Serientipps

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von helge1973, 23.05.18.

  1. schnuffke2

    schnuffke2

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    3.923
    3923
    Wurde "Utopia" schon genannt?
     
  2. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.774
    4774
    Wenn es hier n paar anime Fans gäbe hätte ich ne Liste, die ist ungefähr eine Seite lang :D
     
  3. helge1973

    helge1973 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    84.139
    84139
    :shakehead:

    Wenn Du das abziehst, was bereits genannt wurde, bleibt sicher nur ne halbe übrig.
     
  4. schnuffke2

    schnuffke2

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    3.923
    3923
    Die Grundhandlung ist Käckerli: Ein Typ, der besser ist als alle anderen zusammen und noch jede Verschwörung gegen ihn durchblickt und vereitelt. Richtig krass kämpfen kann er auch.:rolleyes:

    Aber: Aufmachung und Athmospäre sind mal echt gut und mit nichts zu vergleichen, was ich so an Serien kenne. Das ganze entfaltet schon einen ziemlichen Sog.
     
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    22.395
    22395
    ok, danke. Ich mag das 19 Jahrhundert sehr (Literatur, Musik, Stil, Mode, Wissenschaft etc.) Werde Taboo also schauen. ;-)
     
  6. schnuffke2

    schnuffke2

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    3.923
    3923
    Na dann: Utopia. Zum audiovisuellen Aspekt fällt mir nur das wort "frisch" ein, ist mal echt cool gemacht. Handlung ist typisch serienmäßig auf überraschende Wendungen und Cliffhanger gebaut. Erste Staffel finde ich richtig gut, zweite Staffel wird dann langsam zur Routine. Aber daran krankt bisher noch fast jede Serie.
     
  7. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    1.734
    1734
  8. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.774
    4774
    Wenn wir uns nur auf netflix und Amazon beschränken :D
     
  9. helge1973

    helge1973 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    84.139
    84139
    Auch nur Gutes drüber gehört.
     
  10. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    10.094
    10094
    Ich werf noch einen in se Runde:

    Mc Mafia
     
  11. helge1973

    helge1973 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    84.139
    84139
    Stimmt - soll auch gut sein
     
  12. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    5.205
    5205
    "Domus? Nominative? 'Go home' is motion towards, isn't it?" :mad:
     
  13. schnuffke2

    schnuffke2

    Registriert seit:
    19.06.16
    Punkte:
    3.923
    3923
    ein duke kommt selten allein
     
  14. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    2.146
    2146
    Habe ich schon erwähnt, dass Westworld kagge is?
     
  15. TheMarkus

    TheMarkus

    Registriert seit:
    11.06.16
    Punkte:
    839
    839
    Ich gucke grad Justified. Das gefällt mir. Ist eine TV-Serie, mit mehreren Folgen. Allerdings fiktiv.:cool: Es kommt auch Gewalt gegen Menschen (manchmal auch Tiere) vor, falls das jemanden interessiert.

    Richtige Kracher sind grad nicht auf Platte...

    Handmaids Tale hat mir gut gefallen, wobei ich noch skeptisch bin, ob die Story mehrere Staffeln trägt.

    Schade, wenn Serien im Verlauf immer mehr abbauen, da frag ich mich immer, ob die ersten Staffeln in Retrospektive wirklich so gut waren oder ich mir das alles nur eingebildet habe?! (True Blood, Dexter, Walking Dead...)
     
  16. TheMarkus

    TheMarkus

    Registriert seit:
    11.06.16
    Punkte:
    839
    839
    Die erste Staffel hat mir gut gefallen, auf die zweite hab ich grad nicht so recht Lust. Die Quoten sind ja auch eher mau, was ich so gehört hab, dritte Staffel ist aber wohl schon bestellt.
     
  17. helge1973

    helge1973 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    84.139
    84139
    Weil?

    Ja, sind glaub ich so Western-Anleihen dabei.
    Will ich auch noch sehen … irgendwann...

    Ja, die spielt die Ische aus "Mad Men" dabei (da waren auch die ersten Staffeln geil, danach gings immer mehr bergab).

    Nein, das ist leider so.
    Wenige Serien können das Nie-wo halten und so lange die Kuh Milch (Quoten) gibt, wird auch weiter gemolken.

    Da gibbet nur wenige, die immer geiler und geiler werden und sogar besser als die erste Staffel.
    Wenn's mim Plot nicht reicht, dann fügt man halt neue Charaktere hinzu und ganz ehrlich: wenn es so nen Mikey und so nen Gus nicht gegeben hätte, wäre "Breaking Bad" bei mir ganz zu Ende.

