Information ausblenden

Punk's not dead - Der Punk-Rock Thread

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von FredTadge, 21.08.19.

  1. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    45.685
    45685
    das hier ist "neu", klingt aber eben "alt"

     
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    46.796
    46796
    Jo. Mit knapp 5 min aber auch fast schon zu lang. :D
     
  3. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    45.685
    45685
    extended Version, Maxi-Single und so, weisschhd? :-D
     
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    46.796
    46796
    Ich tippe eher auf drei Lieder hintereinander - ein Medley quasi.
     
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.597
    32597
    Ich habe "Punk" immer aus Sicht eines Metalfans gesehen und fand daher immer die härteren / metallifizierten Vertreter gut: Exploited (v.a. The Massacre), Discharge, Black Flag, Agnostic Front, Cro-Mags, GBH, Bad Brains. Oder (Schweden)-Crust: Wolfbrigade, Tragedy, Skitsystem, Martyrdöd. Oder US-Crossover wie Suicidal, Biohazard. Ne Weile auch Bad Religion, Pennywise und diese Melodic Typen.

    Aktuell habe ich einen kleinen Ramones Rückfall. Was der Johnny da auf der Gitarre abliefert, ist absolut Wahnsinn.
     
  6. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    45.685
    45685
    dito

    ich mochte vor allem die direkten Erben des Hardcorepunk; die Grindcore-Bands

    Napalm Death zB sind für mich immer noch Punk, die ersten VÖs ohnehin purer Punk wenn man nicht so mit Melodie kann :-D
     
  7. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.597
    32597
    Ich muss aber zugeben, dass ich aus heutiger Sicht bzw. mit "Produzentenbrille" durchaus diesen zuckersüßen, übertrieben produzierten Pop-Punk Nummern was abgewinnen kann.

    Welche Band ich komischerweise lange nicht mochte, waren The Clash. Da war erst dieser Film "The Future Is Unwritten" der Ohrenöffner. Sehr guter Film übrigens, wer Band Bios mag.

    Da fällt mir natürlich auch Control und Joy Division ein. Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht, ob Joy Division und z.B. Baushaus auf Punk basieren, aber diese unterkühlten Spät 70er Acts finde ich im reifen Alter auch sehr interessant.


    Ach ja - Natürlich Dead Kennedys!
     
  8. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    45.685
    45685
    dito

    Joy Division sind für mich heilig, da wird nich dran gerüttelt.

    PostPunk sind se sacht man, naja, wenn man so will, is mir wumpe weil geil :-D

    Edit. apropos Clash, in meiner späten Jugend gab es zwei Lager in unserer Szene: Das eine Lager waren die DreckPunks, die hörten Dead Kennedeys, Pistols, Exploited und son Zeug. das zweite Lager waren die IntelligenzPunks, die hörten Clash und frühe Police usw.

    ich gehörte dem ersten Lager an :-D
     
  9. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    46.796
    46796
    Fuck, die alten Dinger waren schon goooiil

     
  10. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    46.796
    46796
  11. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    45.685
    45685
    das war auf der Suffer, stimmts?

    Die No Control danach war mein Einstieg, die find ich heute noch unerreicht
     
  12. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    46.796
    46796
    Nö, das war die "How could hell be any worse".
     
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.597
    32597
    Die Alben Suffer, No Control und Against The Grain sind schon mit das Feinste aus dem Hause BR. Generator war noch nice, aber v.a. der Titelsoing.

    Nichts anderes hätte ich erwartet. Bei Goth-Nächten rennen die Metaller ja auch immer auffe Tanzfläche, wenn Wumpscut oder anderer derber Electrokram läuft. ;-)
     
  14. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    46.796
    46796
    Ja, No control und Suffer :right:
     
  15. FredTadge

    FredTadge Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    6.434
    6434
    Dead Kennedys habe ich auch früher gerne gehört. Jello Biafra auch mal irgendwann in so nem Punk-Schuppen gesehen... diesem Kunst-Kram kann ich nix abgewinnen. Pistols sehe ich zwiegespalten, da waren ein paar geile Songs dabei aber aus Musikersicht eine absolute Katastrophe. Ich gröle aber trotzdem mit, wenn irgendwo God save the Queen läuft. Sid Vicious war ne Witzfigur.

    Plasmatics kannte ich noch nicht, danke dafür.
    Exploited fand ich früher auch geil. Beat the Bastards war der Hammer.
    Clash und Police sowieso, das war ne andere Richtung, fand aber beides geil.

    Unvermögen! Nicht zuletzt gingen viele geile Punk-Bands später, als sie lernten, ihre Instrumente zu beherrschen, im Metal auf. Metal ohne gute Musiker ist Punk :)

    Bad Religion fand ich logischerweise auch mal gut. Nachdem ich sie aber 2001 mal auf nem Festival gesehen habe und bei der Show fast eingepennt wäre, war's damit vorbei. Aber die "Grey Race" war ne Offenbarung.

    Total gut fand ich auch früher Operation Ivy und später dann Rancid. Die waren sowas von Punk. Tim Armstrong verehre ich noch heute, obwohl der auch viel Müll produziert hat:



     
  16. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    4.908
    4908
    Übrigens hat der Drummer der Kassierer live schätzungsweise den Sänger kaum aufm Monitor, ansonsten wirds hart im Takt zu bleiben :)
     
  17. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    7.997
    7997
    A propos Bad Religion, kennt noch wer diese obskure LP die die mal gemacht haben - und dann wohl ganz schnell wieder eingestampft? :D
    Into The Unknown.
    Ich mag die ja (auch) recht gerne, weil's musikalisch mal anders ist, aber trotzdem noch der markante Gesang, bei den meisten Fans isse wohl nicht so gut angekommen....

     
  18. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    46.796
    46796
    Boooaah, die ist ja richtig übel.
     
  19. hybridmax

    hybridmax

    Registriert seit:
    19.04.15
    Punkte:
    206
    206
    oh..ihr erinnert mich an alte Zeiten.....
     
  20. CFR

    CFR

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    3.575
    3575
    Das selbe hätte ich (fast) lückenlos auch so geschrieben.
    Ausser Bad Religion.
    Da hörte der Spass für mich auf.
    Dieses tritratrullala Einheitsbrei konforme Zeug zerstörte einiges in der Szene.
    Ich würde noch frühe DRI und Minor Threat anfügen wollen.
    Aber der Oberknaller war und ist für mich Urban Waste:

    Ansonsten:
    Die Kreuzen, Stark Raving Mad, frühe Butthole Surfers, frühe Hüsker Dü und einige Italo Bands wie Indigesti.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.19