Information ausblenden

VIA Chipsatz!

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Deymoth, 04.10.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Deymoth

    Deymoth Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.02
    Punkte:
    46
    46
    Zur Zeit benutze ich ein DFI Motherboard mit VIA Chipsatz! Habe gehört das soll nicht wirklich optimal sein. Welches Board würdet Ihr denn so empfehlen?
     
    Deymoth, 04.10.02
    #1
  2. Iwen

    Iwen

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    381
    381
    Der VIA KT133 Chipsatz ist bekannt für ein paar Probleme (einige andere ältere glaub ich auch). Ich hab ein VIA KT266 Chip und keine Probleme. Wenn bei Dir alles glatt läuft spricht nichts gegen einen Austausch !?!?!?!
     
    Iwen, 04.10.02
    #2
  3. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    hi,
    ich schliesse mich meinem vorredner an, allerdings MUSSTE ich mein altes board mit via kt133 austauschen, weil wirklich gar nichts ging (audio).
    ich habe mir (eigentlich als übergangslösung) das günstige elitegroup k7s5a-board (sis-chipsatz) für 60€ gekauft, und seit dem keine probleme.

    als referenz gilt immer noch asus mit intel-chipsatz, brauche ich aber jetzt eigentlich nicht mehr.

    ich denke, auch neuere via-chipsätze machen nicht mehr so viel probleme, wie der ältere kt-133.
     
    NULL, 05.10.02
    #3
  4. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    7.803
    7803
    Hallo,

    arbeite auch (noch) mit dem Via KT133-Chipsatz. Man kann damit arbeiten, es ist aber echt nicht optimal. Wichtig ist, immer den aktuellsten Via-4in1 Treiber zu installieren (im Moment 4.43). Den findest Du auf www.viaarena.com .
    Von welchem Board ich schon viel gutes gehört habe (werde ich mir wohl auch in naher Zukunft zulegen) ist das Asus A7N-C. Für AMD-Prozessoren soll dieses Board im Moment das Nonplusultra sein da Sauschnell ;-) .
    Auch für Intel ist Asus zur Zeit das Beste auf dem Markt.

    mfg
    Jeff
     
    Jeff, 05.10.02
    #4
  5. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Hallo !

    Also wenn du mit Cubase und Intel CPU´s arbeitest sind wirklich ASUS Boards zu empfehlen !
    Ich bin da momentan nicht mehr ganz up to date aber die TUSL-2 und A7?? sind da die Referenz .
    Natürlich kommt es auch auf die Anforderungen an die du an dein system stellst .
    Die ASUS Boards sind weit und breit die Besten aber auch die teuersten Boards.

    Das Hauptproblem der älteren VIA Chipsätze bestand wohl im Management des Datenstroms auf den PCI Bussen .

    Gruß

    Carsten
     
    NULL, 05.10.02
    #5
  6. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hi!

    Stimmt schon, daß der VIA KT133 einige Schönheitsfehler hat/hatte.

    Ich benutze noch immer mein ABIT Board KT7-RAID. Vor allem mit USB und den ATA-IDE Controller gab es immer wieder Probleme.
    Als ich vor einiger Zeit das neuste BIOS auf mein Board geflasht hatte, sind aber alle mir derzeitig bekannten und bei mir aufgetretenen Probleme verschwunden. In Kombination mit dem ServicePack3 für Win2000 und den aktuellen VIA 4in1 Treibern, läuft mein System absolut stabil. (Das kann ich gut beurteilen, weil ich sehr viel Hardware im Computer eingebaut hab'.)

    Ist natürlich schade, daß erst nach 1 Jahr nach dem Erscheinen des Boards die ganzen Probleme gelöst werden konnten.

    Wenn man auf sicher gehen will, daß man kein Board mit vielen solchen kleinen Fehlern kauft, sollte man keine Neuheiten kaufen, sondern auf getestete und bewertete Produkte zurückgreifen. Das bedeutet allerdings, daß man eventuell auch veraltete Hardware kauft.
     
    HaSBACHMeSBACH, 05.10.02
    #6
  7. neil

    neil

    Registriert seit:
    15.09.02
    Punkte:
    1.041
    1041
    Hi,

    SiS-Chipsätze könenn übrigens auch Probleme machen: bei meinem Elitegroup-Board mit SiS-Chipsatz funktioniert nämlich unter Win 2000 kein DMA-Modus - da hilft dann leider nur Win98-installieren! :-x

    Martin
     
    neil, 05.10.02
    #7
  8. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.089
    5089
    Hi!

