Information ausblenden

Sparsamkeit als Lebensform

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von rkdk, 20.12.18.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    27.922
    27922
  2. misterkanister

    misterkanister

    Registriert seit:
    01.12.11
    Punkte:
    10.017
    10017
    Ich habe mir die ca. 3/4 Stunde jetzt nicht gegeben.
    Aber Fakt ist, dass jeder einzelne von uns schonmal alles, was irgendwie geht, ohne irgendwie schräg zu werden, geben sollte.
    Das heißt für mich z.B.:
    - Müllvermeidung
    - Fahrradfahren wann immer es geht
    - nicht übemäßig heizen in der Bude, lieber dicker anziehen aber vorsicht, nicht das die Hütte verschimmelt!!!
    - nicht alles ausdrucken --> Papier einsparen
    weil, in der Zukunft müssen wir noch viel mehr zurücktreten, was Konsum betrifft. Schon mal drauf vorbereiten.
    Aber bitte nicht millitant und bekloppt werden.
    Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen aber jeder einzelne kann schonmal was tun, ohne das die Politik bereits reagiert hat. ;)
     
  3. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    28.608
    28608
    Amen, Sir!
     
  4. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    15.019
    15019
    soll ich das anschauen? ich bin eher so aus der fraktion «völlerei ist 1 nice sache vong angelegenheit her» lol


    neee, bin auch drauf bedacht, zu schauen, dass ich irgendwie vernünftig durch unsere umwelt geh... aber dickes steak auf den grill muss halt auch mal... ist dann aber möglichst bio und/oder zumindest definitiv aus der region. kostet mich was, dafür weniger die umwelt... ich hasse pfennigfuchser, das geht immer auf kosten der umwelt vong environment her.
     
  5. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.947
    22947
    Das sind für mich arme Irre, allesamt :)

    Jeder soll jedoch tun wie ihm beliebt. Auf dem Sterbebett dann kann nochmal so richtig gespart werden, juchei! Und sie blicken stolz zurück :pint:
     
  6. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    60.448
    60448
    Also wer von Natur aus faul ist, der hat genau das richtige Gehirn zum Sparen. Man sollte dann das Gehirn dann aber nicht nur benutzen um körpereigene Ressourcen einzusparen, sondern es darauf trainieren wirklich allgemein ressourcenschonend zu handeln. Das macht auch richtig Spaß, wenn man da erstmal drinsteckt. In meinen Augen geht es auch nicht um Geldsparen, sondern um Ressourcen.

    Ich gebe mal ein paar kleine einfacheBeipiele, die beimir Routine soind: Wasserkocher wird entkalkt mit einem Säuregemisch aus der Drogerie, das Wasser ist aber nach dem entkalken immer noch recht sauer und zudem noch heiß, also kann man damit mal eben schnell noch das Waschbecken putzen, oder ein anderes Becken das zum Kalkansetzen neigt. Wenn ich eine Glasfläche geputzt hab, benutze ich die feuchten Tücher Knäuel anschließend nochmal für schmutzige Oberflkächen oder den Aschenbecher. Immer was halt gerade ansteht. Ich hab immer ein Schüsselchen Kaisernatron im Kühlschrank, damit der immer schön geruchsneutral ist. Nach einigen Wochen muss dasPulver gewechselt werden, dann ist es aber immer noch geeignet für verscheidene Aufgaben beim Putzen.

    Advanced: Wäscht hier noch irgendwer mit Waschpulver???? Ja wahrscheinlich alle. Wisst ihr denn nicht dass es genügt, geöhnliche Rosskastanien zu schälen und in einer verknoteten Socke in dei Waschmascjine zu tun???? Ach kastanien gibts nur im Herbst?? Dann nehmt halt Efeu, das geht genauso gut.

    Ich könntehier alleine ein ganzes Forum füllen, aber ich belasse es mal bei den paar Sachen die ich angeschnitten habe.
     
  7. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    1.186
    1186
    Mache ich eigentlich alles. Unter anderem auch, weil man so nicht sinnlos Geld verschleudert. Aber wenn ich mir so betrachte, wie sich die Welt entwickelt, ist das glaube ich fast schon wurscht.
     
