Presswerke in Tschechien?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Rossini, 05.10.04.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Rossini

    Rossini Themenersteller

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Hallo Leute,

    ich hab gehört, dass Presswerke in Tschechien saubillig sein sollen. Hat jemand von Euch damit schon einmal Erfahrungen gemacht?

    Billig wär' ja super, nur wie schaut's mit der Qualität aus?

    Grüße,
    ROSSINI ;-)
     
  2. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Meine ganz ehrliche Meinung dazu:

    Think global, act local!

    Geiz mag zwar geil sein, aber...sorry...;-)

    marcoman
     
  3. ClarkKent

    ClarkKent

    Registriert seit:
    19.05.04
    Punkte:
    39
    39
    Servus,
    Die Qualität der tsch. Presswerke iss nicht unbedingt minderwertiger als bei dt. Werken.

    Alternative: Hab erst vor kurzem von einem Werk im Erzgebirge - Sachsen - gehört, welche auch vernünftige Preise haben - und schon ab 300-400 CD`s pressen.

    Weiß leider keine Adresse o. so. sorry
     
  4. Brainsaw

    Brainsaw

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    3.997
    3997
    kannst du mal schauen, ob du die Adresse wiederfindest? Würde sicherlich einige hier interessieren.
     
  5. mithras

    mithras

    Registriert seit:
    29.01.03
    Punkte:
    1.004
    1004
    diese presswerke in tschechien sind auch nicht mehr viel billiger als hier,besonders dieses gz-media wo früher viele gepresst haben,da gibt's in deutschland billigere...bin aber auch immer auf der suche nach günstigen (aber guten) presswerken.das billigste welches ich kenne (für cd's) ist marcon media.auch hier kann man schon ab einer geringen stückzahl pressen lassen.wer bietet weniger? ;-)
     
  6. gift

    gift

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    133
    133
    Hallo Brainsaw...

    im Erzgebirge kenne ich nur ein Presswerk, macht Vinyl auch in kleinsten Auflagen, von CD weiß ich nix: Celebrate Records in Stollberg...suche noch die Adresse....
    aber WebLink jibbet jetzt:

    http://www.celebrate.de/

    da findste alles...

    LG

    Matthias

    PS: ich denke die haben gerade nen kleinen Ansturm zu verkraften, waren letztens im Fernsehen. Geile Bude da.
     
  7. chandalusia

    chandalusia

    Registriert seit:
    05.08.03
    Punkte:
    402
    402
    ja bin auch immer auf der suche nach billigen presswerken...

    @marcoman
    deine ehrliche meinung ist sehr anständig, respekt davor. nur leisten kann ich mir das nicht, und den meisten gehts da ebenso.
     
  8. ptr22

    ptr22

    Registriert seit:
    28.08.02
    Punkte:
    2.169
    2169
    Hi,

    soweit ich weiß, ist eine der bekanntesten, günstigen deutschen Firmen beim pressen lassen von CD´s auch mit Tschechien in sehr engem Kontakt. Sprich, die schicken das auch nur hin und machen das dort...

    Viele Grüße, P.
     
  9. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Hier noch eine Anmerkung dazu. Meine Demo-EP hab ich frisch bei der Brennfabrik anfertigen lassen, also Vervielfältigung, Cover etc. Um zu zeigen, daß man auch hierzulande gute Qualität für kleines Geld erhält, hier eine transparente, offene Kostenaufstellung:

    100 Audio CDs

    100 x CD incl. Vervielfältigung, S/W-Druck: 209,00 EUR

    100 x 4 seitiges 4-Farb-Booklet: 59,00 EUR

    100 x 4 Farb Inlaycard: 32 EUR

    100 x Jewelbox, schwarze Tray: 15 EUR

    Versandkosten: 17,00 EUR

    Sprich Gesamtkosten: 332,00 EUR zzgl. MwSt. für einhundert CDs samt Booklet und allem pipapo.

    Ich bin mit der Qualität sehr zufrieden und halte den Preis für absolut gut. Warum also bitteschön in die Ferne schweifen.....?

    grüße

    marcoman :)
     
  10. mithras

    mithras

    Registriert seit:
    29.01.03
    Punkte:
    1.004
    1004
    der name sagt's aber schon:brennfabrik - ich denke mal stark da werden die cd's lediglich gebrannt und nicht gepresst,das ist natürlich ein kleiner aber feiner unterschied...
     
  11. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Du hast Recht, Mithras. Ich wollte hier auch keine Mißverständnisse generieren.

    Ich zitiere:

    Pressen ist die "klassische" Art der CD-Herstellung, alle kommerziell im Handel erhältlichen CDs werden so hergestellt.

