Produktidee: EQ speziell für Obertöne

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von musicfreak, 09.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. musicfreak

    musicfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    549
    549
    Hi Community,

    gerade habe ich folgende Anfrage bzw. Idee an Fabfilter gesendet in der Hoffnung, dass diese positiv aufgenommen wird. Bereits am Samstag habe ich diese in ähnlicher Form auch Native Instruments zukommen lassen.

    Würde mich sehr darüber freuen wenn ihr auch Lust auf ein solches Produkt hättet und wenn ihr ein Feedback in diesem Thread hinterlassen würdet. Je mehr Leute zusammen kommen, desto realistischer wird eine Umsetzung.

    Vielen Dank!


    --------------------------------------------------------------



    Sehr geehrtes Fabfilter-Team!

    Seit einiger Zeit bin ich auf den Geschmack gekommen die Obertöne meiner Drum & Bass-Basssounds individuell mit Peak-Filtern zu entzerren. In der Regel kommt man bei Drum & Bass-Bässen nicht ohne Verzerrung aus, irgendwann wollte ich die dadurch entstehenden Obertöne einfach mal gezielt bearbeiten und nach den ersten Tests war ich sofort davon begeistert! Seit dem möchte ich diese Produktionstechnik nicht mehr missen!!

    Leider fehlt mir eine Software die es vermag jene Idee vernünftig zu nutzen! Deshalb wende ich mich an Sie, als bekannten Entwickler und hoffe, dass Ihnen meine Idee gefällt und Sie gleichermaßen einen Nutzwert darin sehen.


    Eine kurze Schilderung meiner Vorgehensweise und der Problematik dabei:

    Ich spiele z.B. eine Melodie welche aus den Noten A -1 und B -1 besteht. Nun entzerre ich die Obertöne meines Basssound auf der Note A-1 entsprechend des Bildes 1 aus dem Anhang (die Entzerrung bezieht sich in diesem Fall wie man sehen kann lediglich auf die geradzahligen Obertöne, da der Bass eine rechteckähnliche Form aufweist). Jetzt folgt die Note B -1 (EQ-Einstellungen siehe Bild 2) und die Obertonfrequenzen ändern sich wodurch die Bänder welche die Obertöne bearbeiten nicht mehr stimmen. Mir bleibt also nichts weiter übrig als diese zu automatisieren. Dies ist aber mehr als nur umständlich, es reist einen auch aus jeglicher kreativen Phase heraus!

    Nun suche ich also nach einem EQ der in der Lage ist der Frequenz und ihren Obertönen zu folgen, sodass eine einmal eingestellte Entzerrung automatisch auf alle Noten übertragen wird. In der Umsetzung dürfte das eigentlich gar nicht so schwer sein, letztendlich bräuchte man ja nur einen EQ mit MIDI-In und eine obertonspezifische Frequenzanpassung entsprechend der eingehenden Noten.

    In meinem Beispiel kann man erkennen, dass der Q-Wert immer größer wird je höher der Oberton ist. Das ist natürlich notwendig da ansonsten zunehmend Frequenzen beeinflusst werden würden die zu weit von den Obertonfrequenzen entfernt wären. Auch hier könnte man diese Entzerrungs-Idee mit einer geeigneten Software wohl einfach lösen indem ein individueller Q-Regler für alle Bänder vorhanden wäre der sich dann entsprechend der Grundeinstellung anpasst.

    Ich denke diese Idee ist auch sehr gut für andere Soundgattungen zu gebrauchen und auch durchaus noch weiter ausbaubar, z.B. mit einer Integration von Glide oder Variationen der Einstellungen von Note zu Note.

    Ich würde mich über jegliche positive Resonanz Ihrerseits freuen und wäre mehr als begeistert irgendwann mal ein derartiges Produkt zu besitzen!


    Mit freundlichen Grüßen

    ...
     

    Anhänge:

  2. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.352
    29352
    Eh, warum verschenkst du deine Ideen?
     
  3. musicfreak

    musicfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    549
    549
    warum nicht?
     
    ralvieh77 bedankt sich.
  4. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.352
    29352
    Stell dir mal vor die setzen das um und machen n enormen Umsatz...und wo bleibst du :)
     
  5. musicfreak

    musicfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    549
    549
    zu hause, in meinem studio... da wo ich hingehöre ;)
     
  6. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    40.329
    40329
    genau, Schuster bleib bei deinen Leisten! Ist auch jeden Fall ne gute Einstellung. :)

    Bau dir doch ein paar Notchfilter mit kaskadierten Filterplugins, die auf Midi reagieren.

    Die Idee ist aber nicht schlecht.

    Aber: so schmalbandige Filter muessen erstmal einschwingen. Bin mir sichter, ob man da nicht die Transienten total kaputtmacht, und Ringing.
     
  7. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.468
    14468

    Anhänge:

  8. no-fi

    no-fi

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    137
    137
    der niederländer als solcher freut sich immer ganz besonders, wenn man ihn wie selbstverständlich auf deutsch anquatscht ;)
     
    kenfjohnnydee bedankt sich.
  9. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825


    [​IMG]
     
  10. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.555
    23555
    meinste die niederländer verstehen deine anfrage?
     
  11. musicfreak

    musicfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    549
    549

    Wenn nicht haben sie Pech gehabt :D Mein Englisch reicht nicht aus um eine solche Anfrage auf Englsich zu stellen :( Hab mir gedacht die werden mich schon verstehen :D

    Aber wenn jemand Lust hat kann er mir den Text gerne ins Englische übersetzen, dann schreib ich auch alle anderen Firmen an die ich so kenne :D
     
  12. user01

    user01

    Registriert seit:
    07.07.10
    Punkte:
    2.420
    2420
    für solche späße gibt´s doch den google übersetzer :D

    Beste Fabfilter team!