    Ich dachte, dass in der Regel nur Soundblaster-Karten von Knacksern betroffen sind. Aber das scheint wohl doch nicht so zu sein.
    Jedenfalls hier mal ein Text, den ich irgendwo gefunden und archiviert habe:

    ---------------------------------------------------------------------------------------------


    Dieses "Knacken", "Klicken", und andere Stoergeraeusche die beim abspielen
    digitaler Medien auftreten (wie z.B. der Sound bei der Wiedergabe einer DVD,
    MP3, WAV, u.s.w.) sind die Symptome eines seit einiger Zeit bekannten
    Kompatibilitaetsproblems zwischen Mainboards basierend auf dem VIA MVP3
    Chipset und der Sound Blaster Live! Serie von Soundkarten. Das Problem ist
    auch auf anderen Systemkonfigurationen mit anderen Mainboard Chipsets
    anzutreffen (z.B. Intel BX), aber es tritt am haeufigsten mit MVP3 basierten
    Mainboards auf. Und tatsaechlich, der groesste Anteil derer, die unter dem
    Problem zu leiden hatten, hatten Systemkonfigurationen mit MVP3
    Mainboards... aehnlich deiner Konfiguration... Es meldeten sich eine *menge*
    Leute in dieser Newsgroup zum Teil wutentbrannt mit diesem Phaenomen, und
    verlangeten natuerlich eine Erklaerung oder gar Loesung des Problems...

    Das Problem beruht darauf, das es zu Problemen mit dem bus-timing auf dem
    PCI Bus kommt, welche sehr hoerbar mit der Live! soundkarte wiedergegeben
    werden. Es handelt sich um eine Inkompatibilitaet bei Bus timings mit dem
    IDE Kontroller und der Live! wenn bestimme I/O transfers darin verwickelt
    sind- hauptsaechlich Datentransfers von IDE Festplatten und CD-ROM/DVD-ROM
    Laufwerken. Wie du bereits erwaehnt hast, tut das Abschalten des DMA
    transfers etwas Hilfe schaffen (Die Staerke der Stoerungen verringert sich
    oder verschwindet gar ganz in manchen Faellen) doch der Leistungseinbruch
    der mit abschalten der DMA transfers verbunden ist, ist kaum zu
    rechtfertigen...

    Der derzeitige Tech support Mann, der diese Newsgroup betreut (Harvey Fong)
    hat darauf hingewiesen, das es sich bei dem Problem um eine
    Inkompatibilitaet auf dem Harware level handelt, das sich nicht einfach
    durch ein neues Treiber release korrigiren laesst... VIA und Intel (die
    Chipset hersteller) muessten die Weise, wie die Busmaster IDE Controller mit
    den bus timings umgeht, aendern (was offensichtlich unmoeglich ist), oder
    Creative Labs sollte ihr Design ueberdenken (was sie nicht vorhaben, da es
    mit ueber 95% der vorhandenen Systeme nicht zu dem Problem kommt).
    Es ist damit klar das man nicht darum herumkommt, ein neues
    Mainboard/Prozessor kombo (und eventuell auch neuen Speicher) zu besorgen
    (*Autsch*) wenn man seine Massenspeicher Peripherie behalten moechte, und
    die Geraeusche unertraeglich oder gar unzumutbar sind (Stoerung von
    digitalen Aufnahmen).
    Eine andere Loesung *koennte* sein, sich einen SCSI busmaster Kontroller zu
    besorgen, um den VIA IDE Kontroller zu umgehen... dies wuerde natuerlich
    bedeuten, neue Laufwerke anzuschaffen, was natuerlich Unsinn ist... nur fuer
    eine Soundkarte.. niemals.
    Ich selbst besass mal eine dieser Live Karten (eine Live! X-Gamer), und
    hatte nie ein derartiges Problem. Mein System basiert unter anderem auf
    einem Intel BX Mainboard, aber auch auf einer SCSI Kontroller Karte...
    vielleicht bin ich deshalb davon verschont geblieben, wer weiss.

    Ich denke das sich dieses Problem nicht sehr leicht, sprich billig,
    bewaelltigen laesst....
    --------------------------------------------------------------------------------------------

    Gruß

    Marty
     
    MartyK, 05.10.02
    #8
  9. mondero

    mondero

    Registriert seit:
    30.09.02
    Punkte:
    399
    399
    mondero, 07.10.02
    #9
  10. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    hi,
    gegen das von martyk beschriebene problem mit soundblaster karten soll das via latency patch helfen:

    http://www.networking.tzo.com/net/software/

    "PCI Latency" patch for VIA chipsets"
    This is a Windows driver that will patch motherboards that have VIA chipsets. It is intended to solve these problems:

    Files copied from one IDE hard disk drive to another are corrupted
    The computer stops ("freezes", "hangs", "locks up") when playing sounds, especially to a Creative SoundBlaster LIVE! card
    The computer stops when copying to or from an IDE DVD, CDROM, or CDRW drive
    Sounds played by a Creative Labs sound card are distorted
     
    NULL, 07.10.02
    #10
  11. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    oh, wieder nicht eingeloggt.

    selbst probiert habe ich das patch damals nicht, und jetzt habe ich ein board mit sis-chipsatz. weiss nicht, ob es hilft.
     
    NULL, 07.10.02
    #11
  12. Deymoth

    Deymoth Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.02
    Punkte:
    46
    46
    Danke erstmal das ihr alle so schnell geantwortet habt. Leider war mein Rechner in letzter Zeit mies drauf und so kann ich erst jetzt antworten.

    Ich habe mein Board ausgetauscht und habe nun einen Intel Chipsatz, sollte jetzt wohl optimal laufen denk ich!
     
    Deymoth, 09.10.02
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.