Raumakustik - DIY - Alles soweit ok?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von blowntube, 26.06.17.

  1. blowntube

    blowntube Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.17
    Punkte:
    70
    70
    ..................
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.17
  2. DrownedInTrance

    DrownedInTrance

    Registriert seit:
    30.06.11
    Punkte:
    3.560
    3560
    Hallo und :welcome:,

    das sieht soweit schonmal alles sehr vernünftig aus. Mehr kann man eigentlich erst sagen, wenn man Messungen gesehen hat. Allerdings:
    Warum machst du nicht in die hinteren Ecken auch noch Raumhohe Eckabsorber ? Das macht schon Sinn. Vor allem ist es denke ich nicht so sinnvoll, die Iso-Box direkt in eine Raumecke zu stellen, ein Bassabsorber wär da besser aufgehoben. Du scheinst ja noch ein bisschen Platz zu haben um die Iso-Box und das Bücherregal ein Stückchen vor zu rücken.

    Theoretisch sollten alle Frequenzen gleichzeitig um 60 dB abgefallen sein. Das wird aber mit 4 Superchunks und ein paar Breitbandabsorbern nicht zu realisieren sein. Da muss man aber wie gesagt erstmal schauen was die Messungen ergeben, Rigipswände/-decke sind ansich schonmal gar nicht so verkehrt.

    Gruß
    Christian
     
  3. blowntube

    blowntube Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.17
    Punkte:
    70
    70
    .............................
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.17
  4. blowntube

    blowntube Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.17
    Punkte:
    70
    70
    .........................
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.17
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  5. 80erJahreWeltraumMann

    80erJahreWeltraumMann

    Registriert seit:
    30.06.17
    Punkte:
    382
    382
    Geht im einfachsten Fall auch über Spiegel und Helfer.
    Alternativ aus REW im ETC die Peaks als Basis zum Berechnen der Lauflänge heranziehen.
    Einen Faden (Mit der ermittelten Lauflänge) mit einem Ende am ECM8000, am anderen Ende am Speaker (Höhe Hochtöner) befestigen und mit der Spitze des “durchhängenden“ Endes (Mittelstück des Fadens) die Position des Seiten bzw. Deckenabsorbers suchen.
     
    IvoAN bedankt sich.
  6. 80erJahreWeltraumMann

    80erJahreWeltraumMann

    Registriert seit:
    30.06.17
    Punkte:
    382
    382
  7. blowntube

    blowntube Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.17
    Punkte:
    70
    70
    ..............................
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.17
  8. blowntube

    blowntube Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.17
    Punkte:
    70
    70
    ...............................
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.17
  9. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    8.022
    8022
    Speaker platzieren nachdem die Absorber stehen. Messungen ergeben vor den Standardmassnahmen kaum Sinn, es seidenn du entdeckst durch zufall das du den Superraum hast in dem Basstreatment nicht bzw. kaum noetig ist. Hat man manchmal in Dachgeschosswohnungen.

    Ansonsten sind die Standartsachen, also Superchunks so dick und gross wie moeglich und ER Killer in angemessener groesse sowieso noetig, da kannst dir das messen also vorher sparen. Der Raum veraendert sich durch die Absorber so stark das die Speaker wahrscheinlich an ner anderen Position als an der vorher ermittelten auf einmal besser funktionieren, deshalb erst den Standardkram durchziehen und dann einmessen und Feinheiten auf Grund der Messung tweaken.

    Die Ampkammer und das Buecherregal wuerde ich auch aus den Ecken verbannen und dafuer Chunks reinbauen. Du brauchst wirklich viel Material, hatte es damals auch mit zwei richtig dicken Chunks nur in den vorderen Ecken versucht... keine Chance.

    Ums Fenster wuerde ich mich auch erst spaeter kuemmern, abhaengig von den Messungen.
     
  10. blowntube

    blowntube Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.17
    Punkte:
    70
    70
    ...........................
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.17
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  11. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    8.022
    8022
    Ich glaube ich wuerde so viele Kannten wie moeglich behandeln, also Variante B. Und messen dann wenn die Kannten fertig sind und die ER Absorber haengen (wobei letztere evtl. dann wieder verrueckt werden muessen, falls sie zu klein sind). Die wahrscheinlichkeit das die Variante B die besser klingende ist ist hoeher.
     
  12. blowntube

    blowntube Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.17
    Punkte:
    70
    70
    ........
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.17
  13. blowntube

    blowntube Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.17
    Punkte:
    70
    70
    ........
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.17
  14. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    8.022
    8022
    Warum nutzt du nur einen Lautsprecher???

    Du hoerst doch auch am Ende nicht mit nur einem Lautsprecher. Die beiden Speaker interaggieren, die Messung ist somit leider so gut wie fuer die Katz. Ich finde die kurze Seite, rein aufgrund der Wasserfaelle, besser. Das kann sich allerdings mit dem zweiten Speaker mit drin komplett aendern. Ich wuerde erstmal die von dir angesprochenen Deckenkantenabsorber anbringen und dann nochmal neu und mit beiden speakern messen. Das kann auch einen Einfluss auf die Einbrueche bei knapp unter 100hz haben, was wuenschenswert waere.

    Du musst die Messung mit zwei Speakern machen und die beiden im Stereodreieck immer perfekt ausrichten und das Mikro jedes mal an die neue Abhoerposition stellen.
     
  15. blowntube

    blowntube Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.17
    Punkte:
    70
    70
    ............................
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.17
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  16. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    8.022
    8022
    Schick mal bitte nen link zu dem PDF. Ich würde mich auf die kurze Seite konzentrieren und die anderen absorber dementsprechend anbringen und danach mit beiden Lautsprechern vernünftig die beste Position ermitteln. Das kann gerne mal ein zwei Tage messen bedeuten, wenn mans richtig macht, ist es aber in jedem Fall wert.
     
  17. blowntube

    blowntube Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.17
    Punkte:
    70
    70
    ................................
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.17
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  18. blowntube

    blowntube Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.17
    Punkte:
    70
    70
    ...................................
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.17
  19. blowntube

    blowntube Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.17
    Punkte:
    70
    70
    .......................
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.17
  20. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    8.022
    8022
    Das sieht gut aus. Lese das PDF später, generell kannst das alles so machen. Das verlatten mit Laminat ist gängige Praxis, habe ich bei meinen chunks auch so gemacht. Lass einfach ein bis zwei cm Platz zwischen den Latten. Kannst du überall, ausser bei den er Killern, machen. Mit dem Material hast du recht. Würde genau so verfahren wie du es beschrieben hast.

    Der Raum wird top!

    Mit dem Diffusor an der Rückwand musst du gucken. Die wirken meist erst vernünftig ab ner gewissen Distanz, deshalb habe ich immer einfach ER Killer verwendet. Google mal fractal diffuser, die wirken wohl schon gut auf kürzere Distanz. Da gibt's hier auch n thread zu. Musst mal suchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.17