Information ausblenden

revolutionäre Idee für das Internet? Schluss mit der Umsonst-Kultur?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von speedtom, 16.01.19.

  1. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    3.594
    3594
    Btw. arbeiten:
    An alle Developer, überlegt mal, wie viele StackOverflow Artikel ihr täglich lest.
    Development würde instant verrecken... :D
     
  2. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    3.594
    3594
    Das findest du gut?
    In den Buchhandlungen die ich kenne, darfst du zur Not das ganze Buch lesen.
     
  3. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.570
    16570
    Natürlich lese ich Bücher lieber für lau. Das ist klar. Aber wenn keiner Bücher mehr kauft, wenn jeder Inhalte (zum Beispiel auch Musik) für lau bekommt, sieht der Inhalt-Steller (oder auch Musiker) irgendwann doof aus der Wäsche.
     
  4. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    3.594
    3594
    Es geht nicht darum ALLES um sonst zu bekommen. Natürlich kannst du im Internet gratis geklaute Musik runterladen. Du kannst auch das Buch im Laden klauen, ist halt beides illegal.
     
  5. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.570
    16570
    Die Frage ist auch, sind wir jetzt noch bereit, für irgendwas zu zahlen, was - angeblich - mal umsonst zu haben war? Hat man vielleicht mal die Wahl: ich zahle lieber Geld, behalte meine Daten - oder umgekehrt, ich zahle lieber mit Daten, behalte mein Geld?
     
  6. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    3.594
    3594
    Ich kann deinem Ansatz nicht wirklich folgen.
    Was hält Facebook davon ab weiter unsere Daten zu sammeln, nur weil wir User unsere Beiträge gegenseitig bezahlen sollen?
     
  7. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.570
    16570
    Erstmal niemand, wenn wir es zulassen.

    Aber das ist ja gerade das Interessante an der Idee. Spinnen wir es einfach. Facebook wird verpflichtet (frag mich nicht wie), keine Daten zu sammeln. Für jeden Inhalt zahlt Facebook eine Prämie an den Inhaltsteller, und jeder Inhaltabrufer muss einen gewissen Betrag zahlen. Kann das funktionieren? Oder sind wir längst weiter, point of no return, wo das nicht mehr möglich ist? Ist es überhaupt erstrebenswert?
     
  8. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.570
    16570
    Edit: ich weiss, es ist eine sehr abstrakte Idee. Nichts, was mit einem Knopfdruck zu bewerkstelligen liesse. Aber darüber nachdenken finde ich interessant!
     
  9. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.149
    10149
    Genau, wer hat denn eigentlich gesagt/festgelegt, dass das Internet für lau sein muss?
     
  10. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    3.594
    3594
    Naja, was ist denn das Internet?
    Du kaufst ein Modem, ich kaufe ein Modem und wir bezahlen eine Telefongesellschaft und nutzen deren Leitungen.
    Wenn wir uns verknüpfen, haben wir eine Internetverbindung.
    Ich habe hier einen Server stehen, den speise ich auch noch ein. Dann kaufen sich noch mehr Menschen Router und schwupps, wir haben ein Internet.
    Warum sollen wir für eine Infrastruktur bezahlen, die aus uns besteht?
     
  11. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    3.594
    3594
    Ich streiche mal deine Sätze etwas zusammen und mache daraus einen Vorschlag den die Politik durchsetzten sollte:
    "Facebook wird verpflichtet, keine Daten zu sammeln."
     
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.378
    31378
    Das Internet selber nicht. Dafür zahlt jeder monatl. an seinen Provider.
    Aber eben für Inhalte, die dort geboten werden.
    Ich finde es durchaus richtig, wenn für gute Qualität auch bezahlt werden muss (Musik, Bücher, Filme, Artikel, Software etc.)
    Andererseits halte ich kostenlose Bildungsinhalte für elementar wichtig.
    Was ich nicht gut finde, sind hier im Thread ja angesprochene "Bezahlungstrukturen für irgendwelche Postings" auf FB oder sonstwo usw.
    Datensammeln wäre mit genau dieser Maßnahme dann noch viel einfacher... (!)
    Deswegen DAGEGEN.
     
  13. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.149
    10149
    Und wer hat gesagt, dass die Inhalte für lau sein müssen? ;-)
     
  14. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.149
    10149
    Nicht unbedingt für eine Infrastruktur, da hast Du recht.
    Aber wie sieht es denn mit den darauf hin- und hergeschickten Inhalten aus, für deren Erstellung evtl. z.B. Kosten entstanden sind?
     
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.378
    31378
    z.B. wegen: Service, Wartung, Bündelung, Optimierung, Ausbau, etc.
    Infrastruktur heißt auch neue Glasfaserleitungen komplett über ganze Kontinente uvam.
    Sowas kann eben nicht aus privaten, wild zusammengesetzen Haushalten sinnvoll gemanaged und eben finanziert werden. Schon gar nicht von Leuten, die sich komplett dem Staat abwenden und eben alles für lau haben wollen, ferner gegen den Kapitalismus sind, denn das Internet ist: in der Tat Kapitalismus pur! Ohne Kapitalismus gäbe es kein Internet. Die sehr linksgewandten Lau-Anhänger nutzen es jedoch ebenso inständig. Und damit sind sie im Kern Kapitalisten. Also das, was sie eigentlich bekämpfen wollen. tja, alles nicht so einfach. ;)
     
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.378
    31378
    Horst-Peter, unser Nachbar aus dem 2. Stock. Mit dem Spinner will eh keiner zu tun haben.
     
  17. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    7.038
    7038
    Ganz einfach : wenn jemand etwas gratis ins Netz stellt, hat er selbst schuld, wenn Leute sich dies gratis anschauen.
    Wollen sie dies nicht, so haben sie die freie Wahl entweder ihre Inhalte zu löschen oder aber sie kostenpflichtig zugänglich zu machen.
    Dies geschieht meist mit Werbung, die der Blocker zum Glück wegwichst.
    Schmarotzer im Sinne von GeizIstGeil sind nicht die Nutzer, sondern diejenigen, die die Nutzer anfixen und dann irgendwann Geld machen wollen.

    Von mir aus können sie das Internet unattraktiv gestalten. Dann erhöht sich mein Lebensmittelpunkt halt um noch mehr Prozentpunkte im RealLife oder ich les'n Buch oder so. So what ?

    Dieses ewige "das Rad neu erfinden" mag ich nicht.
     
  18. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.910
    4910
    Ej, mein Beitrag wurde gelöscht :O
     
  19. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    3.594
    3594
    Naja, die wird ja, wie du auch schriebst, aus der Zahlung an den Provider abgedeckt.
    Ich verstehe nur nicht, warum ich für z.b. Facebook Kommentare Geld bezahlen soll.
    Das einzige was daraus resultiert ist ein riesiger Schwarzmarkt für Insta Posts und Facebook "Du wirst niemals erraten was..." Crap Kommentare.
     
  20. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    3.594
    3594
    Naja Inhalte werden bezahlt, wenn ich einen "Echten" Mehrwert dafür bekomme. Also Musik kaufe, Spiele etc..
    Wenn wir beide jetzt hier schreiben, schicken wir ja auch Daten hin und her. Willst du dafür von mir Bezahlt werden?