Information ausblenden

Petition für zeitlich begrenztes Grundeinkommen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von moon-dog, 24.03.20.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. moon-dog

    moon-dog Themenersteller

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.193
    4193
  2. moon-dog

    moon-dog Themenersteller

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.193
    4193
    Die bekommen ja ebenfalls das Grundeinkommen, zusätzlich zu ihrem Gehalt.
     
  3. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    49.999
    49999
    Das BGE könnte aktuell selbst den Regierenden gefallen, verhindert es doch zuverlässig bürokratische Verrenkungen um all jene Hilfen anzukurbeln, die angedacht sind und zT schon in der Pipeline stecken.

    Zudem muss nach Corona mWn noch geprüft werden, wer von denen, die Kohle bekommen haben uU gar keine benötigt hat, und selbiger muss dann zurückzahlen, so hab ichs heute ein paar mal im Radio vernommen. Auch diese Arbeit entfiele den Behörden, was die sicher gerne hören...

    So lange jedoch ein BGE auf geleisteter Arbeit fusst, und nur so lässt sich Geld eben "refinanzieren", und man im Gegenzug den wirklich Vermögenden nicht all ihre Kohle abnimmt, was nebenbei gesagt nicht ausreicht um alle anderen Bürger wirklich zu entlasten, bezahlen wir Bürger nach Corona jeden Cent des BGE wieder an Vater Staat zurück, ohne Gnade, und das wird mit Sicherheit eine echte Belastung werden, zumal es ne geiwsse Zeit der Entbehrungen brauchen wird um die brachliegende Volkswirtschaft wieder ans Laufen zu bringen. Und das BGE kommt als zusätzliche Belastung obendrauf, ganz sicher.

    Lange Schreibe kurzer Sinn: das begrenzte BGE hilft aktuell dem Gesetzgeber, nicht dem Bürger.

    Und wer jetzt denkt; "ich hab ja nix also kann mir auch keiner künftig was wegnehmen", dem sei gesagt; das geht sehr wohl, gestiegene Preise belasten wirklich JEDEN.
    Und entfallene Investitionen und zusammengestrichene Aufgaben der Kommunen, des Landes, des Bundes auch.
     
  4. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    49.999
    49999
    Und sollte Vater Staat denken, BGE für jeden ohne Bedürftigkeits-Check und ab dafür: das wäre ein Garant für steigende Preise die dann im Umkehrschluss, das BGE mal eben pulverisieren werden.
     
  5. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    6.576
    6576
    Ok, dann habe ich nichts gesagt, das wäre fair! Ich habe nämlich so langsam die Schnauze voll das ich nichts bekomme, aber sich ständig neue Sozialtöpfe öffnen, das ist kein Neid, das ist einfach ungerecht!
     
  6. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    3.416
    3416
    Gieskanne ist Unsinn.
     
  7. moon-dog

    moon-dog Themenersteller

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.193
    4193
    Na ja, man würde natürlich nicht zusätzlich zu dem Bürgergeld z.B. noch einmal 60-80% Kurzarbeitergeld bekommen, sondern etwas weniger.
    Die Gesamtrechnung wäre also nicht so sehr viel anders, als mit den jetzigen Hilfen...
     
  8. moon-dog

    moon-dog Themenersteller

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.193
    4193
    Sie lockern ja gerade den Zugang zu H4. Da wird dann offenbar z.B. auch eine sehr hohe Miete für die nächsten 6 Monate übernommen und das eigene Vermögen nicht überprüft. Das ist ja gar nicht mehr so viel anders...
     
  9. Antonius_A

    Antonius_A

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    1.303
    1303
    Das kann nur jemand schreiben der genug Kohle hat. Wenn mehr als die Hälfte deines Gehaltes schon allein dafür drauf geht, das du ein Dach über dem Kopf hast und im Winter nicht frierst, dann legst du eben nicht Mal so eben 3 Monatsgehälter zur Seite.

