Neuer Plattenspieler...

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen" wurde erstellt von wasmachensachen, 17.03.17.

  1. wasmachensachen

    wasmachensachen Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17.03.17
    Punkte:
    3
    Hallo zusammen,

    die Frage mag banal klingen, beschäftigt mich aber sehr. Und zwar brauche ich einen neuen Plattenspieler. Einen guten. Wie finde ich heraus, welcher meinen Bedürfnissen entspricht. Welches Geld sollte ich einplanen?
    Habe ca. 200 Euro eingeplant.

    Grüße
     
  2. Kaydee

    Kaydee

    Registriert seit:
    13.03.14
    Punkte:
    1.618
    1618
    Servus und :smil4904f5fa0d216:


    Kommt immer darauf, welchen Bedürfnissen dein "Neuer" gerecht werden soll.
    Als Ex-DJ würde ich dir natürlich einen gebraucht- aber gut erhaltenen 1210er empfehlen wollen.
    Zeitloses Design, 1a Werterhalt, läuft stabilst und verträgt sich auch wunderbar mit Hi-Fi Systemen, wie zB. einem Ortofon OM Red oä.


    In deiner angestrebten Preisklasse wird gern mal ein Pro-Ject Debut III genommen, inklusive Nadel um ca. 250,00 Euro erhältlich.

    Etwas friemelige Bedienung, Verarbeitung OK, Riemenantrieb, beim Viel-hören etwas umständlich.

    Ansonsten wird man um die 200,00€ kaum was vernünftiges bekommen, denke ich...

    Gruß KD
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.17
  3. DHG

    DHG

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    3.193
    3193
    Man kann dir da erst gezielt etwas empfehlen wenn du uns etwas mehr darüber schreibst was du damit vor hast.
    Generell kann ich dir schonmal sagen das es z.B. mit scratchen in der Preisklasse eher nichts wird. Zum bloßen hören sind aber meiner Meinung nach 200€ völlig ausreichend. Da tuen es die typischen OEM Modelle die unter verschiedenstem Herstellernamen vertrieben werden. Da gibts im Prinzip nur 3 verschiedene Grundmodelle. Jeder "Hersteller" hat dann vielleicht noch die ein oder andere "Besonderheit" aber im Grunde sind die alle gleich (Audiotechnica, Reloop, etc. alles das selbe). Die dürfte es so ab 150€ aufwärts geben, dazu noch ein gescheitert Tonabnehmer (ca. 50 -70 €). Wäre leicht über deinem Budget.

    Einen 1210er wirst du für das geld sicher nicht bekommen und ich bezweifle das son abgenutztes Teil mehr kann als ein OEM Plattenspieler (zumindest was die "super-high" OEM Modelle angeht).

    Edit: Ich glaub im "Kaufberatungs-" Bereich wäre der Thread besser aufgehoben, vielleicht kann das mal einer verschieben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.17
  4. Kaydee

    Kaydee

    Registriert seit:
    13.03.14
    Punkte:
    1.618
    1618
    stimmt schon, das war preislich zu weit gegriffen!
     
  5. Rolleum

    Rolleum

    Registriert seit:
    15.01.09
    Punkte:
    5.241
    5241
    Wenn Du kein DJ-Krams machst wie Schratchen und so, würde ich nen Dual CS-505 empfehlen. Da ist n sehr anständiges Ortofon System drau, gebraucht für irgendwas zwischen 100-150€. Neupreis ist über 400€. Ansonsten hast Du halt bei den Neupreisen unter 200€ eher Mittelmaß.
     
  6. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    991
    991
    Für reines anhören werfe ich mal rega planar 1 oder musichall mmf 2 in die Runde. Gut 300€ mit top Preis-Leistung-verhältnis
     
  7. wasmachensachen

    wasmachensachen Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17.03.17
    Punkte:
    3
    Ok, sorry für meine etwas knappen Formulierungen ;)

    Also ich brauche den Plattenspieler nur um Zuhause Musik zu hören. Scratchen auf gar keinen Fall. Aussehen ist auch nicht wichtig. Ich möchte einfach nur einen guten Sound, kein Leiern und keine zerkratzten Platten :)

    Kann denn jemand etwas zu dem hier genannten Pro-Ject Debut III sagen? Hab den für 266 Euro gefunden (https://www.musikus-hifi.de/shop/hifi/plattenspieler/), das wäre aber auch wirklich meine absolute finanzielle Schmerzgrenze. Da gibt es auch noch den Debut II, der würde 5 Euro weniger kosten. Gibt es da einen großen Unterschied bzw. lohnen sich die 5 Euro mehr?

    Danke für eure Tipps!
     
  8. Kaydee

    Kaydee

    Registriert seit:
    13.03.14
    Punkte:
    1.618
    1618
    Bei Amazon um 248,00€ erhältlich:




    Praxistest:

    https://33eindrittel.com/plattenspieler-test/pro-ject-debut-iii/


    Mein Kumpel hat den zu Hause stehen.
    Er dreht sich im Kreis und verrichtet seinen Dienst solide, hat daher auch eine große Anhängerschaft im Consumer Bereich.
    Wie gesagt, für mich wirkt alles ein wenig friemelig und filigran an dem Teil, komme allerdings auch aus einer anderen Benutzerschicht.
    Die Rezensionen lesen sich durchwegs gut.
    Denke Preis/Leistung passt bei dem Produkt.
     