    Zunächst wird eine Pressform (Glasmaster) hergestellt, der wie ein Stempel die Information in eine Polycarbonatscheibe presst. Die wird dann bedampft (die silbrige Alu-Schicht), und anschließend das ganze mit POlycarbonat versiegelt.
    Dieses Verfahren hat relativ hohe Vorlaufkosten, dafür aber sehr niedrige Stückpreise in der Massenproduktion. Daher lohnenswert erst ab höheren Auflagen.

    Zitat Ende.

    Ich denke aber, meistens gehts bei uns Homerecordler doch um kleinere Auflagen, oder?!

    grüße

    marcoman
     
  12. Brainsaw

    Brainsaw

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    3.997
    3997
    Hat denn schon jemand Erfahrungen mit CD 1 gemacht? Die Preise sind sensationell, aber halten die auch was sie versprechen?
     
  13. OldWise

    OldWise Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.03
    Artikel:
    31
    Punkte:
    7.325
    7325
    Preise sind zwar gut, aber das Angebot ist auf minimalste beschränkt.
     
  14. chandalusia

    chandalusia

    Registriert seit:
    05.08.03
    Punkte:
    402
    402
    @marcoman
    wenns um cds geht, da brenn ich halt mal 300 selber. neben dem fernsehen :-D

    aber was ist mit vinyl?
     
  15. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo!

    Also ich habe im Printbereich die gleichen erfahrungen gemacht. Vor ein paar Jahren haben die Verlage noch massenhaft im Osten gedruckt, der kleine Verlag in dem ich schufte macht es wie einige andere nicht mehr. Es lohnt sich bei den kleinen und mittleren auflagen wegen der Transportkosten nicht. Die sind im CD-Bereich zwar kleiner, aber das ist in Deutschland auch so billig geworden ...
    Im Printbereich gehen die ganz großen mittlerweile in die wirklich billig produzierenden Länder, Indien, China etc ..

    Bei Vinyl kann ich mir es eher vorstellen, das der europäische osten sich lohnt, weil das ältere Technik ist. Hier spielen die Transportkosten aber wieder eine größere Rolle.

    Habe übrigens gerade für meinen Arbeitgeber CDroms bei House of audio pressen lassen. War sehr preiswert. Die Preise für gebrannte Kleinserien liegen da glaube ich auch noch etwas unter den von Marco genannten. kann man mal anchecken ...

    Wer ne richtig kleine serie (max. 50 Ex.) machen will, kann mir ruhig mal ne pm schreiben ... wenn mir die Musik gefällt kann ich da vielleicht zum Selbstkostenpreis was machen, das ist dann so mehr aus Spaß an der freude.

    Grüße
    Floppy8
     
  16. dennism

    dennism

    Registriert seit:
    07.10.04
    Punkte:
    5
    5
    Ich hab meine Demos bei CUE Soudn Service in Berlin machen lassen. Ist ein professioneller Kleinserienhersteller für CD, DVD, MC, VHS, VINYL.

    Preise:

    100 x CD-R (80min-700mb)inkl. Kopie 90,-€

    100 x schwarzer Label-Druck (auf CD) 30,-€

    100 x Booklet 4-seitig,4-farbig 72,-€

    100 x Inlaycard 4-farbig 36,-€

    100 x Jewel-case mit schwarzen Tray 18,-€

    Versandkosten 17,-€

    Kosten für Druckeinrichtung 40,-€

    Gesamtpreis 302,-€ zzgl. Mwst.

    Top-Qualli, schnelle Lieferung, intensive Beratung.

    Hab auch überlegt in Tschechien kopieren zu lassen, hab aber von einem Freund erfahren, dass es da öfter mal zu Problemen mit dem Zoll kommen kann (Verdacht illegaler Raubkopie).

    Ich werde auch in Zukunft KLienserien bei .CUE Sound Service machen lassen, da weiß ich, dass ich die CD\auf jeden Fall schnell bekomme und mit der Qualität immer zufriedeb bin
     
  17. Rossini

    Rossini Themenersteller

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Ich weiß, ich nerv mit dieser Frage nicht zum ersten Mal, aber WAS IST DENN die Inlaycard?

    Danke,
    ROSSINI ;-)
     
  18. dennism

    dennism

    Registriert seit:
    07.10.04
    Punkte:
    5
    5
    Inlaycard ist die "Papierkarte", die auf der Rückseite der CD-Verpackung zu sehen ist.
    Sie befindet sich unter dem Tray (Tray= die "Halterung" für die CD)
     
  19. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Qualität ist super und die Preise stimmen auch und es werden keine dummen Fragen bezüglich der GEMA gestellt!
    Gruss
     
  20. flying-V-man

    flying-V-man

    Registriert seit:
    17.07.03
    Punkte:
    10
    10
    Die Inlaycard ist das Stück Papier welches man auf der Rückseite der CD-Box sieht,
    wird in die Jewelbox eingelegt, nachdem man
    die CD-Halterung herausgenommen hat.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.