Software synthesizer auf PC wie damals Depeche Mode/Yazoo?


N
NULL
Guest
Hi,
bin Newbie- sowohl im Forum als auch was Synthesizer angeht. Ich habe jetzt stundenlang im Netz gesucht, aber keine präzise und kurze Antwort auf folgende Frage gefunden:
Ich möchte mir gerne-wenn möglich- auf meinem PC (Win 98se, GS Wavetable SW Synth vorhanden) einen ganz einfachen Synthesizer (mit ganz einfachen Möglichkeiten und Optionen) (ähnlich denen, die Depeche Mode oder yazoo in den Anfängen benutzten) einrichten, wobei meine Tatsatur die Keyboardfunktion ersetzen soll. Kann mir dabei jemand einen Tip geben, wie und wo ich mir die entsprechende Software besorgen oder runterladen kann??? oder bin ich zu naiv, wenn ich mir denke, daß es preisgünstig ( vielleicht sogar als Freeware) zu realisieren sein könnte.

Was ich meine, ist, daß mein PC virtuell einen Synthesizer (oder Sampler?) , wie man ihn früher benutzte (wie von "Roland" vielleicht), ersetzt und meine Tastatur als Keyboard dient, sodaß ich wie auf einem Klavier probieren kann , melodien später abspeichern kann, weitere hinzufügen kann, und möglicherweise sogar noch etwas dabei herauskommt ;-) - die möglichen vielen Programme zum Downloaden , haben mich eher verwirrt.
Wäre toll, wenn Ihr einen Tip habt!:)
Schöne Grüße,
Garak
 
thejam
thejam
Registriert
16.01.03
Beiträge
77
Punkte Reaktionen
0
Punkte
78
es gibt 2 möglichkeiten softsynth zu nutzen.
1: als standalone : bedutet dass du den synthie öffnest und dann spielen kannst.

2: als vsti oder dxi vsti und dxi sind schnittstellen über die ein hostprogramm wie zb cubase oder fruityloops usw. mit dem softsynth kommuniziert. dazu brauchst du wie gesagt einen sequenzer(=hostprogramm,). ist auch erforderlich, wenn du etwas aufnehmen willst!
melodien über die tastatur einzuspielen ist nicht ratsam.bringt auch nach 5 min kein bock mehr. ich weiss auch nicht ob das mit irgendwelchen softsynth geht(ging bei mir mal früher mit einer soundblaster und der dazugehörigen software...waren aber nur midi sounds der karte spielbar. besorg dir doch einen billigen synth(hardware) der ein midi out hat. ich hab mal früher einem kumpel son teil für 50 dm abgekauft. hat zwar keine anschlagdynamik gehabt aber für den anfang wars perfekt.
softsynth gibts viele. ein guter freeware synth ist der synth1 .. musste mal nach googeln.
sehr gute softsynths, aber nicht umsonst gibts von native instruments: absynth, fm7, pro53.
ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen!
mfg
thejam
 
frankye
frankye
Registriert
03.09.02
Beiträge
10.417
Punkte Reaktionen
154
Ort
Waldorf
Punkte
12.719
HI

einer der typischen Synths von depeche mode der 80er ist ein PPg Wave......den gibt es als recht gutes VSTi von Waldorf..den PPG wave 2,2
 
N
NULL
Guest
hallole,

ein typischer 80 ger Synth ist der PPG Wave ,
aber auch der Pro 52!

Letzteren hat auch Dave Stewart von den Erythmics benuzt !!

xxltraxx :-D
 
N
NULL
Guest
Wow!
Danke für die schnelle Hilfe.
hab ich es richtig verstanden; ich brauche :
1. ein Hostprogramm (Sequencer)wie fruityloops,
2. am besten einen Harwaresynth.
Wie sieht`s denn aus mit dem Synth1? Wenn ich mir den downloade, brauch ich was noch dazu, um einen
80er-Synthie virtuell zu simulieren? Ein Hostprogramm?
Ich möchte auf meinem Bildschirm ja nicht nur Regler und ähnliche technische Bedienelemente und diverse irritierende Anzeigen sehen, sondern auch eine ("Klavier"-)Tastatur simulieren. oder geht es so nicht? Klingt vieleicht wirklich naiv, aber ich möchte einfach nur einen virtuellen Synthesizer-ersatz (also , das was man früher bei Depeche oder yazoo auf der Bühne sehen konnte) vor mir haben, mit dem ich experimentieren kann und dannnach und nach etwas -möglichst- Kreatives auf die Beine stellen kann :)
Gruß,
Garak
 
