Information ausblenden

nicht mehr rauchen? ganz einfach!

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von Draiden, 19.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Draiden

    Draiden Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    jeder raucher, der es schon geschnallt hat, wird jetz wahrscheinlich voller erwartungen diesen thread öffnen und doch denken: "son schwachsinn"
    falsch gedacht ;)
    für alle, die es noch nich kennen:

    http://www.amazon.de/Endlich-Nichtr...=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1213858740&sr=8-1

    ich hab das buch einfach nur gelesen und habe seit 5 monaten keine zigarette geraucht - ohne entzugserscheinungen und sonstigem blubb (von wegen zunehmen - quark)
    ein guter tipp für alle, die aufhören möchten, aber auch für dieses, die der meinung sind, dass rauchen ihnen etwas bringt ;)

    ich habs vorher auch nich geglaubt und wurde eines besseren belehrt :)

    mfg und viel glück
    drai
     
  2. brucie

    brucie

    Registriert seit:
    31.08.06
    Punkte:
    1.554
    1554
    Ich hab das Buch vor 8 Jahren an Aschermittwoch durchgelesen und bin

    seitdem rauchfrei...das gesparte Geld steht bei mir im Musikzimmerchen...

    Meine Frau hats auch gelesen und seitdem schon 4x aufgehört zu rauchen :D

    Dann hat sie "Endlich Nichtraucher für Frauen" gelesen, hat geklappt.

    Ihr gespartes Geld steht auch bei mir im Musikzimmerchen...
     
  3. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.724
    16724
    Meine bessere Hälfte hats damit auch (problemlos!) aufgehört. Genauso wie mein Bandkollege - und der war quasi "millitanter Raucher". Ich hab nie geraucht, kann es also nicht beurteilen.

    Das Abnehm-Buch von dem Kerl hingegen ist Bullshit... Weiß ich aus eigener Erfahrung. Das nützt nur was, wenn jemand schon im Voraus sicher ist, dass er Vegetarier werden will. Alle anderen (mich eingeschlossen) dürften das als eine Art "Hinrwäsche" ansehen...
     
  4. 26_DAEMONS

    26_DAEMONS

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    4.123
    4123
    Ich habs auch gelesen und für ca 8 Wochen aufgehört.

    Werds demnächst wieder probieren...
     
  5. Draiden

    Draiden Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    @brucie: ahhhh, unterstützung :D und das buch für frauen macht wirklich noch nen unterschied? hab mich ziemlich gewundert als ich das mal gesehn hab *g*
    meine freundin hats allein dadurch geschafft aufzuhören, dass ich ihr den inhalt zuzsammengefasst hab ^^
    2006 ist der autor übrigens an lungenkrebs gestorben - kurz bevor er seine methode entwickelte und damit selber zum nichtraucher wurde hat er 100 zigaretten täglich gequarzt, über mehrere jahrzehnte lang

    mfg drai
     
  6. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    LOL...geil, DAS ist natürlich auch ne Investition ;)

    Nein, mal ganz ehrlich, ich habe es einfach so, ohne Buch und ohne Video etc., geschafft. Hab dazu allerdings 3 Anläufe gebraucht. Beim ersten habe ich 8 Wochen durchgehalten, beim 2. lächerliche 10 Tage und beim letzten geht das jetzt über 6 oder 7 Jahre...so genau weiß ich das schon gar nicht mehr.

    Das wichtigste dabei ist einfach, dass man es selbst nicht mehr will, niemand kann Euch das einreden, dass ihr es nicht wollt. Man schaltet den Zwang zum Rauchen einfach ab und muss sich 100%ig sicher sein, dass man das Zeuch nicht braucht.
    Wartet nicht darauf, dass irgendwas passiert, wenn ihr aufhört - ne Eingebung oder sowas gibt's nicht. Es passiert einfach NIX. Es pfeift auch keine Lunge, man atmet nur besser.
     
