftens dann aber auch nich sein, deswegn fällt yamaha eigntlich eh flach)

    zum recorden: bisher nehmen wir die drums in unserem (kleinen) proberaum auf...und das mit einem (!) 100€ kondensator-mikro...du verstehst meine missliche lage? ^^
    da is noch wesentlich weniger mit drumspuren verteilen :D mir gehts nur darum die einzelnen trommeln eines kits n bisschen ortbarer zu machn...und mit nem drummic set klingt das ganze auch besser, als mit nur einem (nich grade pro-) mikro
    joa...und die compact serie ist ja eh enorm brauchbar
    8-kanaligen micpreamp (drums) wollt ich mir eben aus dem grund der live-verwendung sparen...wenn ich n größeres pult mit brauchbaren preamps hab brauch ich ja nich noch nen extra preamp...mein budget is, wie das von vielen hier denk ich ma, eher beschränkt und ich weiß was ich mit meinen momentan enorm bescheidenen mitteln zurechtbekomm und bin mir deshalb sicher, dass ich mit dem oben genannten equip viel freude haben werd ;) (nur mal so als erklärung warum ich denn nich lieber 3 jahre sparen sollte um mir dann was "vernünftiges" zu kaufen - die frage wär ja sicher auch noch gekommen ^^)

    mfg drai

    edit: tape-out würd ich eh nur aufgrund von enormer faulheit oder akutem kabelmenagel symmetrischer art verwenden ^^ (oder in unserem proberaum...da hängt ne m-audio mit lediglich cinch-inputs im pc)
     
    Draiden, 15.03.06
    #5
  6. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    Hallo!

    Für dem LiveEinsatz kann ich nur bestätigen, dass das Spirit E(XYZ ) seinen Dienst 1A macht. Ich habe damit vor 3 Wochen von meinem Bruder die ganzen Abiveranstaltungen gefahren (viel Musik aus der Konserver, aber auch Reden, Klavier und Gitarren einlagen, Playsation (Karaoke) etc...

    TOP!
    Im Proberaum lassen wir 3 Stimmern darüber laufen - 1A! Ich hab das Spirit E8 auf eBay für 120 EUR geschossen.

    Zum Thema Aufnahme:
    Ich habe mir heute beim großen T das Hercules 16/12 FW bestellt. So kann ich (zwar nur über die Inserts) auch solche LiveGigs mit Logic Express mitschneiden und später abmischen. Die Aufnahme über die Stereosumme ist - naja - irgendwie nicht so das wahre...

    Wir haben auch so versucht im Proberaum aufzunehmen. Ich habe mich hinterher tierisch geärgert, weil wir dachten es wäre gut, aber im Nachhinein wars für die Katz. Es sei denn du hast einen extra Raum wo der Mixer und ne vernünftige Abhöre drin stehen. Sonst hast du keine Change. Auch mit deinem angesprochenen Panorama für die Drums ist da verdammt schwierrig.

    Ich halte gerade ausschau nach einem Spirit M8. Die M Serie soll vieel bessere Preamps haben und vorallen DirectOuts, die man entweder Pre oder Post schalten kann ;) aber rund 400 Öcken.... dass muss gebraucht günstiger gehen...
     
    trainspotter, 07.07.06
    #6
  7. Brainsaw

    Brainsaw

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    3.997
    3997
    Also im Bandraum nehmen wir so ähnlich mit einem Mackie 1642 Pult auf. Das paßt schon, allerdings machen wir das nur als "Notizbuch" zum Ideen festhalten. Wenn du mit dem Pult, mit dem du auch mischt, einen Gig aufnimmst, dann solltest du einen alternativen Mix für die Aufnahme erstellen oder gleich nur ein paar Stereomikros nehmen, durch die Amps auf der Bühne unterscheidet sich meiner Erfahrung nach der Sound im Raum und der Sound aus dem Pult ganz erheblich.
     
    Brainsaw, 07.07.06
    #7
  8. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    jo, brainsaw hats angesprochen:

    läuft der pa-mix auch über das gleiche mischpult? wenn ja, und du nimmst die stereo-summe auf die auch das publikum zu hören bekommt, dann wird das gar nicht gut klingen bei nem clubgig (schlagzeug zu leise, becken wahrscheinlich fast gar nicht drauf, dafür stimme viel zu laut...)

    alternative wär 1-2 aux-wege als recordingspur zu verwenden... aber da brauchst du beim soundcheck viel zeit... weil du musst den mix praktisch vor der aufnahme finalisieren
     
    DaVogi, 07.07.06
    #8
  9. JazzPinguin

    JazzPinguin

    Registriert seit:
    19.03.05
    Punkte:
    7.412
    7412
    Hallo!

    Juhu, endlich mal was zum E12!
    Auch ich habe ewig gesucht :D
    @Draiden: solltest du es bestellen bekomme ich/ bekommen wir dann
    ein Meinungsbild? Bitte bittääää :)
    Falls da jemand noch Ahnung (betr. E12) hat, wär ich dankbar,
    uns das mitzuteilen (ich hoffe auch im Interesse von Draiden :) )

    Mfg

    JazzPinguin.
     
    JazzPinguin, 07.07.06
    #9
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.891
    18891
    Dafür muss man doch keinen so alten Thread hervorkramen. In unserem set up findet sich das E6 als Submixer. Macht eine ordentliche Arbeit fürs Geld!
     
    Astronautenkost, 07.07.06
    #10
  11. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    Wie schon beschrieben -> wir haben das E8 und sind damit sehr zufrieden...
    Das E12 tut sich bis auf 4 weiterer Inputs und ich meine ner weiteren subgruppe nicht großartig zum E8 , E6 unterscheiden..
     
    trainspotter, 07.07.06
    #11
  12. JazzPinguin

    JazzPinguin

    Registriert seit:
    19.03.05
    Punkte:
    7.412
    7412
    Ich hatte ihn ja auch nicht vorgekramt ;)
    Aber vielen Dank für eure Antworten! :)

    Mfg

    JazzPinguin.
     
    JazzPinguin, 07.07.06
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.