Thomann vs Musicstore


moon-dog
moon-dog
Registriert
20.09.10
Beiträge
4.267
Punkte Reaktionen
1.796
Punkte
9.747
Nochmal kurz zu local vs. online:

Was mich wirklich so total und richtig annervt ist, wenn ein Händler im Geschäft und online andere Preise hat. Und natürlich im Geschäft teurer.

Und der Gipfel ist für mich, wenn man die Online- Option Abholung und Bezahlung im Geschäft hat und man dann wieder den teuren Preis zahlen soll. Da muss sich doch keiner wundern, wenn man nicht mehr im Geschäft kauft.
 
moon-dog
moon-dog
Registriert
20.09.10
Beiträge
4.267
Punkte Reaktionen
1.796
Punkte
9.747
Die Retouren, bzw. eine Annahme eines durschnittlichen Retourenverhaltens, sind mit hoher Sicherheit in der Tat in die Preise quer durch das Sortiment einkalkuliert.

Davon würde ich auch ausgehen.

Und das bedeutet, dass ein Kunde, der fast nie etwas zurückschickt immer schön für das teils perverse Retourverhalten anderer Kunden zahlt.

Ewig retounieren ist eigentlich assozial gegenüber den anderen Kunden (und eben nicht `umsonst´).
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
17.308
Punkte Reaktionen
7.895
Punkte
41.049
Der vielbeweinte lokale Händler hatte idR kein Lager, sonnern nur des wo da is, so dass man in den meisten Fällen immer das Exponat aus dem Laden bekommen hat und nicht ein neues aus der Michael Jsckson Vakkumblase.

Ich finde das auch vollkommen unkritisch. Wenn man den Service von Retour-Möglichkeiten wahrnehmen will, muss man eben auch mal willens sein, zu akzeptieren, dass ein beigepacktes Kabel nicht im originalen Tütchen verschweißt ist. Wie du ja schon sagtest, Ladenware kauft man ja auch, nachdem daran schon tausend Leute rumgegrapscht haben. Und man verlangt deshalb auch keinen Preisnachlass (sofern die Ware eben ansonsten vollkommen unbeschädigt ist).
 
R
R-Kelly
Registriert
08.03.07
Beiträge
3.727
Punkte Reaktionen
636
Punkte
6.125
Das ist allerdings auch wieder wahr. Ich hab mir vor einem Jahr einen gebrauchten, aber neuwertigen Audio Technica AD2000X geleistet. Da ich seit 15 J. ein AT4060 habe, und die Marke mir sehr gefällt, habe ich das blind gemacht, und wurde nicht enttäuscht. Nun liegt er rum, da ich meist doch mit dem DT770 abhöre. Schicksal ;-)

Ja ich hab mir ehrlicherweise auch schon die Frage gestellt ob es nicht vielleicht besser ist, meinen Beyer DT1770 oder den Sony MDR7506 in und auswendig zu studieren statts 10 verschiedene High End Boliden zu testen und mich nicht entscheiden zu können..

Oder ich mach's wie du und kaufe den Focal Clear Pro der mich damals so begeistert hatte und neu nicht mehr zu haben ist halt eben auch second hand. Schont den Geldbeutel und auch die Umwelt
 
Ethersis
Ethersis
Individualist
Registriert
06.04.15
Beiträge
8.041
Punkte Reaktionen
5.759
Punkte
26.020
Wie gesagt, habe schön öfters so versendet = eigene Erfahrungen.
Die Kartons von T-Man und MusiOhr haben genau die richtige Größe. Die benutze ich dazu immer. Keller ist voll damit ... :cool:

Wenn die Ware mehr wert ist und man eine höhere Haftung als die 500,- wünscht, muss/kann man eine höhere Versicherung dazu buchen. Dann wird es teurer, klar. Kostet bis 2500,- Haftung €6,- mehr, bis 25.000,- sind es €18,-. Blöde Staffelung btw..
Das ist interessant. Ich hab von ein paar Monaten eine Gitarre versendet, gerade mal nachgemessen. Die maße kommen genau hin, 120cm x 50cm x 15cm und ich hab 50 € hin und wieder zurück bezahlt. Also 100 €. Versichtert bis 2.500 €.
 