  7. Draiden

    Draiden Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    @zoundmacheen: das is so etwa die logik von carr ;) er tritts aber ohne ende breit in seinem buch - stichwort gehirnwäsche, aber keinesfalls negativ
    er zeigt einfach die blödsinnigkeit des rauchens auf

    mfg drai
     
  8. Benyah

    Benyah

    Registriert seit:
    29.04.04
    Punkte:
    1.135
    1135
    Ich habs auch gelesen, dann ziemlich genau 1 Jahr nicht mehr geraucht, dann meine jetztige freundin kennengelernt und wieder angefangen...
    Mittlerweile haben wir beide aufgehört und sind seit ziemlich genau 1 Jahr rauchfrei und stolz drauf!! Das gesparte Geld investieren wir seit dem wegen des Nachwuchses in eine größere Wohnung!!
     
  9. Sudden

    Sudden

    Registriert seit:
    21.06.06
    Punkte:
    238
    238
    Hat bei mir nicht gewirkt das Buch genauso wenig wie Champix.
    Ich habe dazu auch das Hörbuch von Allen Carr. Ich rauche seit 30 Jahren und 4 Monaten.
    Dafür gibt es bei mir kein Alkohol.
    Die Zigarrette brauche ich einfach noch um mich wohl zu fühlen.

    Im Studio wird kaum geraucht, sondern bei mir im Ruheraum.

    Früher war das Rauchen irgendwie OK und da haben fast alle geraucht (60er 70er).
    Heute gibt es viele gute Gründe, warum ich aufhören möchte.
    Ich würde so gern die Kraft haben auf Tabak zu verzichten.

    Gruss Sudden
     
  10. fretboardjunkie

    fretboardjunkie

    Registriert seit:
    14.10.07
    Punkte:
    939
    939
    Ich verzichte nun schon seit fast 4 Jahren auf "die Zigarette danach" :-D ...von zwei Schachteln täglich auf Null.

    Bin mittlerweile der festen Überzeugung, dass Rauchen nie ohne Schaden abgeht. Es ist nur eine Frage der Zeit. Und eine Frage, welcher Damm als erster bricht. Ob zuerst Arterien, Herz oder Lunge als erste schwächeln. Oder ob durch Plaques z.B. das Gehirn betroffen ist. Ist ohnehin ein Glücksspiel, wie mir der Bassist meiner letzten Band (ist Doktor der Medizin und Chefarzt) mal erklärte: Diese fiesen Cholesterin-Ablagerungen können durch Verkrampfungen der Arterien spontan aufbrechen. Dadurch erklärt sich, warum schon 24 Stunden nach der letzten Zigarette das Infarktrisiko sinkt. Wäre es kein Spontan-Effekt, hätte es erst einmal überhaupt keinen statistisch nachweisbaren Effekt.

    Aber wenn man vorher einen Autounfall hat, abgestochen wird, oder in den Krieg muss, dann ist es eh wurscht.

    Mein Gewicht kann ja morgen beim Jack geprüft werden :) Ich liege weit unter meinem Maximalgewicht.

    Gruß Thomas
     
  11. TopGun

    TopGun

    Registriert seit:
    08.04.06
    Punkte:
    778
    778
    Mit dem Rauchen aufzuhören ist doch kein Problem. Ich habe es schon 45 mal geschafft :)
     
  12. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    gibts auch "endlich nicht-netzer"? für alle i-net-süchtigen? wär super

    lG f
     
  13. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Ich habe vor etwa 3 Jahren aufgehört.
    Von 40 auf Null.
    Dieses Buch liegt bei mir im Schrank, ich habe es nie gelesen ...
    Ich habe allerdings eine sehr interessante Radiosendung gehört
    und mich dann spontan entschlossen Nichtraucher zu sein...
    Habe von einigen Leuten sehr gute Tips bekommen.
    Ich habe es auch geschafft ...

    :)

    Raucher sind Assis!

