Unterschätzte Musiker - Bass

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von Dodo_I, 12.10.17.

  1. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    21.835
    21835
    Es gibt sie ja immer, die Stars, die Superstars, die leuchtenden Sterne.

    Ich will hier mal eine Lanze brechen für die, die zwar durchaus bekannt sind, aber nicht als die Stars gesehen werden, obwohl sie eigentlich hammerbretthart sind.

    Und beginne hier mal mit Bassisten:
    Klar, es gibt Mark King, Jaco Pastorius oder auch Billy Sheehan.

    Aber für meinen Geschmack einer der besten Bassisten: Verdine White von Earth Wind and Fire.
    Was für ein Groove, was für spektakuläre Läufe, ohne Selbstzweck, hammerexakt, ohne den großen Monz zu machen. Gerade erst wieder in einem Special über Michael Jackson gesehen. Wahnsinn.

    Kennt Ihr auch Bassisten, die Eurer Meinung nach "zu schlecht" wegkommen, obwohl sie einfach irre gut sind?

    (gerade ziehe ich mir Earth Wind & Fire live rein: Das ist schon der helle Wahn. Egal, ob man diesen ADHS-Funk mag oder nicht: Aber die spielen, singen und tanzen 2,5 Stunden am Stück. Gleichzeitig! Das ist nicht normal!).

    Zu anderen Musikern könnt Ihr gerne einen Thread aufmachen. Sonst mache ich das auch gerne bei Gelegenheit ;-)
     
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    33.805
    33805
    Scott Reeder von Kyuss, ein Rickenbackergott.
     
  3. Langfingerli

    Langfingerli

    Registriert seit:
    24.01.03
    Punkte:
    882
    882
    Gans klar Pino Palladino.
     
  4. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    3.405
    3405
    Viele Basser sind einfach schlechte Gitarristen oder einfach zu spät in die Band eingestiegen. Sehr viele dieser Artgenossen
    Sorgen jedoch dafür, daß die Band funktioniert und Erfolgreich ist.
    Einer der besten Basser war Ray Manzarek
    von den Doors.
     
  5. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    21.835
    21835
    Word !

    Wobei: Der war eigentlich schon sehr bekannt für sein Fretless-Bass-Spiel mit Oktaver!
    Der hatte schon einen Namen ...
     
  6. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    3.405
    3405
    Hat bei Gary Numan sehr gute Arbeit gemacht.


    Mick Karn fällt mir noch ein.
     
  7. diagnostix

    diagnostix Veteran

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    11.524
    11524
    john patitucci.
    aber so unbekannt ist der kerl auch nicht...
    in 80-en hab ich eine vhs bekommen, mit seinen lessons.
    das war eine offenbarung für mich, die 0,5% die ich mit meiner bescheidener technik von ihm "gelernt" habe.
     
  8. speedtom

    speedtom

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    13.712
    13712
    Paul Webb von Talk Talk fand ich immer super.

    Wilhelm Mysterious von the Rezillos.

    Nate Mendel von den Foo Fighters.

    Jungs die immer ein wenig abseits stehen oder standen aber super wichtig für die Band sind.
     
  9. Dodo_I

    Dodo_I Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    21.835
    21835
  10. Langfingerli

    Langfingerli

    Registriert seit:
    24.01.03
    Punkte:
    882
    882
    Absolut, aber er kann schon mehr als seine Fretless Oktaven.
    Vor allem stilmäßig ein Hansdampf in allen Gassen. Hat den Neosoul mit D'Angelo geformt, hat bis letztes Jahr bei The Who von Jon Entwistle übernommen, spielt mit John Mayer im Trio und hat genügen Fusionausflüge mit Simon Phillips, Manu Katche etc. gemacht. Spielt auch auf aktuellen Pop-Produktionen immer fleißig mit, von Ed Sheeran bis Adele.


    Da muss man sich als Weißbrot erstmal reinmogeln :D
     
  11. muffy

    muffy

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    10.211
    10211
    Rocco Prestia (Tower of Power). In USA meine ich deutlich bekannter, aber hier eher ein Geheimtipp.

    Im "Hartwurst" Bereich würde ich Rex Brown (ex- Pantera / Down) einwerfen wollen. Knallharter, aber grooviger und musikalischer Stil.

     
  12. Bordon

    Bordon

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    8.978
    8978
    Sean Yseult von White Zombie. Und schaut auch noch sexy aus. Jedenfalls damals.

     
  13. Bordon

    Bordon

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    8.978
    8978
    Tal Wilkenfeld. Auch sehr hübsch...
     
  14. Bordon

    Bordon

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    8.978
    8978
    Evtl. ein neuer Stern am Bass-Himmel...
     
  15. Bordon

    Bordon

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    8.978
    8978
    Timmy C. von RATM
     
  16. SidV

    SidV

    Registriert seit:
    06.09.14
    Punkte:
    1.432
    1432
    [​IMG]

    Definitiv David Hood! Studiomusiker und Teil der legendären Rythm Section "The Swampers". Der Typ war an jedem Hit aus Muscle Shoals beteiligt. Von Percy Sledge, Cat Stevens, Paul Simon, Bob Seger, Wilson Picket, Etta James, Aretha Franklin bis hin zu Traffic (wo er auch mitgetourt hat) war er überall dabei. Zusammen mit Muscle Shoals Drummer Roger Hawkins die beste Rythm Section seiner Zeit. Es gibt diese Geschichte das Paul Simon bei Al Bell (Stax Records) anrief und meinte: "Hey man, i want the same black musicians who played on 'I Take You There' (Staple Singers), worauf Al antwortete "Sure, but these guys are rather pale".



     
  17. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    11.122
    11122
    @SidV
    David Hood, Wow !!!


    Obwohl nicht ganz unbekannt, aber Carol Kaye hat nie so recht den Platz gehabt, den sie verdient hat.
    upload_2017-10-15_16-12-12.png

    Ich sage nur, Sloop John B., da war sogar Paule beeindruckt.



    ab 2:05 beeindruckt auch heute noch und dann ab 2:21 werden die viertel reingedrückt mit abschließenden Achteln --> Geil...

    Rhythmisch ist das glänzend, ganz abgesehen von der Melodielinie :bagi:
     
  18. jet2

    jet2

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    7.003
    7003
    da kann ich nur zustimmen!

    die sieht nicht nur geil aus, sondern spielt auch so...
    verdammt, da sieht man ja noch die nippel durch das shirt....
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.17
  19. jet2

    jet2

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    7.003
    7003
    ein meiner meinung nach total unterschätzer und unbekannter bassist ist jimmi johnson.
    der kann megamäßig grooven, aber auch total songdienlich spielen...
    hier ein live-stück aus den 80ern.

     
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.17
  20. DocNo

    DocNo

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    4.763
    4763


    Hat auch die berühmte Billie Jean Bassline (Michael Jackson) eingespielt.