Information ausblenden

Platz 1 in den Charts für 50.000€

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von equivocal, 23.05.19.

  1. equivocal

    equivocal Themenersteller

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    3.419
    3419
    Viel spaß mit der Realität. :)

     
  2. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    5.169
    5169
    oha...
     
  3. ziczac

    ziczac

    Registriert seit:
    26.10.03
    Punkte:
    263
    263
    Früher wurden die Schallplatten und CD Singles aus den Läden aufgekauft, dann mit PreOrder der Release Day gepusht und die letzten Jahre halt Streaming Hacks. Durch die Digitalisierung wirds einfacher, günstiger und vielfach reproduzierbar.

    Wenn man sich die Charts allein der letzten 10 Jahre anschaut, muss man sich dann auch nicht weiter wundern. Zwar hat die Generation iPod sicherlich auch musikalischen Geschmack verloren, aber das jeder 2te aktuelle Chart Song von "Broken German" Autotune Fratzen belegt ist, ist mehr als auffällig im negativen Sinne.

    Also, alles wie immer. Die ehrlichen kämpfen gegen Windmühlen. Interessanter ist aber die Frage: Wie wird sich das weiter entwickeln? Werden Spotify und Co. etwas dagegen tun? Müssen?
     
  4. cauerpower

    cauerpower

    Registriert seit:
    14.04.07
    Punkte:
    1.803
    1803
    6000€ für 1 Million Streams auf Spotify...
    Vielleicht die bessere Investtition als ein neues Mikro und drölftausend Plugins :D
     
  5. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    9.473
    9473
    Natürlich Bremen, wo sonst. :D
     
  6. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    3.169
    3169
    "Autotune an und jetzt bin ich Rapper" :eek::confused:
     
  7. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    2.152
    2152
    Es geht auch andersrum. Ich zum Beispiel bezahle jemanden dafür meine Klickzahlen bewusst klein zu halten. Ich stehe halt nicht so gerne im Rampenlicht :D
     
  8. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    46.312
    46312
    Es ist eine sehr schöne Entwicklung. Bald zählen nur noch CD/Vinyl Verkäufe als echter Erfolgsbeleg.
    Danach kommt KI und Musik wird nur noch von rappenden Robotern komponiert.
     
  9. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.235
    13235
    Egal in welchem Bereich:
    Ohne zu bescheißen kommste nicht nach oben. Wenn man´s mit Ehrlichkeit probiert kann man strampeln soviel man will, das wird nix. So weit isses inzwischen.
     
  10. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    28.608
    28608
    So war es eigentlich schon immer.
     
  11. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.235
    13235
    :altweise:Nö, es gab mal Zeiten wo man mit Talent und Durchhalte-Willen noch was reißen konnte.
     
  12. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    7.189
    7189
    *rotfl*

    Dreist kommt weiter, ja ist leider so. :(
     
  13. digi

    digi Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    3.566
    3566
    :schock:

    :altweise:
     
  14. Decimort

    Decimort

    Registriert seit:
    14.05.19
    Punkte:
    593
    593
    Alles was digital ist, lässt sich anscheint auch digital manipulieren.
    Ich hab mal eine Weile Online Games gezockt, wollte aber nichts für die "Extras" bezahlen, also lief Tag und Nacht ein automatischer Mausklicker. Oder die ganzen Cheats, Trainer usw. bei Games. Auch die ganzen Cracks für Software gehören dazu.
    Kreditkartennummern-Generator, ganze neue Ausweise fälschen usw., jeder Laie hat davon gehört, völlig klar, was dann erst so ein IT-Profi alles machen kann, zumal das oft auch äußerst intelligente Köpfe sind. Erschreckend, aber auch eine Konsequenz auf all die Digitalisierung. Diese Hacker/Cracker sterben nicht aus.
     
  15. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.846
    3846
    Das war früher eigentlich auch schon nicht anders! Da wurden Radiostationen mit Drogen- oder sonstigen Geldern geschmiert um gewisse Songs nach oben zu pushen!
    Die wenigen die auf ehrliche Art nach oben gekommen sind, hatten deutlich mehr Glück als Talent.
     
  16. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    10.580
    10580
    So langsam verstehe ich, warum die kriminellen Großfamilien und Clans einen besonderen Bezug zum HipHop haben. Das ist ja wirklich eine 1a Geldwäschemaschinerie.
     
  17. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.846
    3846
    joo, nichts als Business eben. Ganz egal wo man hinsieht. Ob in der Justiz, bei Banken, Großkonzerne oder sogar in der Politik. Mit Geld kann man eben alles bewegen und für seine Zwecke instrumentalisieren. Wie oft haben sogar Mafiabosse mit der Polizei zusammengearbeitet?
    Ist eigentlich überall so und war bestimmt schon zu jeder Zeit so.
     
  18. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    14.189
    14189
    theoretisch kannst du das ja mit allen populären musik-stilrichtungen veranstalten.
    der rap eignet sich vielleicht besonders, weil es da ja die gangster-kategorie gibt...
    (da muß man die leute nicht völlig anlügen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.19
  19. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    43.886
    43886
    Isch bitteschön, ISCH!!!!!
     
  20. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    15.287
    15287
    :D