  • Interessant
Reaktionen: sas
sas
sas
Registriert
02.11.04
Beiträge
3.358
Punkte Reaktionen
2.351
Punkte
10.973
Das ist interessant. Ich hab von ein paar Monaten eine Gitarre versendet, gerade mal nachgemessen. Die maße kommen genau hin, 120cm x 50cm x 15cm und ich hab 50 € hin und wieder zurück bezahlt. Also 100 €. Versichtert bis 2.500 €.
klingt so, als wenn du mir nicht glaubst. :kratzamkinn:

Das Gewicht kommt noch als relevante Größe zu den Abmaßen hinzu für die Berechnung.
Hier kann man es durchspielen und sind auch viele Infos mit Bildchen dabei.

Hat das der nette Post/DHL Mitarbeiter vor Ort so bemessen, oder hast du das selber Online frankiert?
Dann würde es bei 50,- € so aussehen, was dann aber übertrieben wäre für eine normale E-Gitarre.
1660653689480.png

DHL hat nie was dagegen, wenn falsch = mit mehr Porto als nötig versendet wird.
Andersherum maulen die dann aber rum. Wie unfair. :wtf:

Wo man aufpassen muss!!! es zu beachten gilt!!! es muss rechteckig sein!!!
Bei einer Rolle wird es schon teurer, da Sperrgut. So würde ich aber eine Gitarre nicht versenden. :)

Wenn dein Karton so einer schräger Genosse ist, dann ist das auch Sperrgut. Fragt nicht mich, frag DHL. :schulterzuck:
Der Linke alleine wird teuer, wenn man den aber in den rechten Kollegen umverpackt, ist man wieder auf dem normalen Preispfad.
29e34707-9593-429e-bc4b-6da986dcd5ca

Hat was damit zu tun, dass es besser stapel- und verstaubar ist. Von der Anlage im Paketzentrum mal abgesehen, dass es sich auch da nicht in der Norm verhakt.
Alle anderen Formate machen halt mehr Arbeit. Mehr Arbeit = kostet mehr Geld.
Ach so, ich beziehe mich nur auf Versand innerhalb Deutschlands (ohne Inseln).
(ich glaub, ich bewerbe mich demnächst bei DHL) :cool:

Ansonsten kann man ja noch bei Hermes, DPD, UPS und was es sonst noch gibt schauen, wie die Konditionen sind und damit versenden. Hier wird aber meist das Packmaß als Größe = Kosten herangezogen. Mal gut, mal nicht so gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
N
nochmal
Registriert
18.11.21
Beiträge
102
Punkte Reaktionen
59
Punkte
279
Nochmal kurz zu local vs. online:

Was mich wirklich so total und richtig annervt ist, wenn ein Händler im Geschäft und online andere Preise hat. Und natürlich im Geschäft teurer.

Und der Gipfel ist für mich, wenn man die Online- Option Abholung und Bezahlung im Geschäft hat und man dann wieder den teuren Preis zahlen soll. Da muss sich doch keiner wundern, wenn man nicht mehr im Geschäft kauft.

...nuhuhn-ja, das dürfte vermutlich auch genau das Interesse mancher Händlers sein:
Mal endlich den Laden "durchlüften" und Kostenfaktoren (früher: "Mitarbeiter") rauswerfen können, da ja "alle nur noch online einkaufen"....


Aaaaandererseits wird ja auch gerne mal geumfragt, ob man denn bereit wäre, für eine gute Beratung etwas zu bezahlen - und natürlich lautet die politisch korrekte Antwort regelmäßig "ja"...
....nur wenns dann jemand im Handel tatsächlich so praktiziert, erinnern sich die meisten Kunden nicht mehr an ihre hehren Vorsätze.


Übrigens fällt auch die "Abholung im Laden"-Geschichte aus Verkäufersicht häufig unter die Rubrik zusätzliche Kosten:
Gerade dann, wenn in etwas größeren Orten das Ladenlokal ohne "Ausbreitungsmöglichkeit" ist und der überregionale Versand und das "Zentrallager" irgendwo jwd angesiedelt sind oder gar von einem externen Logistiker komplett übernommen werden.
In solchen Fällen ist die Abholung im Laden für den Händler eher ein unnötiger, logistischer Zusatzaufwand.

