Information ausblenden

Suche Feedback zu "There Is An Invidious Calm After The Storm"

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Mitchohmitch, 28.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mitchohmitch

    Mitchohmitch Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.12
    Punkte:
    24
    24
    Hallo,

    ich habe vor relativ kurzer Zeit ein Lied gemacht, zu dem ich noch Feedback suche. Ich habe alle Instrumente außer das Schlagzeug selber eingespielt. Das sind E- und Westerngitarre und auch der Bass.
    Es ist unüblich, da es keinen Text hat, aber dafür eine bestimmte Atmosphäre einfängt. Es ist die Atmosphäre, die im Titel steht, vielleicht passt es für euch ja auch zusammen.
    Was findet ihr gut und gelungen und was würdet ihr noch verbessern? Was sind eure Meinungen aber auch eure fachlichen Hinweise zu diesem Lied?:

    Vielen Dank für eure Zeit und ich bin mal gespannt, was kommt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Mitchohmitch, 28.08.12
    #1
  2. Mitchohmitch

    Mitchohmitch Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.12
    Punkte:
    24
    24
    Ich würde mich sehr über Feedback freuen!
     
    Mitchohmitch, 04.09.12
    #2
  3. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    [​IMG]

    Die Soundqualität ist ziemlich schlecht... es klingt alles sehr dumpf und matschig...
    Womit hast du denn aufgenommen und abgehört?

    Auch vom Timing her liegst du nicht immer drin... Hast du mit Click eingespielt?

    Außerdem sind die Gitarren nicht gestimmt ;)

    Ansonsten sicher ne nette Idee, aber gibt noch viel zu tun. War sicher einer deiner ersten Aufnahmeversuche, oder?
     
    stefangeidel, 04.09.12
    #3
  4. Mitchohmitch

    Mitchohmitch Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.12
    Punkte:
    24
    24
    Ich habe das Lied mit Studio One aufgenommen und hab eine Presonus Audiobox als Interface benutzt.
    Es ist auf jeden Fall eine meiner ersten Aufnahmen (um genau zu sein meine zweite). Ich spiel zwar schon länger Gitarre aber mit dem Technik-Kram fange ich gerade erst an. Studio One ist simpel aber auch nicht sehr vielseitig.
    Ist das Timing die ganze Zeit schlecht oder nur in der ruhigen Passage? weil ich im Anfangsteil das Gefühl hab, dass das Timing gut ist, nur der Takt ungewöhnlich...
    Freut mich auf jeden Fall mal eine Meinung zu hören, vielen Dank dafür...
     
    Mitchohmitch, 04.09.12
    #4
  5. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Genau den Eindruck hat man gewonnen ;)

    Die Voraussetzungen sind aber schonmal okay.
    Bist du direkt in die Audiobox gegangen oder hast du den Verstärker abgenommen? Wenn ja mit welchem Mikro?

    Richtig weg vom Timing läuft es so ab ca. 0:50... Dramatischer sind aber erstmal die Sounds... Wie gesagt sehr dumpf... Womit hörst du denn ab? PC-Lautsprecher? Kopfhörer?
     
    stefangeidel, 04.09.12
    #5
  6. Mitchohmitch

    Mitchohmitch Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.12
    Punkte:
    24
    24
    Ich bin direkt in die Audiobox gegangen. Ich höre mit Kopfhörern ab, weil es mit den Boxen zu einer Verzögerung kommen würde, wenn ich einspiele. Da ich allerdings die Kopfhörer an die Audiobox anschließe, weil es sonst zu einer Verzögerung kommen würde, höre ich zu 50% die vollkommen cleane Gitarre und zu 50% die Gitarre mit den Effekten. Ich kann also nur zum Teil den Effekt so hören, wie er am Ende rauskommt.
     
    Mitchohmitch, 04.09.12
    #6
  7. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Okay, aber das Mischen machst du dann auch über Kopfhörer?
     
    stefangeidel, 04.09.12
    #7
  8. Mitchohmitch

    Mitchohmitch Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.12
    Punkte:
    24
    24
    Wenn ich zufrieden mit einem neuen Abschnitt bin, mache ich den Rest über meine Lautsprecher. Allerdings bin ich noch nicht so sicher dabei, etwas nach der Aufnahme zu bearbeiten. Ich habe die Spuren also nach der Aufnahme meistens so gelassen..
     
    Mitchohmitch, 04.09.12
    #8
  9. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Es geht mir auch eher um den Gesamtsound... Also EQing beispielsweise...

    Was hast du denn für Lautsprecher?

    Als Tipp: Höre deinen Track mit einem Song gegen, wo dir der Sound gefällt... dann merkst du schneller, wo du welche Frequenz reindrehen oder rausnehmen musst ;)
     
    stefangeidel, 04.09.12
    #9
  10. Mitchohmitch

    Mitchohmitch Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.12
    Punkte:
    24
    24
    http://www.amazon.de/Logitech-Z523-...EY3W/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1346760333&sr=8-6

    Das Sind meine Lautsprecher.
    Vielen Dank für die Hinweise, vielleicht liegt das mit dem Sound auch ein wenig an der Gitarre. ist eine 10 Jahre alte Fender Squire für 160 Euro. Ich werde, wenn ich Zeit habe einen neuen Song mit mehr Aufmerksamkeit auf den Sound mit meiner neuen Gitarre aufnehmen, mal sehen was dabei rauskommt.
    Also herzlichen Dank nochmal...
     