N
NULL
Guest
Es gibt noch ein paar mehr typische Synths, wie z.b. den Steinberg Model-E (Moog-Emulation) und ganz neu den G-Media Oddity (Emulation vom ARP Odyssey) wurde beispielsweise verwendet von Kraftwerk. Letzteres ist meines Erachtens auch der beste VST-Analog-Synth, welcher jemals für diese Platform geschrieben wurde.

Greez Gamba
 
Despistado
Despistado
Registriert
10.01.03
Beiträge
3.502
Punkte Reaktionen
2
Punkte
3.581
@garak
Kauf ddir am besten ein ganz billiges Keyboard ohene eigene Klangerzeugung (also kein Hardwaresynth) und eine Audio/Soundkarte mit ASIO 2 Treiber. Dann bräuchtest du noch ein billiges VST Hosr Programm (Cubasis ?).Zum Ausprobieren vieleicht Cubasis Inwired ( http://www.steinberg.net/de/de/ct/produkte/musikproduktion/cubasis_inwired_pc/index.php?sid=0 ).
Mit diesem Setup kannst du dann problemlos VST Instrumente spielen.
Den Waldorf PPG Wave 2.V gibz übrigens auch als Demo Version ( http://service.steinberg.de/webdoc_ps_int.nsf/show/demos_vsti_pro_pc_de )

P.S
"Ich möchte auf meinem Bildschirm ja nicht nur Regler und ähnliche technische Bedienelemente und diverse irritierende Anzeigen sehen, sondern auch eine ("Klavier"-)Tastatur simulieren. oder geht es so nicht?"

Das geht so nicht. Ob der virtuelle Synth eine (popelige) Tastatur am Bildschirm abbildet ( die man allerdings nur mit der Maus spielen kann also kein hoher Spaßfaktor) oder nicht kannst du nicht beeinflussen. Der eine hat´s, der andere nicht (Synth 1 nicht)
 
frankye
frankye
Registriert
03.09.02
Beiträge
10.417
Punkte Reaktionen
154
Ort
Waldorf
Punkte
12.719
der PPG VSTi hat ne tastatur..aber ist nur Spielerei...geil ist jedoch, dass der PPG VSTi alle Werkssounds des original PPG Wave 2.3 drin hat....also auch solche die man oft in 80s Produktionen findet...da gibt es so manchen "aha" Effekt (auch in direktem Zusammenhang mit der Band a-ha..die hatten auch PPGs....).....Pet Shop Boys und Depeche Mode waren nur zwei von vielen vielen PPG usern in den 80s..dazu kommt der Prophet 5..oder Pro52 von NI als VSTi...und einMuss war auch der DX 7 von Yamaha....dan gab es noch Korg , Roland etc.. ;-)) soo viele feine Sachen..aber mit Pro 52 , DX7 und PPG ist man schon gut dran
 
almodo
almodo
Registriert
17.08.02
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
0
Punkte
116
Hi,

Weiss man eigentlich was Yazoo bei "Don't go" genau benutzt haben?

Gruss,
Almo
 
N
NULL
Guest
Tausend Dank für Eure vielen Infos!!! :)
So hab ich genügend Ansatzpunkte, um mich tiefer mit der Materie vertraut zu machen und dann die richtige "ware" für mich zusammenzustellen.
Die letzte Frage find ich auch interessant
(-Yazoo-"Don`t go"-). ;-)
Schönes Wochenende
Garak
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
5
Aufrufe
7K
Psylok
Psylok
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Line6 HX Stomp
Antworten
3
Aufrufe
17K
DocM.M
D
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Korg Prologue 8
Antworten
6
Aufrufe
14K
NorthernDecay
NorthernDecay
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
33K
moonbooter
moonbooter
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland System 8
Antworten
6
Aufrufe
16K
Dr.moog
D

Oft gelesene Themen

Oben