Minimal anders ist dies vielleicht bei einem bekannten Großversender, an dessen gewaltiges Logistikzentrum ein kleines Dorf und ein Musikalienhaus angeschlossen sind...aber selbst da kann man im alten Musikhaus vielleicht noch das ein- oder andere Exponat ansehen und auch bezahlen, zum abholen muss man aber dann in einen Warenausgabe-Wartebereich am Versandlager.


.....aaaabber jetzt mal nicht den Korn in die Flinte giessen:
Es gibt da in der Tat noch einige mehr oder weniger kleine Häuser (in "D" wie auch ausserhalb), die das Fehlen mancher klassischer "vor-Ort"-Händler ausgleichen und sowohl tolle Beratung, gute Produkte und Preise sowie bisweilen sogar eine Inzahlungnahme bieten.
Und so liegt mein letzter Kauf etwa beim großen, kleinen "t" nun schon auch einige Jahre und Euros zurück....

Etwas allgemeiner formuliert:
Ich finanziere und erhalte mit meinem Geld lieber eine kleine, engagierte Mannschaft als die Kartellstrafen eines Großkonzerns doppelt mitzubezahlen...
 
Ethersis
Ethersis
Individualist
Registriert
06.04.15
Beiträge
8.041
Punkte Reaktionen
5.759
Punkte
26.020
klingt so, als wenn du mir nicht glaubst. :kratzamkinn:
Nein. Du hast ja den Screenshot gepostet auf dem das steht. Deshalb bin ich direkt messen gegangen um zu sehen ob meins größer war. Aber ich hatte es genauso gemacht, wie du auch. Also den schrägen Karton in einen original Thomannkarton.

Hat das der nette Post/DHL Mitarbeiter vor Ort so bemessen, oder hast du das selber Online frankiert?
Dann würde es bei 50,- € so aussehen, was dann aber übertrieben wäre für eine normale E-Gitarre.
Es ist schon etwas her aber ich denke, genau so haben sie das gemacht. Da haben sie mich wohl um 68 € verarscht.
Ich hätte Lust da mal einen Test zu machen. Mal sehen was sie dann sagen. :mad:
 
  • Danke
Reaktionen: sas
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
14.338
Punkte Reaktionen
9.652
Punkte
43.403
Ich hab auch mal ne Gitarre verschickt. Der Karton war vielleicht einen halben cm länger als 120 cm. Die DHL-Trulla hat es ausgemessen und mich strafend angeschaut aber nochmal ein Auge zugedrückt.
 
  • Haha
Reaktionen: sas
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
25.688
Punkte Reaktionen
19.723
Punkte
85.196
Ich hab auch mal ne Gitarre verschickt. Der Karton war vielleicht einen halben cm länger als 120 cm. Die DHL-Trulla hat es ausgemessen und mich strafend angeschaut aber nochmal ein Auge zugedrückt.

Bei Ebay hat mir ein Crack gesteckt, dass er den 120er Karton immer 5cm kürzer macht, dann passt der Balalaika Karton immer noch rein, aber man umgeht Sperrgut, wenn die übrigen Maße auch passen.
 
moon-dog
moon-dog
Registriert
20.09.10
Beiträge
4.267
Punkte Reaktionen
1.796
Punkte
9.747
Bei Ebay hat mir ein Crack gesteckt, dass er den 120er Karton immer 5cm kürzer macht, dann passt der Balalaika Karton immer noch rein, aber man umgeht Sperrgut, wenn die übrigen Maße auch passen.

Es genügt ja schon, wenn man diese ´Umlegestücke´ oben am Karton etwas weiter einreisst. Dann hat man 118 cm oder so,,,,
 
sas
sas
Registriert
02.11.04
Beiträge
3.358
Punkte Reaktionen
2.351
Punkte
10.973
ich vermute mal, dass du @Ethersis nicht so viel Glück hattest, wie @Entone und beim Sperrmü.. äh Sperrgut gelandet bist.
Wobei, mit dem Gewicht hat da auch irgendwas nicht hingehauen.

