Information ausblenden

paar Gedanken zu Billie

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von SoulFrontier, 17.02.20.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    2.566
    2566
    You made my day :)
     
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.835
    19835
    Das hatte ich ja schonmal verlinkt. Die ganz hervorragenden Duette mit ihrem Bruder gab's auch schon. Und das mit Alicia Keys - in dem mMn, wenn überhaupt jemand nicht ganz super weg kommt, es nicht Frau Eilish ist.
    Aber für Recording.de ist das alles Zufall, unterdurchschnittlich, kann quasi jede(r) besser, hört man überall genau so, vermutlich ist das sowieso alles Fake bzw. Geröchel durch Autotune, etc.
    Man muss das ja überhaupt nicht mögen (ich finde auch nicht alle Eilish Nummern geil), aber man kann doch verdammt nochmal anerkennen, dass diese beiden Geschwister einfach tatsächlich (und mMn eben sehr offensichtlich) ganz außergewöhnliche Talente mitbringen.
    Und auch von der kolportierten Drogensucht, Depression, Einfluss der saufenden Eltern und wasauchimmer bleibt doch einfach mal genau nix übrig, wenn man sich mal diese lebensfrohe Frau im Carpool Karaoke, bei Howard Stern oder auf irgendwelchen Live-Gigs anschaut.
    Aber ja klar, diese Greta Thunberg der Popmusik treibt mit ihren obsessiv-lebensverachtenden Texten andere Teenager in den Suizid - alter Schwede, da fällt einem echt mal gar nix mehr ein.

    Dass man auch mal fachlich über die Nummer hätte diskutieren können (was stellen die eigentlich soundmäßig an, was geht da harmonisch, wie sehen da wohl die ungemixten Tracks aus - etc, etc), nee, lieber mit allem, was man nur an den Haaren herbeiziehen kann um sich schmeißen.

    Ich bin ja selber ein großer Freund des deutlichen Wortes, das beinhaltet auch deutliche Verrisse. Aber ich gebe mir wenigstens Mühe, das irgendwie zu begründen und sauge mir nicht irgendwelchen Wahnwitz aus den Fingern - und anders kann man einige Dinge, die hier geschrieben wurden, wirklich nicht bezeichnen.

    Mannmannmann...
     
  3. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    8.822
    8822
    Bitte beruhige Dich - ich erkenne es an. Habe ich auch schon weiter vorn geschrieben (ist Dir sicher nur entgangen). Habe sogar eine frühere Aussage ganz öffentlich revidiert. Muss Dir nicht aufgefallen sein, schon gut.
    Wenn es Dich befriedigt, dann glaube einfach weiterhin, ich hätte etwas über Billy Eilish persönlich gesagt (anstatt über die Machart ihrer Musik und ihr Umfeld). Und glaube einfach weiterhin, wenn jemand irgendetwas anders sieht als Du, dann wäre er ein Hater oder Nazi oder der leibhaftige Beelzebub. Glaube . . . glaube einfach, wonach Dir so ist. :drink: Denn weißt Du - dann geht es Dir gut und das ist dann doch etwas Positives und schön so. :rolleyes:

    Natürlich nicht. :tatsch: Fühle Dich bitte nicht in Frage gestellt.


    P.S.: Der Film war mit Marlene Dietrich. Regie führte Billy Wilder. ... Also fast Leni Riefenstahl, fast... :D
     
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.835
    19835
    Allerdings.
     
  5. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    8.822
    8822
    Prima!
    Denn wir wissen ja: Wer glaubt, braucht nicht zu wissen! :rolleyes:
     
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.835
    19835
    Korrekt.
     
  7. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.340
    3340
    es wird hier alles in einen topf geworfen:

    kreative leistung, produktion, stimme, marketing - doch völlig unterschiedliche paar schuhe. daneben nervt das missionarische gehabe in bezug auf neid oder gar fehlende "demut" lol.

    dass eine kreative leistung von den beiden erbracht wurde ist unbestritten. ich finde allerdings keine so innovative. es gibt viele innovative bands, die im underground vor sich hin werkeln, deren kreative leistung ich deutlich höher einstufen würde. singen kann die kleine, etwas außergewöhnlich klingen tut sie auch. ein meilenstein in der popmusikgeschichte - hmmm nein.