    :D
     
  14. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.326
    12326
    Und du ein typischer Ex-Asi...:D

    Ganz ohne bekomme ich nicht geregelt...kann den Ritualcharakter nicht ausblenden und mir geht Lebensqualität flöten.
    Glücklicherweise ist es mir gelungen, vom Sucht- zum Genußraucher zu werden. Ich rauche recht wenig und das vorwiegend Abends oder wenn Alkohol im Spiel ist
    (also vermutlich Morgen schon ab Mittag...:D ).
    Zigarren, Zigarrillos oder Pfeife....je nach Lust und Laune.
    Leider ist die Ersparnis übersichtlich, da ich in der Regel teuren Stoff qualme...

    Mal sehen...vielleicht verläßt mich ja doch noch die Lust.
     
  15. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Das ist doch schon mal ein Anfang.
    Es muß ja auch der Wunsch vorhanden sein, Nichtraucher zu sein.

    Wenn man mich jetzt fragt, worin denn nun der positive Effekt für mich
    besteht, wo ich jetzt Nichtraucher bin, dann fällt mit vor allem auf, daß ich
    nun vollkommen unabhängig handeln kann.

    Als Raucher denkt man viel zuviel übers Rauchen nach.
    Wo darf ich rauchen?
    Habe ich genug Zigaretten dabei?
    Funktioniert mein Feuerzeug?

    Ich kann jetzt die Wohnung verlassen und muß außer dem Hausschlüssel nichts weiter mitnehmen.
    Diese Unabhängigkeit spürt man erst, wenn man es geschafft hat.
    Das mit dem Geld ist eigentlich eher nebensächlich.
    Das vergisst man auch bald.
    Aber die Unabhängigkeit bleibt.
     
  16. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.647
    8647
    ich finde es super, dass es bei so vielen leuten (auch ich kenne 2) funktioniert - bei mir funktioniert es leider nicht
     
  17. Draiden

    Draiden Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    @pitsieben: genussraucher? :D hmm..lecker...teer und andere giftige stoffe die irgendwie nach autoreifen und frisch asphaltierter straße schmecken :D
    lies das buch, dann weißt du, dass es etwas wie "genussrauchen" nich gibt :)
    auf dieses ritual zu verzichten war für mich auch am schwersten...irgendwie hat man sich gefragt was nach dem essen plötzlich anders is und nach 5 minuten fiel einem auf, dass man normalerweise eine graucht hätte :D
    aber naja...einen positiven verdauungseffekt haben zigaretten nich...ich hab nur immer wahnsinnigen dünn...... bekommen :D

    @sudden: mit kraft hat das garnichts zu tun, ehrlich
    ich bin ein extrem willensschwacher mensch und habs mit leichtigkeit geschafft, obwohl ich der festen überzeugung awr, dass mir das zeug schmeckt und mir etwas bringt...es muss einem nur mal jemand erzählen, dass das einfach nur ne gehirnwäsche an sich selbst ist, dann versteht mans auch und braucht keine kraft mehr :) deswegene hat mir das buch so viel gebracht

    @fmo: das schönste für mich ist wieder frei atmen zu können, man riecht so viel mehr...außerdem wars blastend vor einem gig aus aufregung ne ganze schachtel zu quarzen, man hatte irgendwie keine hand mehr für amps frei :D

    mfg drai
     
  18. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Als Raucher denkt man, man verpasst irgendwas.
    Man denkt, man muß da jetzt auf irgendwas
    gaaaaanz tolles verzichten.
    In Wirklichkeit verliert man aber nichts.
    Im Gegenteil! Man bekommt etwas geschenkt:
    Geruchssinn, Unabhängigkeit und ein Erfolgserlebnis.
     
  19. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Sowie eine gehörige Portion Ausdauer und Gesundheit.

    Schön geschrieben :)
     
  20. brucie

    brucie

    Registriert seit:
    31.08.06
    Punkte:
    1.554
    1554
    Ich hab nach dem Aufhören allerdings ein Problem dazugewonnen:

    Seitdem merke ich leider, wie Raucher stinken :D
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.