Information ausblenden

Soundlib: Refill oder ReCycle?

Dieses Thema im Forum "Reason" wurde erstellt von XTC, 03.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. XTC

    XTC Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    583
    583
    Hallo,

    wenn man eine Art Soundfont für Reason anbieten will, was wäre dann die beste Lösung: Refill oder Recycle?

    Aktuell sind 150 verschiedene .wav-Sounds vorhanden (jede Note einzeln abgesampelt über 3 Oktaven)... die soll der Reason-User einfach und schnell einladen können...
     
  2. Lyp

    Lyp

    Registriert seit:
    03.06.06
    Punkte:
    556
    556
    Ich würde sagen Refill! Recycle wird heutzutage mehr für Loops benutzt und ich denke Refill ist halt Norm was Soundfonts für Reason betrifft.

    Ist im grundgenommen aber fast gleich.

    Einfach mal aus reiner neugier worum handelt es sich den bei dem "refill" ;-)

    Gruß

    Phil
     
  3. TechnoFM

    TechnoFM

    Registriert seit:
    03.10.07
    Punkte:
    1.106
    1106
    Schlag nach was ein Refill is... was Recycle ist -bitte... dann erübrigt sichs..
    Zu erstellen von Refills brauchst du den Kostenlosen: Refillpacker.

    Mein Tip: erschaffe zb. NNXT Patches welche so aufgebaut sind das auf jeder Taste ein Sample Liegt. Kopiere deine Samples in einen Ordner - IN einem Ordner namens Mein_Refill

    Ordnerstrukur is zb wie folgt:

    ...desktop/Mein_Refill/Samples/
    .............................../Samples/drums/
    .............................../Samples/Snare/
    ...desktop/Mein_Refill/NNXT/
    .............................../NNXT/Drumkits/
    .............................../NNXT/Leadsounds/

    usw.
    Wichtig is das du deine Samples vor allem Patch gebastle sauberst strukturierst - sonst kommt man durcheinander!!

    Ordne Patches logisch und eindeutig hirarchisch an! -Zb:
    in "Drumset_1_Elektro"
    in "Drumset_2_Elektro"
    in "Drumset_3_Techno"
    je nach belieben.. ich würde empfehlen zuerst die Stylerichtung zu schreiben! Das is aber Geschmacksache..

    Nun haste die Möglichkeit all deine Samples nach belieben zu verpatchen - ohne das Deadlinks entstehen.

    Du kannst auch Rexfiles erstellen - diese dann in ein NNXT laden & als Patch abspeichern. Dann musst du aber am besten IMMER die BPM Geschwindigkeit in den *.REX Name hinzuschreiben sonst is es echt nervenzerreibend. Nachteil dieser variante - ist das Rexfile unsauber gecuttet hört mans doppelt & dreifach!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.