    Mitchohmitch, 04.09.12
    #10
  11. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Nee das liegt nicht an der Gitarre, sondern an den Lautsprechern!
     
    stefangeidel, 04.09.12
    #11
  12. Mitchohmitch

    Mitchohmitch Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.12
    Punkte:
    24
    24
    Hast du eine Empfehlung für Lautsprecher, die nicht zu teuer sind? Wie viel muss man nach deiner Meinung ausgeben? Eigentlich gefällt mir der Sound meiner boxen ganz gut (solange man nicht zu weit entfernt von ihnen ist...). Vielleicht kann ich mir ja trotzdem welche zu Weihnachten wünschen :D
     
    Mitchohmitch, 04.09.12
    #12
  13. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Mit 500€ ist man dabei. Meine persönlichen Lieblinge sind die Yamaha MSP5.
    Aber da hat jeder seine Vorlieben und man sollte in jedem Fall im Laden Probehören!
     
    stefangeidel, 04.09.12
    #13
  14. On3iRo

    On3iRo

    Registriert seit:
    03.11.11
    Punkte:
    697
    697
    mal im Ernst, du hast 0 Ahnung vom Recorden und bewertest einen Sequencer -.-' ?
    whatever, von der Idee her find ich deine Aufnahme nich schlecht.
    Lediglich Aufnahme und Mix lassen sehr zu wünschen übrig und ja du solltest Gits stimmen, bevor du aufnimmst ;)

    lg
    Oneiro
     
    On3iRo, 04.09.12
    #14
  15. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Ähmmm, äh... eigentlich ist das Quark. Das hat mit Deinem Sequencer rein gar nichts zu tun.

    Welche Version haste denn von Studio One?
     
    kenfjohnnydee, 04.09.12
    #15
  16. Mitchohmitch

    Mitchohmitch Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.12
    Punkte:
    24
    24
    Ok Oneiro, dann nehme ich das zurück, dann weiß ich wenigstens, dass es nicht am Programm liegt, das ist ja schonmal ganz gut..
    Ich benutze Studio One Artist (war bei der Audiobox dabei)
     
    Mitchohmitch, 04.09.12
    #16
  17. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.653
    33653
    Einspruch: Die angesprochenen Defizite sind bestimmt nicht durch die Lautsprecher verursacht. Es ist ganz sicher möglich, auch mit diesen Lautsprechern und einem hinzugezogenen Kopfhörer (welcher ist es eigentlich?) ein besseren Mix hinzubekommen.

    Richtig. Auch die verwendete DAW ist sicher nicht die Ursache.

    Jein. Einige der Passagen , die sich verstimmt anhören (Melodie/Sologitarre linker Kanal so ab 0:30), tun das nach meinem Höreindruck nicht deshalb, weil die Gitarre verstimmt ist, sondern wahrscheinlich deshalb, weil einzelne Töne beim Spielen "verzogen" werden. Es liegt also zumindest zum Teil an der Spieltechnik.

    Fazit: Wahrscheinlich ist keines der Probleme, die hier angesprochen wurden, auf Mängel des Equipments zurückzuführen bzw. durch Austausch des Equipments zu beheben. Einzige Ausnahme wäre, wenn die Intonation der Gitarre unbehebbar "kaputt" wäre (eher selten).

    Sorry, aber diese ganzen Ratschläge à la "Kauf Dir das und das, dann wird es besser" finde ich manchmal wirklich unangemessen, so auch hier.
     
    sts, 04.09.12
    #17
  18. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Was ich damit meinte war, dass der Signalweg bis zu den Lautsprechern selbst schon gut ist und ab dann schlechter wird... Sprich: Lautsprecher selbst und Höreindruck des TEs...

    Das zweite kann man korrigieren und trainieren... das erste kann schwierig werden...

    Fakt ist aber, dass ich mit meinen alten Lautsprechern meine Mixe nie so hinbekommen habe, wie mit meinen jetzigen... das war kein Defizit meines Könnens...
     
    stefangeidel, 04.09.12
    #18
  19. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.653
    33653
    Ja, soweit einverstanden. Aber in der Regel kann man etwas tun, ohne das Equipment zu verändern. Das ist hier sicher der Fall. Und ich meine, dass man immer mit diesen Dingen anfangen sollte. Später kann man immer noch sehen, ob und an welcher Stelle einem durch das Equipment Grenzen auferlegt werden.
     
    sts, 04.09.12
    #19
  20. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Da mulmt und mufft alles, Gitarren müssen nicht mit dem Bass im unteren und oberen Bassbereich konkurieren, die mehr in den unteren und oberen Mitten so bis 4000-5000 Hz darüber tönt die Snare und vorallem das ganzel Kesselwerk wie Hihat und Becken bzw, Crashbecken.

    Das Drumset fällt zusammen, alles drückt sich weg, weil alles im unteremFrquenzbereich spielt.
    keine Tiefenstaffelung, keine Räume genutzt, kein Panorama.

    Was Dein Machwerk ansich angeht, ist es nicht so mein Fall, da es auf mich eher Flach wirkt, da bricht nichts aus, zum Ende hin kommst du etwas aus dir raus, aber sonst wars das auch schon für mich.
     
    Marc1610, 04.09.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.