Information ausblenden

Recycling in Hollywood

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von muffy, 20.08.19.

  1. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.672
    31672
    Das mit dem Schrei

    https://www.spiegel.de/geschichte/kino-mythos-a-948394.html

    kannte ich schon. Es gibt auch den minder bekannten Howie Scream, aber das mit der Zeitung

    https://www.spiegel.de/geschichte/a...alle-lesen-die-gleiche-zeitung-a-1216569.html

    und dem Felsen

    https://www.spiegel.de/geschichte/kirk-s-rock-hollywoods-beruehmtester-stein-a-1150863.html

    war mir neu. Aber den Felsen kannte ich natürlich "vom Sehen". Oh mann, ab jetzt kann man es nicht mehr überhören / -sehen.

    Und da meckern manche über Presets. :)
     
  2. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    3.559
    3559
    Wie oft wird das mit dem Schrei wohl bei Pornos gemacht. :eek::D
     
  3. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.765
    13765
    Wenn du Star-Engeneer wirst und immer das selbe Preset benutzt wird´s bestimmt auch Kult. Dann wird´s massenweise nachgemacht und die Fans erstellen lange Listen wer das Preset wann und wo verwendet hat.

    Das Preset hätt ich schon, am Rest arbeite ich noch...
     
  4. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.672
    31672
    Korg M1 - 01 Piano? ;-)
     
  5. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.797
    17797
    Hab ich, nutz ich :D
     
  6. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    31.064
    31064
    In Nashville aber auch generell im Rock Pop werden die ewig gleichen loops und samples verwendet. Bob Clearmountain spricht darüber genauso wie Billy Decker. Ich hab das gleiche Oneshot Sample auf Alben von Linda Ronstadt (George Massenburg Mix aus der Skywalker Range) Bruce Springsteen (clearmountain/hit factory) , Asia, Toto bis hin zu the Black dahlia murder (death metal) gehört.

    Das ist ein kurzer Sound, ein schnelles "Pauch!", erinnert solo an einen Schuß. Das muß von einer drummachine ca. Ende der 80s stammen, hab aber das exakte sample noch nicht ausfindig machen können. Ich hab zwar samples die in die Richtung gehen, aber eben nicht das exakt gleiche.

    Ein "Insider" hatte mal auf gearslutz gepostet, dass alle großen Studios in den 80s/90s alle die gleichen Standard loops und samples auf Platte hatten, clearmountain hatte sich bei pensados place darüber beschwert er könne diese loops nicht mehr ertragen weil die komplett Standartmäßig verwendet und gemischt werden/wurden. Daraufhin nahm er mit Doug Roger's (east west) seine eigenen drum samples auf, daß war die erste kommerzielle drum Sample CD.

    Für mich bedeutet das, es muß vorher non commercial Kram gegeben haben, der halt nach wie vor bei den großen Studios auf Platte liegt, und kleinen Fischen wie mir aber verborgen bleibt, bzw kann ich mir vorstellen, dass der Kram heute in unzähligen Abwandlungen auf unzähligen sampling CDs vorhanden ist.

    Mich interessieren halt die echten originalen Quellen, das wissen aber nur die echten alten Hasen im Geschäft und es wird imho nur wenig bis gar nicht darüber geredet.
     
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.997
    11997
    Amen Break anyone?
     
  8. NuckChorris

    NuckChorris

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    1.572
    1572
    Clearmountain hat doch schon mal erzählt, dass er für diese Revolver-Snare bei BITUSA die Snare aus den OHs gesampelt und unter die Close Mics gemischt hat.

    "What I did for a few songs on that album – and I think that was one of them – was to use the great sound I’d got from the stereo overhead mikes. The snare sound was amazing, for one thing because Max [Weinberg] tunes his drums really well. The snare drum mike itself wasn’t happening, maybe because it was too close, but the overhead mikes were picking up this “Glyn Johns” kind of snare sound. So I just sampled that into an AMS, and it became the predominant snare drum sound, although it is mixed in with the original snare drum track. It was easy to do because there are no other drums playing during the intro part."
     
  9. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    31.064
    31064
  10. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    6.758
    6758
    Hast Du mal konkrete Beispiele? Oder das Sample selbst?
     
  11. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    6.758
    6758
    Das AMS (dmx15-80 S) kann nicht speichern, d.h. damals musste man das Sample dann wieder auf Band aufnehmen. Möglich wäre es schon, dass ein Mischer ins Mietstudio kam und sein Band mit Samples mitgebracht hat, die dann ins AMS gesamplet wurden. Und in der Pause hat der Studio-Engineer sich dann eine Kopie gezogen. Hm...
     
  12. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    6.758
    6758
    Ich würde mal die Fairlight Drums und die alternativ erhältlichen Linn Drum Sounds in den Raum werfen. Die waren in den großen Profistudios in den frühen 80ern weit verbreitet (es gab kaum Alternativen).
     
  13. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.672
    31672
    Haha, auf Dauer nervt das aber:

     
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.997
    11997
    Hach, "Them!" scheint mir ja ein äußerst empfehlenswerter Schinken zu sein.
     
  15. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.672
    31672
    Wahrscheinlich könnte man sagen - einmal pro Film ist Kult, aber ab 2x wird's panne.

    Ebenfalls nervig und allgegenwärtig: The Diddy Laugh.



    Wurde auch hier verwurstet (ist vorgespult):

     
  16. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    31.064
    31064




     
  17. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    4.883
    4883
    Wo genau ist dieses Sample?
     
  18. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    6.758
    6758
    Für mich klingt das wie eine relativ hoch gestimmte Snare mit SSL4000 Channel Kompressor und Gate.

    So wie hier:

     
  19. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    31.064
    31064
    das ist ein Sample

     
  20. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    31.064
    31064
    Naja ich lass mal ein paar Namen hier von CDs aus den 90s die anscheinend auf jeder Produktion zu hören sind. Das ist halt verdammt viel Stuff, irgendwo da drauf muss das sein. Falls es jemanden interessiert:

    Roland L-CD701 Rhythm Section 1
    Sampleheads - New York City Drumworks AKAI CD1
    Burning Grooves CD 2 AKAI
    Peter Erskine Living Drums
    Q Up Arts - Johnny C's Vintage Snare Drum Library AKAI
    Double Platinum Drums - Akai