Information ausblenden

NI Maschine Swing Funktion in Cubase VST 32

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von railkiller2376, 12.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. railkiller2376

    railkiller2376 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.12
    Punkte:
    6
    6
    Hallo Forum,

    brauche dringend Hilfe!!!

    Ich bin Besitzer einer N.I. Maschine, soweit komme ich mit dem Gerät auch gut klar, als jahrelanger Cubase User kenne ich aber einige Tricks die ich mit der NI Software nicht (so schnell) hinbekomme.

    Problem:

    Wenn ich die einzelnen Spuren aus der Maschine rendere und diese vorher in der Maschine mit einem Swing von 10% gelaufen sind, diese Spuren dann wiederum im Cubase importiere, wie bekomme ich genau diese 10% Swing zu Instrumenten oder zusätzlichen Drums die ich im Cubase einfüge hinzu???

    Das Problem ist: Ich habe das alte Cubase VST 32 Version5

    Ich hoffe es gibt hier noch gleichgesinnte die diese Version ebenfalls benutzen.

    Diese Version hat z.B. die "Groove Control" Funktion (siehe Bild Anhang). Allerdings weiss ich nicht, was ich genau einstellen muss, um die "10% Swing" der "Maschine" zu erhalten, da nach Shuffle Arten, Timing, Anschlag & Dauer gefragt wird!!!

    Bitte helft mir! Ich wäre sehr dankbar!

    Chris
     

    Anhänge:

  2. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.221
    88221
    Bin mir nicht sicher ob das in Cubase VST schon geht, aber du müsstest eine Spur wo nur z.b. eine Kick ist, und die dann mit Swing exportieren und daraus in Cubase ein Groove Template erstellen!


    lg..
     
  3. railkiller2376

    railkiller2376 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.12
    Punkte:
    6
    6
    ...nein, Du hast mich anscheinend nicht richtig verstanden oder ich habe mich unglücklich ausgedrückt...
    Die exportierten Audio-Files aus der Maschine die einen Swing von 10% haben, sollen nicht wieder im Cubase in Midi oder z.B. einzelne Audio Bassdrums umgebaut werden.

    Die bleiben so laufen und haben ja automatisch einen Swing von 10%, der ist ja im Audio-File gerendert.

    Ich möchte im Cubase VST 32 lediglich noch ein paar andere "Midi-Spuren" hinzufügen.
    Diese müssen dann halt ebenfalls einen Swing von 10% besitzen.
    Die Frage ist, wie schalte ich dieses Groove-Control aus Cubase (es muss irgendwie gehen, denke ich) dass es für die Cubase Midi`s den selben 10% Swing wie die Maschine erzeugt?

    Dann habe ich zum Schluss einen kompletten Song mit 10% Swing :)

    Sicherlich könnte ich gleich alles in der Maschine handeln, dass kommt auch noch irgendwann, aber ich stehe unter Zeitdruck und mit Cubase arbeite ich halt schon seit über 15 Jahren.

    Danke!
     
  4. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.496
    15496
    und dann bist du bei Cubase VST 32 stehengeblieben???

    Lacuna hat dich schon richtig verstanden, in Cubase 6 gibt es eine Funktion, die dir aus midi ein Quantisierungstemplate herausholt welches du dann auf deine Midi spuren anwenden kannst.

    An die Antiksoftware mit der du arbeitest kann sich glaube ich keiner mehr erinnern, ich meine ich habe vor 15 Jahren ja auch damit gearbeitet.....aber jetzt würde ich mir das nicht mehr antun....
    Es gibt doch jetzt schon die kleine Cubase die bei dem Keys Sonderheft dabei gewesen ist, wäre das nicht eher ne alternative für dich?
     
  5. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    @ Beatback

    Naja - das Ding ist Speck ohne Fett und ohne Fleisch.
    Nett anzugucken. Mehr nicht.

