Information ausblenden

Software zur Messung der Raumakustik

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Music-Junkie, 04.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Music-Junkie

    Music-Junkie Themenersteller

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    Nabend

    ich suche einen Freeware Analyzer mit der ich die Nachhallzeit meines Raumes bestimmen kann. Könnt ihr mir da einen empfehlen?
    Ich habe mir das Behringer ECM 8000 geholt, hoffe das war jetzt kein Fehlkauf.

    Grtz
    Sven
     
    Music-Junkie, 04.08.08
    #1
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    17.850
    17850
    bemühe doch mal die suche hier. dieses thema hatten wir zu hauf.
     
    leary, 04.08.08
    #2
  3. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.752
    4752
    adl, 04.08.08
    #3
  4. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    um ein paar zu nennen die einen blick wert sind:

    carma
    arta
    winmls
    roomeq

    lg
    flox
     
    floxe, 04.08.08
    #4
  5. Music-Junkie

    Music-Junkie Themenersteller

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    danke für die Links und die Produkt Empfehlungen. Ich habe gerade mal den Carma heruntergeladen und eine Messung gewagt. Bin da ja jetzt kein Profi, aber irgendwie sieht das ja übel aus, oder?

    Die Anleitung lese ich mir morgen durch :)

    Grtz
    Sven
     

    Anhänge:

    Music-Junkie, 05.08.08
    #5
  6. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    die messung ist ja viel zu leise - du solltest die speaker schon ordentlich aufdrehen um möglichst weit von den umgebungsgeräuschen abstand zu haben.

    ausserdem solltest du ordentlich aussteuern.
    wo war das mikro platziert und wie hast du es ausgerichtet?

    lg
    flox
     
    floxe, 05.08.08
    #6
  7. Music-Junkie

    Music-Junkie Themenersteller

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    Habe gerade doch mal in die Anleitung geschaut. Hatte das Mikro schon falsch.. War nach oben ausgerichtet..... :)
    Habe es sonst aber schon an meinen Abhörplatz gestellt. Morgen außerhalb der Nacht/Mittagsruhe mache ich nochmal eine lautere Aufnahme.

    Grtz
    Sven
     

    Anhänge:

    Music-Junkie, 05.08.08
    #7
  8. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    was steht denn in der anleitung? hatte das mikro aus gewohnheit auch immer nach oben gerichtet.

    ich messe immer im gleichseitigen dreieck in ca. 130cm höhe - also dort wo auch meine ohren sind. wie schon oft hier geschrieben und diskutiert erhält man damit keine gültigen nachhallzeiten für den raum und lediglich eine annhäherung, was im raum passiert. das reicht mir persönlich aber mal fürs erste um auch zu beobachten, wie sich z.b. die bedämpfung der early reflections auswirkt usw.

    interessehalber - welche boxen und wie große basisbreite? irgendetwas gemacht an der akustik? wandabstand wirklich so gering wie auf der skizze?

    für morgen - so laut wie du deinen hochtönern zutraust aufdrehen - möglichst rauschfreien preamp benutzen und ordentlich einpegeln.

    lg
    flox
     
    floxe, 05.08.08
    #8
  9. Music-Junkie

    Music-Junkie Themenersteller

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    so ich habe die Skizze noch um ein paar Maße und Einrichtungsgegenstände erweitert..
    Es sind "KRK ST6 Boxen" passiv.

    Laut der Carma Anleitung soll das Messmikrofon bei einer Stereo Abnahme in Richtung der Lautsprecher Wand zeigen.
    An der Akustik ist noch nichts gemacht.


    grtz
    Sven
     

    Anhänge:

    Music-Junkie, 05.08.08
    #9
  10. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    hmm, aha - werd morgen mal den unterschied erkunden - eigentlich sollte sich ja nur in den höhen eine veränderung ergeben.

    sind die boxen fürs stereodreieck in richtung hörplatz angewinkelt?
    größere basisbreite als abstand zum hörplatz einfach so oder mit welcher begründung?
    durch den geringen wandabstand gibts denk ich sicher eine basserhöhung - sollten wir morgen sehn.

    lg
    flox
     
    floxe, 05.08.08
    #10
  11. Music-Junkie

    Music-Junkie Themenersteller

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    Die Boxen sind angewinkelt, konnte das in Paint nur nicht so schön drehen.
    Die Basisbreite ist nur so gewählt damit die Boxen nicht direkt an der Wand stehen. Es wäre wahrscheinlich aber besser, wenn ich mit meinem Abhörplatz noch weiter in den Raum rücke, oder?

