Information ausblenden

Timecode und RS422, wer hat Ahnung?

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von Sawdust, 18.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Hey,

    ich hätte eine Frage bezüglich der Verbindung eines Pultes und einiger Audiorecorder bezüglich Timecode und RS422 Verbindung.

    Z.B. ..

    Ist es möglich das ein Mischpult mit RS422 Schnittstelle über diese auch einen LTC Timecode erhält?

    Aber eh ich hier weiter Fragen stelle soll sich bitte erstmal einer melden der mir EVENTUELL weiterhelfen kann! :)

    Ich wäre sehr dankbaar!

    Grüße
     
  2. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Wenn dein Pult einen TC direkt verarbeiten koennte haette es einen Klinke oder XLR Eingang, so tippe ich eher auf ein serial 9-pin machine control protocol.

    Welches Pult ist es denn?

    Ergaenzia: Normalerweise wird aber fuer 9 Pin ein RS 232 verwendet.
     
  3. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Es ist ein Trion von Harrison! Und nein, es ist leider nicht meins! ;)

    Ja es handelt sich dabei um ein machine control protocol und es existiert keine weitere LTC Schnittstelle. Ich dachte halt nur über RS422 werden lediglich Transport und Steuerdaten übertragen? Oder gibt es da grundauf verschiedene Protokolle, die alle die RS422 Schnittstelle verwenden?

    Sowieso macht mir dieses ganze Master Chase Prinzip bei Timecode zu schaffen. Ist es denn nicht zum Beispiel unnütz wenn ein Slave Gerät schon Timecode bekommt den es "chasen" kann, dieses auchnoch mit RS422 Steuerdaten zu versorgen?
     
  4. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Wie gesagt wird normalerweise eine RS 232 verwendet (deswegen heisst es auch 9-pin) aber dieses Protokoll ist, meist!, kompatibel mit allen Maschinen.

    Genau das ist der Witz an der Machine Control das das Pult zwar TC Slave aber Funktion Control Master sein kann.

    Sprich, du startest die Bandmaschine, DAW, Videozuspieler usw von dem Pult ein aber TC maessig laeuft es als Slave und der machine control master laesst mehrere Geraete im Syncverbund laufen und jedes kann einen anderen Offset haben gegenueber dem Master.

    Und meist funktioniert das sogar problemlos.
     
  5. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Vorteil dieser Offset Geschichte ist das du das Pult bei jedem Songstart auf Null stellen kannst und es vollkommen egal ist wo es TC maessig auf der Bandmaschine oder Videozuspieler steht.

    Auch kann dann der Masterrecorder eine ander Timelocation haben als das pult oder der Zuspieler.

    Ohne 9-Pin hast du TC maessig nur eine starre Verbindung und das ist meist nie von Vorteil.
     
  6. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Wow, danke für die Erklärung. Das mit dem Offset hab ich aber ehrlich gesagt nicht ganz verstanden! :(
    Ich stelle mir einen Offset irgendwie so vor: Maschine eins steht bei Minute 10 und Maschine zwei bei Minute 10 und 12 Sekunden und hat damit einen Offset von 12 Sekunden.

    Heisst das man ist also dann unabhängig von dem TC auf dem Videoband zum Beispiel? Oft ist ja hier dieses Stundenproblem. Meine DAW steht auf Stunde null, die MAZ hat aber Stunde 10 als TC beginn... ergo Offset? So hab ich das verstanden.

    In meinem Fall ist es nun übrigens so, das ich noch einen Synchronizer und Machine Control Geber dazwischen hab. (Das Ding heisst SR-4 von Colin Broad)
    Der hat 4 Ports. Am ersten hängt das Pult. Am zweiten hängt ein Videozuspieler, welcher Timecode Master ist und am dritten der Audiorecorder (Dubber). Das Transportfeld hängt nun an diesem Colin Broad. Der versorgt also nun das Pult, den Dubber und den Videozuspieler mit Steuerdaten, den Timecode erhält er jedoch nur vom Videozuspieler. Hab ich das richtig verstanden? :D

    Danke das du dir die Zeit nimmst! ;)
     
  7. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Genau.

    Jepp

    Wenn´s nur um die Stundenverschiebung geht ist das die einfachste Uebung.

    Mann sollte in dem Fall auch immer mit einer Stunde als TC beginnen denn wenn man noch vorher was aufnehmen will ueberschreitet man die 24 Stunden und das mag kein Geraet!

    Das ist, wenn er nicht eh im Pult eigebaut ist wie beim SSL, so ueblich. Und der Colin Broad ist einer der Besten.

    Er erhaelt den Mastertimecode vom Zuspieler, uebersetzt alle TC mit offset fuer die Slaves und gibt die Laufwerksfunktionen vom Transportfeld an alle weiter.

    So ist das Sinn der Sache.
     
  8. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Super, also lag ich richtig! Danke!

    Ursprünglich war ich mir ja einfach nur nicht sicher ob über RS422 oder 232 auch TC übertragen werden kann. Kann es ja aber offensichtlich, denn das Trion weiss wo es zu stehen hat obwohl kein LTC dransteckt.

    Was für Offsets kommen denn noch häufig vor?!
     
  9. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Beispiel Zuspieler - Aufnahmegeraet.

    Du hast beim Zuspieler 3 Versionen und willst die 2 te aufnehmen.
    Du willst aber beim Recorder vorne anfangen. Jetzt koenntest du den Recorder so stripen (TC aufnehmen) das der TC mit dem Zuspieler ueberein stimmt aber spaetestens bei der naechsten Nummer stimmt es nicht mehr weil ja ein Song dazwischen ist (mindestens).
     
  10. Sawdust

    Sawdust Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Ah klar verstehe..

    In meinem Beispiel geht es um Filmpostpro, wo ein solcher Fall eher seltener auftritt! Aber ich weiss jetzt ungefähr was gemeint ist.

    Schön das man hier durch dich auch mal über die Homerecording-Schwelle hinaus diskutieren kann! ;)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.