    ...und der seitenhieb zu leuten hier im forum, die sich gerne über gear austauschen und 10 1073 clone ausprobieren ist unangebracht und hat mit der ganzen sache auch nichts zu tun. ist doch gut, wenn die beiden zu hause vorproduzieren, beethoven hat am liebsten im wald komponiert. noch besser - da hats niemanden gestört wenn er mal furzen musste.
     
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    36.744
    36744
    Muffy, entspanne dich bitte mal wieder!
    Wir kommen außerhalb dieses Threads auch bestens klar. Ich verstehe nicht, warum du so abgehst! Es ist sehr wohl zu hinterfragen, was Gesangslehrer zu ihrer anderen Seite sagen würden!
    Dass sie super singen kann, ist ja wohl langsam sonnenklar, verdammt! Ich wünsche mir ein professionelles Statement zu Billies leisem schwachen "Gehauche", das ist alles! Denn das hat Singen im herkömmlichen Sinne (!) absolut NULL zu tun! Ich will wissen, was genau das ist, was sie da stimmlich produziert, wie das geht und auch wie Emotionen dies beeinflussen können! Und wenn jemand diese andere Seite als "Grunzen" salopp tituliert, dann kann man das demjenigen ja wohl auch nicht verübeln!
    Wo sind wir hier gelandet, dass andere Meinungen und kontroverse Geschmäcker und Hinterfragungen wie allg. Kritik nicht mehr gelten dürfen ! Man! Komm mal wieder klar. Das Opfer bist du nämlich hierbei, dass du dich davon überhaupt so extrem gestört fühlst. Denk mal drüber nach.
     
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.835
    19835
    Warum genau?

    Ich kann dir kein professionelles Statement geben, aber ich kann dir sagen, *warum* sie das so macht: Weil sie es mag und weil sie es kann. Die tieferen Hintergründe wird dir vermutlich nur Frau Eilish mitteilen können, aber Interviews mit ihr oder ihrem Bruder ist irgendwie zu entnehmen, dass die beide nicht wirklich "Mainstream" sind. Der Rest der Eilish'schen Produktionen ist ja auch nicht wirklich besonders mainstream-artig angelegt, passt also perfekt.
    Und warum willst du da noch professionelle Statements? Das erschließt sich mir nicht. Fühlst du dich bestätigt, wenn dir ein professioneller Gesangslehrer sagt "Ja, das könnte man auch besser machen!"?
     
  10. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    8.822
    8822
    Diese Videos sollen das Image von Billie fördern. Die sind professionell gemacht, auch wenn es locker und lässig aussieht. Dem Zufall wird da nichts überlassen. Eine Billie, die nicht gut drauf ist, würde keinem was nutzen.

    Man kann also, wenn man blauäugig ist, dem produzierten Medienbild vorbehaltlos glauben.

    Man kann aber auch skeptisch sein und die M ö g l i c h k e i t (und nein, das ist jetzt kein Gerücht in die Welt setzen) in Betracht ziehen, dass ein junger Mensch vor der Kamera, der von Millionen gesehen werden wird und deshalb unbedingt gut drauf sein muss, seiner Lockerheit ein wenig nachgeholfen haben könnte.
    Könnte - verstehen?
    Justn Bieber, der ähnlich jung berühmt wurde, hat das z.B. gemacht. Heute muss seine Freundin drauf achten, dass er regelmäßig seine Tabletten nimmt, damit er nicht wieder abstürzt.

    Also bitte, die "lebensfrohe Frau" kannst Du gerne in der Kita-Gruppe "Seepferdchen" bringen. Aber sei in der AK 40+ bitte nicht so vorbehatlos naiv. Denn es könnte auch anders sein. Und das wissen wir einfach nicht.

    Medienbildern gegenüber ist immer Skepsis angebracht. Ich weiß, alter Hut. Musste aber hier nochmal erwähnt werden.
     
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.835
    19835
    Ja, klar. Könnte. Und man könnte sich auch in Verschwörungstheorien ergehen, dass etwa hinter den lebensverachtenden Texten "etwas Größeres" stecken könnte. Kommt dir bekannt vor?