    Anbei eine neue Messung.

    Grtz
    Sven
     

    Anhänge:

    Music-Junkie, 05.08.08
    #11
  12. Music-Junkie

    Music-Junkie Themenersteller

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    ach ja einen rechten Kanal gibt es ja auch noch
     

    Anhänge:

    Music-Junkie, 05.08.08
    #12
  13. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    und täglich grüßen die stehenden wellen...

    fütter mal einen raummoden rechner mit den ausmaßen deines raums:
    http://www.hunecke.de/de/rechner/raumeigenmoden.html

    schaut so aus als zieht sich das von 75hz bis 4,8khz herum durch - immer schön berg und tal :)

    ausserdem eine ziemliche bassüberbetonung ab 120hz - wahrscheinlich durch die aufstellung der boxen und das bassreflexsystem.

    lg
    flox
     
    floxe, 05.08.08
    #13
  14. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    fast 30 db vom berg bei 150 bis zum tal bei 750! bei mir siehts z zt noch so ähnlich aus und ich wette bei vielen anderen hier auch... (-8=
     
    fas1piano, 05.08.08
    #14
  15. derchris

    derchris

    Registriert seit:
    01.03.04
    Punkte:
    2.067
    2067
    Ich gehe stark davon aus, dass die Messung fehlerhaft ist.
    Die Kurve faellt nicht monoton ab, und bei 1 kHz kommt nach 500 ms noch was hervor. Genauso koennen die starken Anstiege nach ~300 ms ( @ 2 kHz )nicht von einer Reflexion kommen, das waeren 100 m Schallweg.

    Hast du ein Bild von der Impulsantwort?


    gruss, Chris
     
    derchris, 05.08.08
    #15
  16. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    interessant ist jedoch, dass sie bei beiden speakern ähnlich ist und schon gestern die bilder eine ähnliche sprache gesprochen haben - wenn ich morgen dazu komme meine hochtonweiche umzulöten poste ich zum vergleich ein paar bilder von mir.

    lg
    flox
     
    floxe, 05.08.08
    #16
  17. Music-Junkie

    Music-Junkie Themenersteller

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    1.141
    1141
    @ floxe - ich habe mal den Raummoden Rechner benutzt. 4 x 7 x 2,4.
    ja es geht Berg und Tal.. Mist
    Ich stelle morgen mal die Boxen um und schaue messe erneut.

    @ derchris
    ich habe ein Bild der Impulsantwort angehängt. Habe ich beim messen etwas falsch gemacht, oder ist irgendwas kaputt o.ä. ??

    Grtz
    Sven
     

    Anhänge:

    Music-Junkie, 06.08.08
    #17
  18. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    interessehalber - hast du hörbare flatterechos im raum? die dürften allerdings nie und nimmer so laut sein... mir ist das ganze auch noch etwas mysteriös - bei mir ists zwar auch wellig, aber weit nicht so extrem.

    wie hoch hast du bei calibrate ausgepegelt? wie hoch ist der ausschlag wenn du über die boxen nichts abspielst.
    sind sonst irgendwelche störquellen im raum hörbar? wecker, lüftersurren,...

    lg
    flox
     
    floxe, 06.08.08
    #18
  19. derchris

    derchris

    Registriert seit:
    01.03.04
    Punkte:
    2.067
    2067
    Was ist denn die gelbe Kurve im Impulsantworts-Plot, die rueckwaerts aufintegrierte Energie?
    Ansonsten passt das zu den Wasserfall-Plots, es ist aber sehr komisch, dass es keinen eindeutigen Peak am Anfang gibt, und das dann noch so lange so viel da ist. Wenn der Raum so hallig waere wie die Plots das suggerieren, wuerde das sehr auffallen.

    Wie ist denn deine genaue Messkette.
    Das Mikro hat Kugelcharakteristik?

    Mach doch noch eine Messung mit einem weiteren Programm. Vielleicht ist unter Carma einfach etwas falsch eingestellt.

    Die Berge koennen uebrigens nicht von Moden kommen, diese liegen bei so hohen Frequenzen zu dicht aneinander.


    gruss, Chris

    gruss, Chris
     
    derchris, 06.08.08
    #19
  20. mkropfbe

    mkropfbe

    Registriert seit:
    09.10.02
    Punkte:
    1.127
    1127
    ja, das ECM8000 hat Kugelcharakteristik....
     
    mkropfbe, 06.08.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.