Information ausblenden

Verflixt, die Jugendidole sind dahin

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von NurEinPing, 08.10.19.

  1. NurEinPing

    NurEinPing Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    4.984
    4984
    Es gibt Grenzen. Kein Karel, kein Roy.
    Seit ich 8 oder 10 bin, war ich auf der Suche nach Black Sabbath oder noch besser Deep Purple, ohne es zu wissen.
    James Last fand ich cool, Michael Holm mit Mendocino war geil oder gar Daliah Lavi mit "Wann kommst du".
    Ich hatte die Beatles-Platte "Sie liebt dich" und habe sie gegen die erste LP von Black Sabbath eingetauscht. Dann bekam ich "In Rock" in die Hände, etwas später "Trilogy" von ELP. Whow! das war es! das wollte ich hören. In den 90ern Dream Theater und ich bin vom Glauben abgefallen.
    Dazwischen lagen "Parisienne Walkways", "It's A Long Way There", "Happy Anniversary", "No One Came", "Train Time", "Tarkus", "Davi's ... " und etlich andere.
    Dann kommt der Karel mit der Maja oder Cover von Manilow, "Ganz in weiß". Singen konnten die damals und schon ist alles "Progressive" dahin.
    Darf man Gott und Roy gut finden? Ich finde ... ja ;-)
     
  2. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    6.640
    6640
    Daumen hoch, was gut ist, ist gut.
     
  3. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    10.795
    10795
    Beatles vs. Stones....Abba vs. Bee Gees...was für ein Blödsinn.
    Ich liebe Black Sabbath, Deep Purple, Clout, Abba, Lindenberg, Venom, Metallica, Hans Scheibner, Dream Theater, Ulla Meinecke, Imagination, Sugarhill Gang, M, Alexandra, und so viele andere!

    Was soll daran verkehrt sein?
     
  4. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    33.347
    33347
    So isses.
    Ich spiele regelmäßig Klavier in einer sozialen Einrichtung für einen Singkreis. Da hat sich durch die Wünsche der Leute ein Ordner von ca. 60 Songs angesammelt.
    In der Kategorie "alte Schlager" finden sich mehr Stücke, die harmonisch interessant/anspruchsvoll sind, als in der Kategorie "Rock-Klassiker".

    Wenn man das ganze selbst spielt, sieht man es noch mal in einem anderen Licht. Ich kann natürlich nicht sagen, ob "harmonisch Interessant" ein objektives Qualitätskriterium ist.
     
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.143
    14143
    Ist für mich persönlich ein ganz entscheidender Punkt. Es gibt wirklich extrem viele Musiken, die es nicht mal ansatzweise auf meine Playlists schaffen würden, die ich aber als Spieler sowohl lehrreich wie auch unterhaltsam finde. Um bei einem der hier genannten Künstler zu bleiben: "Babitschka" finde ich als Hörer wirklich gruselig (also gut, es hat u.U. einen humorigen Aspekt), zu spielen ist es a) echt ok und b) nicht wirklich so einfach, etliche Rock/Pop Klassiker stellen da in der Tat deutlich weniger Anforderungen.

    Für mich durchaus. Und da gibt es auch Stücke, bei denen ich anfangs hätte davonlaufen mögen, die dann aber durch ihre harmonischen Wendungen mein Interesse geweckt haben und die ich mittlerweile fast schon grandios finde. Als Beispiel sei mal "Wichita Lineman" von Glen Campbell (bzw. Jimmy Webb) genannt, das so schlicht wie grandios durch mehrere tonale Zentren moduliert, dass man es gar nicht merkt.
     
  6. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.821
    5821
    Welcher Gott oder welche Person hat dir vorzuschreiben was Du hören sollst!?
    ...wer das macht der, ist raus!
    Santa Maria vom Kaiser war meine erste Single und die neue LP hat auch was.
    Die Beatles habe ich rauf und runter gehört und auch Marleys Bob.
    Heute höre ich Depeche Mode, Diary of Dreams über VNV Nation und Rock`n`Roll der 50er.
    Ich hasse den heutigen Bums-Schlager, die Wimmel-Pimmel und Jammer-Fötzchen-Mucke aller Benzko, Juli, und Foster, und am meisten auf Partys, wenn die glatt-gebügelten rosa Hemdchen mit ihren Trockenpflaumen dazu ihren Swing tanzen, dann gehe ich an den Tresen und mache meine eigene Party!:D
    ..oh man,...das wird wohl zensiert!:eek:
     
  7. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    33.347
    33347
    @Sascha Franck
    Machst Du sowas wie Babitschka am Klavier oder an der Gitarre?
     