    Ich will das jetzt hier wirklich nicht mehr ausweiten, deshalb nochmal so viel: Ich werde zumindest in dieser Sache nicht mehr versuchen, den Disput mit dir in irgendwelche konstruktiven Bahnen zu lenken, da du hier bereits solche Mengen an mMn vollkommen hanebüchenem Krempel vom Stapel gelassen hast (Greta Thunberg, leiser Gesang kann keine Emotionen übertragen, etc. - ich will wirklich keine Zitate suchen, es ist einfach ein überreichliches Angebot), sodass ich nicht mehr wirklich sachlich bleiben kann (bzw. auch gar nicht möchte) - da wäre ich dann versucht, Widerworte zu benutzen, die mich unverzüglich in Konflikt mit den AGB von Recording.de bringen würden.
    Und nein, ich finde es so richtig gar nicht schade, mit dir hinsichtlich der Eilish'schen Qualitäten (oder deren Fehlen) keine sachliche Diskussion führen zu können, da mir im Vorfeld schon klar wäre, wie die Nummer endet.
     
  12. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.164
    7164
    Mann, was hier rumgefaselt wird.

    Mich interessiert eigentlich nur, warum derart öde Musik so viel Anklang findet. Ich persönlich kann auch mit Elvis wenig anfangen, oder mit dem meisten Zeug der Rolling Stones. Oder Kalkbrenner. Oder Amy Whinehouse und Adele.

    Für mich passt das aktuelle Songwriting mit merkwürdig verzerrten Emotionen und ohne Höhen und Tiefen perfekt zum Social Media Zeitalter. Die ganze "Ästhetik" ist sterbenslangweilig und uninspiriert. Zumindest für meinen Geschmack.
     
  13. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    19.835
    19835
    Dann frage ich mal anders herum: Was findest du denn nicht langweilig? Also von dem Zeug, was man sich auch als Chartmusik vorstellen könnte, denn letztendlich geht's ja auch darum.
     
  14. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    1.702
    1702
    -
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.20
  15. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    8.822
    8822
    Mit Verlaub, mein Lieber - das hast Du noch zu keiner einzigen Sekunde versucht. Deine allererste, kurze Antwort auf einen Beitrag von mir, in dem ich mich wirklich bemühte, frei von Polemik und als persönlichen Angriff Aufzufassendes zu schreiben, beinhaltete die Worte

    Komplott / Reptiloiden / Bullshit / erschreckend / Zensur / krass

    Soviel Sachlichkeit auf einmal ist wirklich schwer zu verdauen. Dich aber jetzt gar als Streiter für konstruktives Diskussionsverhalten hinzustellen, schlägt dem Fass der Selbstbeweihräucherung ... oder der Hund aus der Pfanne ... na Du weißt schon... :rolleyes:

    In diesem Sinne.

    Gute Nacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.20
  16. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    20.595
    20595
    hey, guten abend, ihr bad guys... :D

     
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.20
  17. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    13.992
    13992
    Gangstarap wird von der Jugend wohl insgesamt 100x mehr gehört als Billie Eilish.
    Aber Eilish wird hier verbissener angegangen als jemals ein Gangstarapper.
    Als wäre ihre Message und ihre Musik brisanter als aller Gangstarap zusammen.

    Warum? Bei Gangstarap erscheint den Foristen das Schlechte offensichtlich, da gibt es nichts aufzudecken. Als schlimmer als das offensichtlich Schlechte gilt aber das Vergehen der Täuschung. Die Möglichkeit des größeren Verbrechens - eine mögliche Fassade - elektrisiert die Leute in diesem Fall zu einem Grad, dass ein Vergehen schon als quasi sicher angenommen wird. Daher sind die Leute umso aufgebrachter, wenn ihr pauschaler Verdacht angezweifelt wird.
     
  18. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    49.839
    49839
    Schönes Schlußwort.

    Und jetzt besser aufhören, bevor bei Teilnehnern ernste Altersdepressionen einsetzen. :altweise:
     
  19. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    34.204
    34204
    Ist der Name nicht etwas zu maskulin für ein Mädchen?
     
  20. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    49.839
    49839
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.