    Sinds enige tijd ben ik gaan de boventonen van mijn bass drum & bass sounds individueel gelijkgesteld met piek-filters smaak. In de regel komt van drum & bass bass is niet zonder vooroordeel, op een gegeven moment wilde ik de resulterende boventonen te bewerken en slechts een keer gericht na de eerste tests, was ik meteen enthousiast over! Omdat ik niet wil deze productie techniek missen nog veel meer!

    Helaas heb ik niet een software die in staat is om dat idee goed te gebruiken! Dat is waarom ik u schrijf, als een bekende ontwikkelaar en hoop dat je mijn idee en je zult een hulpprogramma die gelijk is aan te zien.


    Een korte beschrijving van mijn aanpak en de problemen zijn:

    Ik speel bijvoorbeeld een melodie die bestaat uit de noten A -1 en B -1. Nu heb ik recht de boventonen van mijn basgeluid om de noot A-1 op basis van de afbeelding 1 (geldt voor de egalisatie in dit geval zoals je kunt zien alleen de even harmonischen, omdat de bas heeft een vierkante-achtige vorm) van de appendix. Nu volgt de graad van B -1 (EQ-instellingen, zie figuur 2) en de harmonische frequenties te veranderen zodat de bands die niet akkoord gaat met de boventonen te bewerken. Rest mij niets meer dan overgelaten aan deze te automatiseren. Maar dit is meer dan alleen onhandig, maar reist ook uit een een creatieve fase!

    Dus nu ben ik op zoek naar een gelijkmaker in de positie van de frequentie en de harmonischen is te volgen, zodat een eenmaal-set equalizer automatisch wordt overgedragen aan alle noten. Bij de uitvoering van dat moet eigenlijk niet zo moeilijk zijn, dus uiteindelijk zou je alleen maar een EQ met MIDI-in en een obertonspezifische aanpassing van de frequentie op basis van inkomende noten nodig.

    In mijn voorbeeld, kun je zien dat de Q-waarde altijd groter is des te hoger is de boventoon. Dit is natuurlijk nodig, omdat anders steeds meer frequenties zouden worden beïnvloed zou ver verwijderd zijn van de harmonische frequenties. Zelfs hier, kan men deze gelijkstelling idee op te lossen met een geschikte software waarschijnlijk gewoon door een individuele Q-waarden beschikbaar zou zijn voor alle bands die vervolgens aanpast aan de basisinstelling.

    Ik denk dat dit idee wordt ook gebruikt om het geluid erg goed voor andere soorten en ook vrij nog verder toe te voegen, bijvoorbeeld met een integratie van de Glide of variaties van de instellingen van noot tot noot.

    Ik zou het waarderen een positieve feedback van jou en zou meer dan blij om enige tijd een keer een dergelijk product te hebben!


    Oprecht
     
  13. musicfreak

    musicfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    549
    549
    bitte was??? :D :D :D

    Ihr sollt meinen Thread hier nicht off topic machen! :D
     
  14. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.555
    23555
    hihi.
    ich hatte die idee im übrigen so ähnlich auch schonmal. voxengo soniformer geht grob in die richtung.
    wenn man es mit einem dynamischem EQ machen will, müsste man wohl erstmal überlegen, wie man peaks/resonanzen sowie deren bandbreiten automatisiert detektiert.
     
  15. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    ...und einmal wieder retour auf deutsch, dann kann man sich ungefähr ausdenken, was da für ein quatsch steht :D

     
    nogravity und ralvieh77 bedanken sich.
  16. musicfreak

    musicfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    549
    549
    man leute, jetzt hört schon auf :D
     
  17. SirShagalot

    SirShagalot

    Registriert seit:
    09.12.05
    Punkte:
    369
    369
    Wenn du gar keinen Bass mit Rechteck-Signal willst, warum nimmst du dann nicht einfach einen Sinus? Ein Sinus ist ein Rechteck ohne alle Harmonischen...
    Wenns nur um leichte Reduktion der Obertöne geht einfach entsprechen Sinus mit Rechteck mischen.

    Gruß Shag
     
    bukka bedankt sich.
  18. user01

    user01

    Registriert seit:
    07.07.10
    Punkte:
    2.420
    2420
    deshalb schrieb ich ja auch "...für solche späße"
     
  19. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Ist ja lustig. Da gibt man also was in deutsch ein und die Rückübersetzung ist wienerisch.

    ;-)
     
  20. musicfreak

    musicfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    549
    549
    Mit einem einfachen Zumischen einer Sinuswelle wäre es nicht getan. Dies hätte nicht den von mir gewünschten Effekt. Mir ging es in erster Linie darum ein mehr oder weniger komplexes Signal welches massiv durch Verzerrer gejagt wurde gezielt in seiner Obertonstruktur abzustimmen und zu formen.

    Aber ein derartigenr EQ wäre wohl auch prima für andere Sounds zu gebrauchen, müssten ja nicht unbedingt synthetischer Natur sein.


    Klink mich jetzt allerdings erst mal aus, habe die Woche eine größere Prüfung und eig. gar keine Zeit fürs Forum, geschweige denn für solche Anfragen bei Softwareschmieden :D

    Aber freue mich dennoch über weiteres Feedback! Bis die Tage

    Gruß
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.