Information ausblenden

Passt FL Studio Producer Version zu mir?

Dieses Thema im Forum "FL Studio" wurde erstellt von nemesis0381, 27.10.20.

  1. nemesis0381

    nemesis0381 Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    20.10.20
    Punkte:
    43
    43
    Moin, ich möchte endlich mal vom Music Maker wegkommen und mir ein richtiges DAW zulegen.

    Hauptsächlich sollen erstmal eigene Songs als Hobby produziert werden und mal vielleicht später auf Soundcloud oder YouTube landen.

    Die Richtung wird Hip Hop und Rock/Metal in Kombi sein, vielleicht so in der Richtung von "Ghostemane" nur noch ganz so abgefahren.

    Ich habe mir auch jetzt die Testversion installiert und bin mit den ersten Eindrücken bisher sehr zufrieden. Gerade das es mit solch einer Software nicht ganz so Zeitintensiv ist wie ich dachte gefällt mir sehr.

    Aufnahmen sind ja mit der Version auch möglich, allerdings habe ich bei einen Test gelesen, dass diese Software für Aufnahmen nicht zu 100% geeignet ist, z.b. müsste man den Gesang eventuell mit einer andere Sofware noch nachbearbeiten. Allerdings vermute ich mal dass es für ein Hobbymusiker ausreichen sollte.

    Da die Updates der nächsten Jahre immer kostenfrei sind macht es natürlich auch verlockend.

    Was meint ihr, kann man da etwas mit falsch machen?

    Eigentlich habe ich habe ich anfangs eher Richtung Cubase tendiert, aber ich glaube es ist etwas Zeitaufwendiger. Bei Cubase hätte ich auch ein Vorteil, da ich Leute kenne die dieses Programm verwenden und mir helfen könnten.

    Ich bin da nich relativ unerfahren, falls ihr noch Infos braucht: einfach Fragen!

    Grüße
     
    nemesis0381, 27.10.20
    #1
  2. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    5.223
    5223
    Der Vorteil an FL ist, das du, wie du schon erwähnt hast, keine Folgekosten hast.
    Wenn du dich später doch zu Cubase, S1, Reaper usw. entscheiden solltest, kannst du FL immer als VST in die andere Software einbinden. Dann kannst du in FL die Instrumentals bauen und in Cubase mischen.
    Es wäre also nicht unbedingt umsonst gewesen.
    Nachteil: FL kann man nicht verkaufen. Einmal deins, immer deins.
     
    equivocal, 27.10.20
    #2
    nemesis0381 bedankt sich.
  3. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    4.596
    4596
    Ich würde mich immer nach etwas umschauen, das auch (Semi-)Pros nutzen.

    Und nicht wegen nem Fuffi was Schwächeres nehmen. Das gesparte Geld hast Du schnell wieder drin mit vergeudeter Zeit und Nerven.

    Schau Dir mal Studio One Artist an. Hat, glaube ich, einen Monat lang Demo.
     
    Graham, 27.10.20
    #3
    nemesis0381 bedankt sich.
  4. AnGee

    AnGee Außensaiter

    Registriert seit:
    11.04.20
    Punkte:
    250
    250
    audio editing ist in fl studio tatsächlich so eine suboptimale sache. allerdings haben sie bereits in den letzten updates angefangen das mehr zu pimpen (z.b. durch die trennung von newtone & newtime). ich denke imageline ist sich bewusst wo die schwächen liegen und sie werden das auch mehr angehen. die frage ist immer nur welche priorität bekommen solche änderungen wenn sie vielleicht nicht relevant für die eigentliche zielgruppe sind. aber abgesehen davon kannst du nichts falsch machen, zumal du sowieso schon mit dem workflow zurecht zukommen scheinst. lass dir auch nicht einreden das fl kinderspielzeug ist nur weil es manchmal quietsche bunt ist. gibt genug (semi-)pros die auch fl nutzen...
     
    AnGee, 27.10.20
    #4
    nemesis0381 und Graham bedanken sich.
  5. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.445
    47445
    Wenn dir FL liegt: los.

    Ich nutze es neben Cubase auch noch immer, seit Fruityloops 3.
     
    RefinedRough, 27.10.20
    #5
    nemesis0381 bedankt sich.
  6. Sweetsweep

    Sweetsweep

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    2.741
    2741
    Mit FL machst du nichts falsch, da wirst du lange Freude dran haben. Ein geniales Programm. Das 'Lifetime Update' ist bares Geld wert und ein verbessertes Audioediting soll bereits in der Mache sein.
     
    Sweetsweep, 27.10.20
    #6
    nemesis0381 bedankt sich.
  7. nemesis0381

    nemesis0381 Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    20.10.20
    Punkte:
    43
    43
    Also je öfter ich damit arbeite umso mehr gefällt es mir. Aber ich kann ja mal die anderen Sachen zumindest antesten.

    Momentan tendiere ich aber in Richtung FL Studio und wie gesagt, wenn man es noch in Cubase einbinden kann wäre es ja ein weiterer Vorteil.

    Danke!
     
    nemesis0381, 29.10.20
    #7