  8. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    28.608
    28608
    Ich glaube dieses Gefühl der Hilflosigkeit, z.B. angesichts von Müllinseln im Pazifik, führt häufig dazu, dass man das, was man im Rahmen der eigenen (bescheidenen) Möglichkeiten beitragen kann, dann auch nicht mehr tut, nach dem Motto, diese Dose Karlsquell mehr oder weniger im Main, die paar Batterien im Kompost, wat solls.
     
  9. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    1.186
    1186
    Ja, das glaube ich auch. Zwar macht es natürlich einen sehr konkreten Unterschied in der Wahrnehmung, ob nun die Wiese auf der ich im Sommer liege, vollgemüllt ist oder nicht.

    Was aber das `System Erde´ betrifft, ist das wohl wirklich wurscht....
     
  10. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    60.448
    60448
    Ist es nicht. Jeder noch so kleine Beitrag macht was aus, auch für den inneren Seelenfrieden ist es gut. Und die Entwicklung auf der Welt ist nicht nur negativ. Ganz im Gegenteil. Wir leben in einer spannenden Zeit in der es umso wichtiger geworden ist, dass man Verantwortung übernimmt. Lasst euch von den Medien nicht runterziehen, werdet Vorbild für Andere, vor Allem für Kinder!
     
  11. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    46.313
    46313
  12. Gel Mitglied 73663

    Gel Mitglied 73663 Guest

    Punkte:
    0
    Einige werden wieder sagen zu pathetisch und blablabla...
    Aber Alex sieht ja die Scheiße von da oben, die wir hier unten verzapfen.
    Wie gesagt, nicht verkehrt sich mal Gedanken zu machen, was wir Mutter Erde eigentlich antun.
     
  13. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.192
    14192
    da ist aber ein kleiner unterschied zwischen dem, was der astro-alex sagt (nämlich nicht auf kosten der nachfolgegenerationen den planeten zu zerstören) und der modetendenz zur knauserigkeit, der bei einigen menschen schon leicht neurotische züge zugrunde liegen.
     
  14. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.947
    22947
    Die Diskussion hier um umweltfreundliches Verhalten passt doch überhaupt nicht zum Thema, zum Video :eek:

    Diesen Leuten geht's doch nicht darum dem Planeten zu retten :rolleyes: das sind krankhaft geizige Narren.

    Solche Menschen möchte niemand haben. Die sind asozial, scheren auch einen Dreck um Andere und drücken sich überall davor etwas beizutragen.

    Wer Geizkragen erlebt, der ist schnell bedient. :cool:
     
  15. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    27.922
    27922
    LOL :D

    Wie das hier mal wieder abgeht...das habe ich nicht gewollt, Leute!!! :hammer:

    Dachte eigentlich die ganzen Plugin-Knauser und Abwarten-wird-billiger-Typen würden sich hier eher angesprochen fühlen und würden da vielleicht noch Inspirationen bekommen... :lol:

    ja. diese meinte ich, also z.B. die 29,- Euro-Waves-User. :lol:

    Frohe Feiertage!
    :champaign:
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.18
  16. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    43.889
    43889
    Seelenfrieden, grosses Wort. Man sollte sich dem eigenen Ideal weitestgehend anpassen. Das ist schon ne Menge.

    Und sparen muss man sich leisten können, die, die sparen müssen, hassen es.

    Die, die sparen wollen, sollten es einfach tun.
     
  17. Kollege

    Kollege

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    5.402
    5402
  18. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    27.922
    27922
    :D welch Foto! haha... feine Inszenierung! Dreharbeiten zum neuen Terminator? oder damaliges Präsi-Bewerbungsfoto? :p
     
  19. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    1.186
    1186
    Photoshop oder ausgestopftes Getier?
     
  20. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    9.802
    9802
    Unterschreibe ich mal alles so 1:1.
    Man muss eben vor der eigenen Türe kehren, die Politik kann dann ja irgendwann folgen, voranschreiten tut sie mit Sicherheit nicht, denn um eine der "Säulen der Wirtschaft" (ach was rede ich, DIE Säule der Wirtschaft) am Leben zu halten, müssen wir eben ganz brav alle 5 Jahre ein neues Auto kaufen.
    Und dass man dabei nicht dogmatisch werden sollte (bzw. nicht mal darf, dann wirste nämlich richtig irre im Kopp...), das unterschreibe ich ebenfalls.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.