Information ausblenden

Recording mit !Netbook! möglich?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von DrSmi, 18.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DrSmi

    DrSmi Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    389
    389
    Moin

    immer mehr Netbooks kommen auf dem Markt. Unheimlich mobil, da kommt kein Notebook mit. Erst recht kein 17Zöller...
    Da stellt sich mir doch die Frage:
    Lassen sich mit diesem kleinen Ding auch Aufnahmen machen?

    Ein Audio-Interface braucht man eh für jede Aufnahme.

    Speziell denke ich an folgendes Netbook:

    ASUS EeePC1000H mit WinXP, 1GB Arbeitsspeicher (erweiterbar auf 2GB) und 1,6GHz CPU.

    Klar, das 10"Display macht längeres und ausgiebiges Arbeiten schwer, aber für eine schnelle Aufnahme zwischendurch sollte das doch langen?!

    Die Hardwareanforderungen für das neue MAGIX Samplitude Music Studio 15 erfüllt es auch. Die Installation lässt sich fix mit nem externen Laufwerk durchführen.

    Wie steht ihr zu den Dingern??
     
    DrSmi, 18.10.08
    #1
  2. bambi

    bambi

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    Meiner Meinung nach spricht nichts dagegen.
    Die Frage ist nur, in welchem Umfang du aufnehmen willst.
    wenn es sich nur um ein paar Tracks handelt dann sollte es kein problem sein.
    Falls du vor hast mit einer Unmenge an Spuren und VST's zu arbeiten würde ich sagen, nein.

    LG
    Petra
     
    bambi, 18.10.08
    #2
  3. DrSmi

    DrSmi Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    389
    389
    ich meine schon ein paar kleine Spuren.

    Dann das Projekt zu Hause auf den Rechner ziehen und schön mit´m 19" im Dual-Head-Modus arebiten...

    Vielleicht hat ja auch schon jemand Erfahrungen damit gemacht???
     
    DrSmi, 18.10.08
    #3
  4. videotape

    videotape

    Registriert seit:
    13.07.08
    Punkte:
    158
    158
    Reines (!) Audio-Recording ist in erstaunlichem Umfang möglich, und auch das reine Abspielen von vielen Spuren stößt garnicht so rasch an seine Grenzen, wie die Größe des Netbooks nahelegt... Problematisch sind allerdings Effekte und virtuelle Instrumente. Da geht den EeePCs schnell die Rechenpower aus.

    Zum Festhalten von Ideen durchaus geeignet, aber grundsätzlich würde ich eine Stufe höhergehen. Gibt auch sehr kompakte Laptops mit ernstzunehmenden Prozessoren und Screens.
     
    videotape, 18.10.08
    #4
  5. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.624
    71624
    Was auch nicht weiter verwundert wenn man bedenkt, dass Audiorecording schon mit Rechnern durchgeführt wurde, die einige hier vielleicht nur aus Erzählungen kennen... :D

    Im Professional Audio war vor einiger Zeit ein kleiner Test, wenn ich mich richtig erinnere und in der aktuellen Ausgabe von Music & PC ist auch einer drin (mit Onboard-Karte und auch USB-Soundkarte).
     
    kickback, 18.10.08
    #5
  6. micronaut

    micronaut

    Registriert seit:
    22.10.08
    Punkte:
    8
    8
    Daß das leistungsmäßig durchaus unproblematisch sein sollte denke ich auch, schließlich habe ich auch schon mit dem 486 halbwegs taugliche Aufnahmen machen können. Da gab es noch nicht mal den Pentium...

    Kritischer aber sind wohl die Schnittstellen der kleinen Kisten, als auch alles, was unter den neuen Atom-Prozessoren läuft, da diese kleinen Celerons total auf Stromsparen optimiert sind, und dann im Zweifelsfall, wenn sie runtertakten, nicht mehr genügen rechenpower haben.

    Ich denke, interessant wird das erst, mit den jetzigen 1,6Ghz, und wenn man mit dem express-Karten-Slot wirklich vernünftige Karten anschließen kann.
    Das S10 von Lenovo, das demnächst rauskomen soll, hat diesen Slot, und könnte damit an weit mehr professionelleres Equipment angeschlossen werden, als die kleineren Teile, die nur über 2 USB-Ports verfügen.
     
    micronaut, 22.10.08
    #6
  7. micronaut

    micronaut

    Registriert seit:
    22.10.08
    Punkte:
    8
    8
    micronaut, 22.10.08
    #7
  8. micronaut

    micronaut

    Registriert seit:
    22.10.08
    Punkte:
    8
    8
    Da das MSI Wind bzw. das Medion Akoya auch OS X86-tauglich ist, wäre es ja
    nun ganz interessant, zu wissen, wie es sich in der Kombi damit arbeiten lässt. :)
     
    micronaut, 22.10.08
    #8
  9. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    Lass blos die Finger vom anfangs erwähnten ASUS!

    - werden schnell warm
    - werden schnell laut
    - einer der miesesten service-anbieter
     
    DaddyDufte, 22.10.08
    #9
  10. micronaut

    micronaut

    Registriert seit:
    22.10.08
    Punkte:
    8
    8
    Die Tastatur und damit das gesamte Handling der kleinen Asus-Teile ist auchnicht so schön. Da ist man mit dem Akoya/Wind und manchem anderen besser bedient. Haptisch am schönsten ist das Dell-Ding. Aber auch preislich weit oben...
     
    micronaut, 22.10.08
    #10
  11. micronaut

    micronaut

    Registriert seit:
    22.10.08
    Punkte:
    8
    8
    Ach ja... Das Dell-Teil ist das einzige, das auch schon den expres-slot hat.
    Damit erst eröffnen sich ganz andere Pforten.
     
    micronaut, 22.10.08
    #11
  12. bootsy

    bootsy

    Registriert seit:
    01.11.06
    Punkte:
    1.860
    1860
    hatten wir neulich grad hier - such mal ...
     
    bootsy, 22.10.08
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.