    @ Lacunaflow

    Gabs Groove Templates in VST32 schon? ;)
     
  6. railkiller2376

    railkiller2376 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.12
    Punkte:
    6
    6
    vor 15jahren gab es noch kein VST 32 ;-) habe auf dem atari mit cubase angefangen, bin also total oldskool.
    ...ich habe die original cubase 5 version hier rumliegen.
    fazit: installiert, ausprobiert, deinstalliert.

    warum? vielleicht zu faul mich umzustellen. die oberfläche spricht mich keinen meter an. hätte ich auch gleich auf logic umsteigen können. bis ich alles kapiert habe, sind im VST 32 schon wieder 4 titel produziert. desweiteren konnte ich die bisherigen features die mir in den neueren versionen bekannt sind (fast) alle durch plug-ins ersetzen.
    musste mich jetzt schon in die maschine software einarbeiten, was allerdings nur 1-2 tage gedauert hat, da hab ich überhaupt kein bock drauf mich mit dem neuen cubase auseinanderzusetzen.
     
  7. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.496
    15496
    Also wenn du dich einmal drauf einlässt, willst du die ganzen neuen Funktionen nicht mehr missen.
    Klar fiel mir 2002 der Umstieg auf SX auch nicht leicht, aber es ging dann doch schneller als ich dachte.

    Also Maschine ist teilweise genau so komplex wie Cubase.
    Da hatte ich auch erst nach 2 Wochen einen groben Überblick.
    Je nachdem muss man sich dann halt mit dem Bereich weiter auseinandersetzen, den man dann am häufigsten braucht.

    Um alte Projekte ins neue Zeitalter zu bekommen, habe ich mir letztens noch SX 3 auf Win 7 installiert.
    Wenn man dann nach langer Zeit wieder SX3 auf hat, merkt man erst mal wieder, was eigentlich zur C6 fehlt.....
     
  8. snailsoft

    snailsoft

    Registriert seit:
    05.01.07
    Punkte:
    1.967
    1967
    hurra! ich fahre auch noch das alte cubase und ich kann das meckern an der oberfläche nicht verstehen. ich find sie besser als in den neuen versionen. sei's drum.
    es wär ja schlimm, wenn neue versionen schlechter sind als alte - das solls aber geben :)

    es ist auch bei VST/32 möglich quantisierungstemplates zu erstellen. da schau mal ins handbuch. ich selbst hab das nie gebraucht.

    mal ne andere frage: warum mußt du den swing einstellen, kannst du den swing nicht spielen?
     
  9. railkiller2376

    railkiller2376 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.12
    Punkte:
    6
    6
    früher oder später werde ich nicht darum herumkommen mich auf cubase 5 oder 6 einzulassen, spätestens, wenn neuere plug-ins im alten nicht mehr funktionieren sollen.

    also die oberfläche von der maschine finde ich weit aus angenehmer als die cubase versionen ab sx. aber das ist wohl geschmackssache.

    das interessante ist; dass die technik immer weiter entwickelt wird, die musik aber nicht besser, bzw. teilweise sogar primitiver (wenn ich mir bei beatport irgendwelche charts anhöre, findet man fast immer einen loop von einer sampling cd). einzig am klang kann man logisch unterschiede zu früher feststellen. hatte mal ein yamaha O2R, der klang eine katastrophe, dann ein mackie 8bus 32, klang super aber gerauscht wie sau, 32kanäle waren für das ding einfach zu viel.
    technische vielfalt entdecke ich zur zeit nur im dubstep bereich, da wird schon einiges geschraubt, aber das liegt wohl eher im auge bzw. ohr des betrachters.
     
  10. railkiller2376

    railkiller2376 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.12
    Punkte:
    6
    6

    re: swing einspielen...naja, man muss sich dass leben im studio ja nicht unbedingt erschweren ;-)
    aber danke für den tip, ins handbuch musste ich noch nie gucken, der umstieg von der atari version auf die VST 32 war nicht so schlimm wie von VST 32 auf 5 etc. :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.