Information ausblenden

Richtiges Audio Setup von Sonar?

Dieses Thema im Forum "Sonar & Cakewalk" wurde erstellt von Lucasius, 15.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Lucasius

    Lucasius Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.04
    Punkte:
    208
    208
    Hallo Leute..

    ich nutze Sonar 4 schon länger, aber ich hab noch nie genau gewusst,welche Eisntellungen für was gut sind im Audio Setup:

    also ich hab einen amd3200+ und eine emu0404 mit windows xp..

    was mich interessiert:
    was stelle ich am besten bei samples ein?da steht bei mir momentan 128..welche einfluss hat das genau?was ist zu empfehlen?
    ist es gut, die option "enable read/write caching" einzustellen?was bringt das?

    wie habt ihr euer audio setup eingestellt?ich würd halt gern das optimum an performance rausholen..was könnt ihe empfehlen?

    gruss
    Lucasius
    ;) ;) :)
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Wenn da 128 Samples steht, dann kann man Dir wohl gratulieren.
    Das ist ein sehr guter Latenzwert.

    Du solltest nicht anfangen aus Langerweile an irgendwelchen Einstellungen rumzufummeln, wenn Du nicht genau weißt, was Du da tust.

    NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM !
     
  3. hirse

    hirse

    Registriert seit:
    21.02.05
    Punkte:
    1.880
    1880
    diese enable-funktion bringt dir, wenn du einen schnellen Rechner hast, zusätzlichen Speicherplatz. Der Rechner schiebt, wenn ich das richtig verstanden habe, Daten ins Cache und zieht sie dort wieder heraus, wenn er sie braucht (meist kurzzeitig nur zu verwendende Daten). Das geht aber halt nur, wenn dein Rechner das auch mitmacht. Ergebnis: bessere Latenzzeiten bzw. mehr Rechenpower pro Sekunde.

    Ich würde an den Einstellungen so lange nichts ändern, bis der Rechner bei Aufnahmen oder beim Abspielen dropouts hat. 128 Samples sind zum Aufnehmen gut, wenn du nur noch im Mix bist und das eigentliche Recording hinter dir hast, kannst du die Samplezahl ruhig deutlich erhöhen, da muss man dann nicht mehr auf Aufnahmelatenzen achten. Denn im Mix wirst du sicherlich den ein oder anderen Effekt reinnehmen, der Rechenkapazität frisst. Wenn du da zu wenige Samples eingestellt hast, steigt der Rechner vielleicht aus.

    Grüße

    hirse
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.