Da passieren schon mal die unsinnigsten Sachen wegen weniger als einem cm Abweichung. Mir auch schon unter gekommen.
Wo war das sonst noch so?
Fällt mir gerade nicht ein. :rolleyes:

Mein Schlüsselerlebnis war halt so ein schräger Karton, inkl. schräger, da war es noch Post, Bedienung. Gab noch keine Onlinebriefmarke.
Habe das Teil genauso vom Händler geschickt bekommen und wollte die Gitte exakt so wieder retournieren.
Da meinte der freundliche Paketmensch, ist Sperrgut, bitte viele Geld da lassen. Watt?

Nich mit mich. Wolle Rose kaufen ...
Bin ich mit dem Ding wieder abgerauscht, zu Hause zu einem Rechteckkarton gebastelt und verklebt und wieder zurück und für viel weniger Geld dann zurückgeschickt. Glücklich und total verschwitzt dann den hier gemacht ... :finger:

Ich merke gerade, wo ich hier bin und was ich bin. TOTAL OFF TOPIC. Geht doch um was anderes.

Kurze Werbung in eigener Sache. :D
Mache demnächst eine Gitarrenversandannahmestelle auf. Dann habt ihr kein Problem mehr.
Handle auch ein paar gute Konditionen aus. Damit es demnächst auch mit dem günstigen Versand klappt.
Gut und günstig. (hat da wer das copyright?)
 
Ethersis
Ethersis
Individualist
Registriert
06.04.15
Beiträge
8.041
Punkte Reaktionen
5.759
Punkte
26.020
Bei Ebay hat mir ein Crack gesteckt, dass er den 120er Karton immer 5cm kürzer macht, dann passt der Balalaika Karton immer noch rein, aber man umgeht Sperrgut, wenn die übrigen Maße auch passen.
Das ist ein guter Tipp! werde ich in Zukunft beherzigen.
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.544
Punkte Reaktionen
2.259
Punkte
10.369
Ja ich hab mir ehrlicherweise auch schon die Frage gestellt ob es nicht vielleicht besser ist, meinen Beyer DT1770 oder den Sony MDR7506 in und auswendig zu studieren statts 10 verschiedene High End Boliden zu testen und mich nicht entscheiden zu können..

Oder ich mach's wie du und kaufe den Focal Clear Pro der mich damals so begeistert hatte und neu nicht mehr zu haben ist halt eben auch second hand. Schont den Geldbeutel und auch die Umwelt


Der Sony 7506 hat zu nervige Höhen, konnte damit nicht wirklich mischen, während der DT 770Pro in etwa genauso funktioniert wie meine Heco Cantata 550. 770 hab ich auch am Epiano immer drauf. Den 1770 Pro kenne ich nicht.
 
adl
adl
Registriert
26.07.05
Beiträge
3.336
Punkte Reaktionen
1.610
Punkte
8.275
Also eins ist bei mir mit Bestellungen bei thomann schon etwas komisch / nervig: die brauchen echt lange für für Lieferung und ich wohne gerade mal 45 Minuten weg von denen. Aktuelles Beispiel: hab 2 Kabel gebraucht, da fahr ich nicht extra für hin, also:
Montag nachmittag bestellt, voraussichtliche Lieferung laut DHL ist Freitag. Bin da bestimmt Amazon verwöhnt mit maximal 2 Tagen von Bestellung bis Lieferung (meist sogar am nächsten Tag), aber wie lange dauern denn Lieferungen bei euch von thomann? Bei mir halt eigentlich immer so 4 Tage rum.
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
11.834
Punkte Reaktionen
7.539
Punkte
34.735
wie lange dauern denn Lieferungen bei euch von thomann?
Das geht fast immer sehr zackig.

In der Nähe sein nutzt wohl nix, das geht immer über Feucht, wenn ich nicht irre..

Wenn das einen Tag länger dauert als beim Sklaventreiber Amazon, macht mir das keinen Kummer. :whip:
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
3
Aufrufe
535
Audioconcept24
Audioconcept24
popsta
Antworten
0
Aufrufe
1K
popsta
popsta

Oft gelesene Themen

Oben