Information ausblenden

Tab to transient in Cubase 5?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Gooz, 21.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.889
    3889
    Ist das mit Cubase 5 irgendwie möglich?
     
    Gooz, 21.06.12
    #1
  2. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.889
    3889
    Das hier meine ich falls es jemand nicht weiß

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Gooz, 21.06.12
    #2
  3. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
  4. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.889
    3889
    Das mit den Hitpoints im Audio Editor ist mir natürlich bekannt, aber da kann man ja nicht zu jedem belieben Transient springen. Das ist ja eher so zufällig, oder man stellt im 4tel oder so ein. ODER man hat eben 100 Hitpoints die man da nicht haben will, oder geht das auch anders?
     
    Gooz, 22.06.12
    #4
  5. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    30.405
    30405
    Du kannst die Hitpoints auch nach Herzenslust manuell verschieben,hinzufügen oder entfernen.
    Ist natürlich mehr Arbeit,aber auch genauer.

    Ausserdem gibt es noch die Funktion die Hitpoints über den Schwellenwert zu erzeugen.
    Das läuft dann über die Peaks/Transienten.
    Das funktioniert bei Drumloops und seit Cubase 6 mittlerweile einwandfrei und ist absolut easy.
    In Cubase 5 ging das aber auch schon ganz gut.

    Vor ein paar Monaten habe ich dazu mal ein kleines Tutorial gemacht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Realist, 22.06.12
    #5
    Buanna bedankt sich.
  6. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.889
    3889
    hi. also das es über hitpoints funktioniert ist mir bewusst, auch manuell. Aber klappt es auch das ich wie in dem video immer von einem "hitpoint" automatisch zum nächsten springen kann?
     
    Gooz, 25.06.12
    #6
  7. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    30.405
    30405
    Was heisst automatisch?
    Woher soll denn Cubase wissen,dass Du zum nächsten Hitpoint willst?
    Du kannst aber mit den Pfeiltasten oder ich glaub auch mit Tab zum nächsten Hitpoint springen.
    Also ne Taste musste schon noch drücken.
    Näheres dazu findest Du im Handbuch im Kapitel über Hitpoints und Slices.
    Dort steht sogar welcher Modus für gewisse Sachen besser ist.
    Also einfach mal durchlesen.Das sind nur ein paar Seiten und dauert keine 2 Minuten.
     
    Realist, 25.06.12
    #7
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.448
    41448
    Hallo Gooz,

    die Variante mit den Hitpoints ist wirklich gut und schnell, da du ja den Threshold selbst frei mit einem Fader bestimmen kannst im Cubase Audio-Editor.
    Springen geht dann auch sehr fix.
    Das Tab-to-Transient in PT ist da doch eher langsamer, da meist ja jeder noch so kleine Peak einer Audiospur "angefahren" wird (z.B. im Video oben z.B. die Tom-Spur mit den Mic-Übersprechungen des restlichen Schlagzeugs). Zumal man immer wieder die Tab-Taste etliche Male drücken und sich so mühselig durch alles vortasten musst. Realist hat bereits beschrieben, wonach du im Cubase-Handbuch schauen solltest.
     
    rkdk, 26.06.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.