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.143
    14143
    Also Babitschka (wird übrigens anscheinend offiziell "Babicka" geschrieben) musste ich in meiner "Karriere" bislang nur im Rahmen einer Fun/BadTaste-Schlagerkapelle zum besten geben (da gab's auch nur 3-4 Gigs, danach habe ich den Job weitergegeben), da habe ich auf der Gitarre, wenn mein Hirn mich nicht täuscht, eine Mischung aus den markanten Linien (bspw. am Anfang) und irgendwelchen Offbeat-"Tschaks" gespielt. Gibt da im Original auch tatsächlich eine leise angezerrte Gitarrenlinie, die aber in Anbetracht der eher minimierten Besetzung unter den Tisch fallen durfte.
    Ansonsten spiele ich das zur Not auch mit irgendwelchen Sängern im Duo, geht ja irgendwie alles. Als Nummer für Gitarre solo bietet sich das nicht so richtig an, bzw. müsste man da bestimmt ordentlich tricksen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.19
  9. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    33.347
    33347
    Glaube ich. Da hab ich's am Klavier viel leichter :)
    Der Übungsaufwand geht bei solchen Stücken gegen null. Aber es gibt auch andere Stücke.

    Offtopic:
    Übrigens - ihr habt doch mal diesen Harmonielehre-Thread gemacht. Mich würde mal eine (klassische/funktionstheoretische) Analyse von "Erstes Morgenrot" von Alexandra interessieren. Da sind interessante Modulationen drin, gibt's da Fachbegriffe? :)
     
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.143
    14143
    Gibt's da irgendeine besondere Passage, die dich interessíert? Kannte das nicht und hab's mir eben mal auf YT angehört. Vier Dinge, die mir aufgefallen sind:
    - Dominantwendung zur Mollparallele (E7 zu Am) und über Doppeldominante und Dominante (D7, G7) zurück nach C.
    - Modulation nach Eb, eingeleitet durch die Dominante Bb7.
    - Zurück nach C, erneut über die Doppeldominant-Dominant-Wendung D7, G7.
    - Rückung/Modulation um einen Halbton nach oben, ergo nach Db, eingeleitet durch ein Ab7.
    Danach dann weiter wie vorher (also Modulation nach E anstatt nach Eb).
    Die einzelnen Parts sind ansonsten nur nett verpackte Stufenakkorde, hier und da mal ein sus4 auf der Dominante, gelegentlich mal 'ne Quinte im Bass, etc.
    Das als Kurzanalyse.
     
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.143
    14143
    Achso, Fachbegriffe wären mir nicht unmittelbar geläufig. Die Modulation auf eine Mediante (also eine terzverwandte Tonart) ist irgendwie häufig zu finden, Regeln gibt's aber nicht wirklich. Ob man jetzt nach Eb oder Ab moduliert ist an sich wumpe und funktionieren tut's deshalb so gut, weil eine Dominante vorgeschaltet wird und die Stimmführungen im ganzen Begleittralala meistens eher eng gehalten sind. Und der Halbton hoch ist eben der übliche "Hit Transpose" (gibt's ja gerne auch mal in der Variante mit einem Ganzton).
     
  12. Chris_Hoonoes

    Chris_Hoonoes Bit-Steller

    Registriert seit:
    29.04.14
    Punkte:
    163
    163
    Darf man und ich finde, das muss einem auch absolut nicht peinlich sein. Hab nen Kumpel, der war auf nem Hasselhoff-Konzert und hat das öffentlich gepostet. Die Leute sind so anti gewesen, in ihren Kommentaren dazu.
    Ich versteh's gar nicht. Wie kann man dagegen sein, wenn es jemand feiert, dass jemand anderes Musik macht und damit sogar noch Menschen von ihrem Sofa hoch kriegt. Gibt doch nix besseres.

    Ausserdem, find ich, muss man immer auch den emotionalen Aspekt sehen. Wenn "Biene Maja" läuft, dann kann ich mitsingen (viele andere wohl auch).
    Warum das? Weil ich etliche Stunden damit verbracht hab, diese Sendung zu gucken, als ich klein war. Hat sich einfach eingebrannt und ist ein wohliges Gefühl, ein bisschen, wie in den Ort zurück zu kommen, in dem man aufgewachsen ist.

    PS: Ich kann auch "fear of the dark" oder "Tribute" von Tenacious D mitsingen, hat aber andere Gründe ;)
     
  13. Schneckenwerk

    Schneckenwerk

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    316
    316
    Die liebe ich auch.
     
  14. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    33.347
    33347
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.143
    14143
    Keine Ursache.
     
  16. Erwin

    Erwin

    Registriert seit:
    04.05.06
    Punkte:
    1.134
    1134
    Das kann ich Dir klar beantworten. Kein Thema. Also:
    Gott kann man gut finden, da gibt´s sogar verschiedene Religionen dazu. Im Mittelalter haben sich welche abgespalten aber die finden Gott auch gut.
    Roy? Nee, den darf man nicht gut finden :)
     
  17. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.928
    12928
    Also ich finde ja die Amigos ganz toll.
     
  18. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    10.795
    10795
    Ich hab mir hier jetzt viele Folterszenarien für die Amigos zurechtgelegt, aber wenn ich die poste, werde ich auf Lebenszeit gesperrt. Das ist mir die Sache nicht wert.
     
  19. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.928
    12928
    Was mir neben ihrem jungendlichen Charme gefällt ist, dass sie immer mit der Zeit gehen. Jetzt haben sie Autotune für sich entdeckt. Damit sind sie so gut und modern wie die besten Rapper.
     
  20. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.143
    14143
    Schöner Kommentar bei YT:
    "Gerüchten zufolge, werden die Amigos in Guantanamo 24/7 gespielt."