Information ausblenden

So entstehen HipHop Hits in Amerika

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von the_Emre, 01.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. the_Emre

    the_Emre Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Hi,

    also hier 2 Sache für die engegierten Produzenten da draußen und die gutgläubigen Akustikfreaks ^^

    1. Eure Beats werden sowieso nur eine Sekunde angehört bevor sie geskipt werden - daher auf Intro und Alles verzichten - direkt mit dem Chrous reinkommen oder besser einer Explosion Aufmerksamkeit erregen ;)

    2. Wir messen unsere Räume tage lang ein und bauen sie Woche und Monate lang um... schnurz piep egal! Da wird sowieso in einem verhallten Raum aufgenommen... oder direkt im Control Room, wo gleich der Tisch daneben steht.. was Reflexionen? Nachhallzeit? Frequenzgang? Egal...
    Hauptsache da hängt ein Röhrenmikrofon von der Decke oder ein Usi vor der Nase :D

    Viel Spaß

    &feature=player_embedded
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  2. wakeup

    wakeup

    Registriert seit:
    04.11.06
    Punkte:
    509
    509
    Hehe gut :)

    Ich habe neulich was lustiges erlebt.Da kam ein junger Rapper ins Studio zum aufnehmen und so beim Gespräch vorher fragte er dann auch ob wir ein Tonstudio kennen, indem er ein paar coole Fotos machen lassen könnte. Wie er vor einem Sony C 800 G oder U47 steht, vor einer SSL oder Neve mit 2 Blonden(HOT!), 1 rechts und 1 links..das ganze Bild, ihr wisst schon! Er bräuchte die Pics für seinen Facebook Account. Recorden würde er weiterhin zuhause seinen Kram mit seinem SP B1 und der Delta 66.
    Da hab mich doch etwas gewundert :D
     
  3. the_Emre

    the_Emre Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Muhaha,

    also gut ein Control Room sollte ja nicht schlecht klingen, und auch ein Aufnahmeraum muss nicht immer total trocken sein (solange man kein VoicOver aufnimmt) aber scheinbar wird da eben auch nicht so penibel darauf geachtet, dass da mal ein Tisch daneben steht oder es ist eben doch gestellt, wenn der 1 Meter vor dem Mikrofon mit dem iPhone in der Hand den Verse reinrappt.

    Das mit deinem Rapper ist natürlich eine gängige Sache. Posen wo nur geht - wahrscheinlich ist auch ein Großteil in diesem Video gestellt ^^
     
  4. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    4.156
    4156
    Das ganze Studio ist nur aus Pappmaschee. :D
    Ich denke das wird nur ein Test gewesen sein. Ich hab früher auch viel mit Rappern gearbeitet.
    Wir haben uns auch erstmal hingesetzt und die Vocals erstmal so aufgenommen, damit der Rapper das ganze schonmal hören kann um an seinem Flow zu arbeiten bis er zur richtigen aufnahme kommt. Ich denk gerade bei Busta kommt es nur auf den Flow an.

    Gruß
     
  5. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    8-/

    1., Wer trinkt Bier schon heiß?
    2., Was hat das in der Nähe der Konsole zu suchen?

    8)
     
  6. Mango-Mastering

    Mango-Mastering

    Registriert seit:
    04.10.11
    Punkte:
    483
    483
    "MIT BIER KENN´ ICH MICH AUS ALTER ICH SAUF `S BEVOR ES SCHÄUMT"
    - Moses Pelham
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.