    Da können nur wenige mithalten ("The Wire, The Shield, Oz), bin mal gespannt, ob "Gomorrha" weiterhin so geil ist.
    Bin grad bei der 2. Staffel und es geht genauso super weiter.
     
  18. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    2.146
    2146
    Kagge ist vielleicht etwas übertrieben, aber die 2. Staffel hat mich schon ziemlich enttäuscht, weil

    Verschiedene Handlungsstränge, zeitlich verschwurbelt

    Kann man machen, wenn es der Geschichte dient oder die Geschichte es verlangt.
    Sollte man lassen, wenn es nur verwirrt und nicht zwingend notwendig ist. Hier wurde meiner Meinung nach arg übertrieben. Ich kann auch Hänsel und Gretel durchmischen und stellenweise rückwärts erzählen, das macht die Geschichte nicht besser (Hänsel und Gretel ist auch so gut).
    Eine gute Geschichte ist eine gute Geschichte weil sie eine gute Geschichte ist. Bei Westworld wird eher geschichtet. Für mich unnötig.
    Die Serie will anspruchsvoll wirken, der Zuschauer soll sich klug fühlen, wenn er durchblickt. Drauf geschissen. Das Ding wurde schliesslich für den US-Markt entwickelt.

    Auch diese

    Küchenphilosophischen Dialoge

    Herr Hopkins ist gewiss ein guter Mime, hat ja auch einen Oscar (ihn dann geköpft und seine Leber gefressen mit einem Chianti...(pfui Teufel Chianti)), aber leider wird er dazu verdonnert pseusodphilosophische Halbsätze herauszudonnern...unenetwegt. Ich habe keine Ahnung, was dass soll...ich verstehe ihn nicht. Es klingt auch nicht wirklich klug. Es ermüdet mich, genauso wie

    Blut und Titten

    In der 2. Staffel mehr Blut weniger Titten. Ich habe nix gegen Titten (wenn ich nicht langsam mache mit der Fresserei, wird mir selbst demnächst auch ein ganz ansehnliches Paar wachsen) und Blut darf auch mal spritzen aber warum immer wieder und sooft und soviel...schon klar: das ist der Fallback für Leute wie mich, die dem anspruchsvollen Handlungsstranguniversum nicht wirklich folgen wollen/können.
    Aber ein Vorteil hat das ganze: Blut und Titten sind filmisch kein Problem mehr, heutzutage. im Gegensatz zu einem

    Glaubwürdigen Setting

    Wir schreiben das Jahr zweitausenirgendwasundfünfzig.
    Spannung und Horror erzeugt man wie?

    Genau: dunkle Korridore mit flimmernden Neonröhren(!), echt jetzt?
    Wir haben hier Hologramme und künstliche Intelligenz und das 40 Fantastillarden Dollar Labor wird per 18W Osram Leuchte hell gemacht?

    Die Roboter werden mit einem übergroßen IPad programmiert, Fahrzeuge sind umgebaute Strandbuggies und die bevorzugte Machinenpistole ist eine FN_P90 in ROT (Counter Strike Spieler, wie ich mal einer war, erkennen das Ding sofort wieder, 90 steht übrigens für das Entwicklungsjahr).

    Selbst Aliens von 1986 hat sich mehr Mühe gegeben (ein MG an einen Steadicam-Arm zu hängen war schon cool).


    Alles scheissegal, wenn die Handlung stimmt.
    Aber die wird künstlich in die Länge gezogen und so verschwurbelt, dass einem einfach alle Charaktere scheißegal sind.


    PS:
    William finde ich cool. Der macht die Roboter kaputt. Sind ja auch seine.

    Ich hänge wohl tief im Uncanney-Valley fest.

    Und das bei Menschen als Schauspielern! Die grösste Leistung der Serie.

    PPS:
    Natürlich kuck ich es mir weiter an! :D
     
  19. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    1.565
    1565
    ok, ich oute mich. Es gibt ein paar deutsche serien die ich gut finde:
    Charité, deutschland 83 (und 86), honigfrauen, bad banks, 14 - tagebücher des ersten Weltkriegs.
    im verlauf des jahres erscheinen auserdem noch 18 - krieg der träume und der krieg und ich. Bei den genannten bin ich zwar auch befangen, weil ich mitgewirkt habe aber die fand ich tatsächlich auch ziemlich gut. Die dokumentarischen 14, 18 und besonders der krieg und ich stechen besonders positiv heraus.
     
  20. helge1973

    helge1973 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    84.139
    84139
    kermit, Du übertreibst ständig :-D

    Inwiefern?