    Und selbst wenn du das hast, wenn dir das passiert wir mir, das Umstände dir im November und Dezember fast deine kompletten Rücklagen auffressen, dann blieb einfach nicht viel Zeit um zur Krise wieder zu Puffern.

    Neulich meinte einer: 50% deines Gehaltes musst du sparen. Auf Nachfrage erfuhr ich dann 4500 Euro Netto... Jo.. da kann ich gut 50% sparen. Hätte dann immer noch mehr als jetzt...
     
  10. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.817
    3817
    Diese Leute haben nicht so viel Geld, weil der Arbeitgeber so sozial eingestellt ist und gerne Geld verschenkt. Das sollte man auch bedenken ;)
     
  11. moon-dog

    moon-dog Themenersteller

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.193
    4193
    Bitte nicht übersehen: Das Gundeinkommen, um das es hier geht, soll 6 Monate gezahlt werden.
     
  12. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.817
    3817
    Und wo soll das Geld herkommen?

    Der gesamte Bundeshaushalt beträgt pro Jahr ca. 350 Milliarden Euro.

    Du möchtest gerne 400 Milliarden davon mal eben so zusätzlich ausschütten.

    Finde den Fehler.
     
  13. woodenplastic

    woodenplastic Gainstager

    Registriert seit:
    11.10.14
    Punkte:
    1.690
    1690
    Also mal langsam.
    Über ein BGE zu diskutieren ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt northern decay.
    Oder willst du wieder diskutieren wenn es schon Leuten schlecht geht, wie es politiker normalerweise tun?

    Man kanm es kaum allen recht machen.

    Und von wegen Fairness: Jobwahl ist ein bisschen die eigene Sache.

    Ich bin Selbständig und hab jetzt genau nix.
    Trotzdem vermindert das nicht meine Empathie- und Denkfähigkeit.

    Wenn man es so anschaut: Ein BGE gäbe Leuten die schon viel haben noch mehr. So what, der kleine Reichenanteil in der Gesellschaft macht den Bock nicht fett.

    Und du, der eigenen Angaben nach, finanzielle Knappheit hat, möchtest kein BGE? Damit die anderen auch nix kriegen, oder missverstehe ich hier was total?
    Also no offense, einfach das ich die Argumentation, die ich oft höre, auch mal verstehe....
     
  14. moon-dog

    moon-dog Themenersteller

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.193
    4193
    Nö!

    Finde deinen Fehler.
     
  15. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.817
    3817
    81.000.000 Bundesbürger, davon 13.000.000 unter 18

    Macht 68.000.000 Anspruchsberechtigte * 1000 Euro * 6 Monate = 408.000.000.000 Euro
     
  16. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.817
    3817
    Ach komm, ich komm dir entgegen. Nur aktuell Erwerbstätige:

    45.000.000 * 1000 * 6 = 270.000.000.000 Euro

    77% des gesamten Bundeshaushalts 2020
     
  17. moon-dog

    moon-dog Themenersteller

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.193
    4193
    @zille1976

    Jetzt einmal ernsthaft. Offenbar hast du dich bisher überhaupt nicht mit dem Konzept beschäftigt.
     
  18. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.817
    3817
    Aus der Petition:

    „Ich beschränke diese Forderung bewusst nicht auf einzelne Gruppen, denn was das ganze Land jetzt braucht, ist Unterstützung und es ist unser gemeinsames Geld!“

    Und du hast gesagt, auch die die jetzt schon Arbeiten und weiter verdienen bekommen es zusätzlich.

    Also Minimum 270 Milliarden.

    Also woher soll das Geld kommen?
     
  19. moon-dog

    moon-dog Themenersteller

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.193
    4193
  20. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.817
    3817
    :D :D :D

    Da ist das kommunistische Kartenhaus vom Grundeinkommen für alle für 6 Monate wohl in sich zusammen gefallen.

    Die Mathematik und Logik sind halt gnadenlos.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.