  9. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    8.024
    8024
    Du meinst wohl, er befindet sich auf einer stabilen Umlaufbahn um das Loch in der Mitte. :D
     
  10. Kaydee

    Kaydee

    Registriert seit:
    13.03.14
    Punkte:
    1.618
    1618
    Genau das mein ich Kosake!
    ziemlich öde halt, immer das gleiche und wenig Innovativ :(

    geil wär doch mal einen neuen Weg einzuschlagen.
    Platten die eiern, aber die Rillen, dennoch synchron zur Form geschnitten sind.
    Wie die damaligen CD's in Herzchen Form... fand ich "total" süß... hihihi :)

    ... oder ein Dreher, mit Otto-direkt Einspritzer, wär doch mal was... naja
     
  11. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    8.024
    8024
    Du kennst Crowd Funding? :D
     
  12. Kaydee

    Kaydee

    Registriert seit:
    13.03.14
    Punkte:
    1.618
    1618
    Das würde sich vermutlich nie durchsetzen...

    Allerdings hatte ich mal (kein Scherz) die Idee von einem beheizbaren Dil*o...
    Die Ernüchterung kam am Morgen, den gab es schon :(
    Die Idee an sich fand aber gefallen, im Bekanntenkreis und so, sie verstehen, ja? egal...:D

    sorry für OT... ENDE
     
  13. Saurus

    Saurus Veteran

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    38.965
    38965
    Haste die Nacht über Experimente gemacht? :smil66:
     
  14. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    8.024
    8024
    Beim Cafe Latte ...
     
  15. Kaydee

    Kaydee

    Registriert seit:
    13.03.14
    Punkte:
    1.618
    1618
    Ein Gentlemen genießt und schweigt! :lalala:
     
  16. muffy

    muffy

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    1.981
    1981
    Ich kann Dir diesen Spieler:

    Audio Technica ATLP120
    https://www.thomann.de/de/audio_technica_at_lp120_usbhc.htm

    empfehlen. Schwere Ausführung, verglw. hohe Torque. Hat einen eingebauten Pre-Amp (abschaltbar) und gibt damit Line-Signale aus. Alternativ auch USB-Out möglich.

    Er kommt mit dem vorinstallierten Audio Technica AT-95E System ("Tonabnehmer"), das in Hifi-Foren (die übrigens nicht minder, eher mehr dem Wahnsinn anheim gefallen sind, als wir) als irgendwas zwischen Preis-Leistungs-Wunder und komplettem Schrott gehandelt wird.

    Ich habe den Spieler und hatte o.g. System im Betrieb und es sollte deiner Grundanforderung genügen. Irgendwann, wenn der Nikolausi kommt, könntest du ggf. über ein Upgrade zu einem Ortofon 2M Blue oder Audio Technica AT 440 MLb nachdenken.

    Eine gute Ressource für Turntables ist thakker.eu, da habe ich schon oft bestellt. Guter Service, nette Leute. Zur Not einfach ne Mail oder anrufen.
     
  17. DHG

    DHG

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    3.193
    3193
    Bei dem von muffy vorgeschlagenen Plattendreher handelt es sich, wie von mir bereits erwähnt, um ein OEM-Modell. Wenn dir der Abnehmer nicht passt wäre es also auch noch möglich sich nach einem anderen Hersteller umzusehen (ich glaub Omnitronic liefert immer ohne Abnehmer). Wie gesagt die sind im Prinzip alle gleich.

    Beim Hören ist der Tonabnehmer im Endeffekt wohl der entscheidendere Faktor. Ich denke da sollte dein Fokus liegen. Ich empfehle: eliptisch, zwischen 50 und 70€ z.B. ein Shure-System (die Ortofon Concord, die dir so ziemlich jeder emfehlen wird, sehen nur cool aus können aber trotzdem nicht mehr). Falls du da noch mehr Infos brauchst könnte ich da noch einen hilfreichen Artikel raussuchen.

    Ob du nun einen Spieler aus dem HiFi- oder DJ- Bereich bevorzugst wird sich letztlich wohl am ehesten durch sowas wie Automatik, integrierter Vorverstärker, USB Anschluss oder Design entscheiden, denn drehen werden die deine Plastik für 200€ alle. Vielleicht macht auch ein Besuch im fachgeschäft Sinn. Dann kannst du dir son Teil mal genau angucken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.17 um 16:26 Uhr
  18. DJRoxy

    DJRoxy

    Registriert seit:
    07.02.08
    Punkte:
    17
    17
    Also ich empfehle da entweder einen 1210er von Technics oder einen Nachbau (Reloop, Omnitronic) mit Direktantrieb und einem Ortofon Concorde DJ 2 Tonabnehmersystem.
    Klar es gibt billige Turntables aber in Punto Zuverlässigkeit und Sound schneiden die meist nicht so gut ab.
    Ich glaub mal es gibt sogar Nachbauten mit USB Anschluss.