Information ausblenden

Nach Tracktion: Cubase, Sonar oder "now for something completely different"?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Spillone, 05.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Spillone

    Spillone Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    506
    506
    Hallo Leuts!

    Nachdem mir mein Tracktion2 komplett abgeschmiert ist, hab ich jetz mal ein paar Fragen darüber, welcher Sequenzer am leichtesten (schnellsten) zu bedienen und erlernen ist. Es gibt da ja einen ganzen Haufen und in jeden einzeln einarbeiten macht einfach keinen Spass, frustet und dauert zu lange.
    Ich bin wahrscheinlich der typische Fall:

    Mehr oder weniger Anfänger was PC Recording betrifft, möchte Gitarrenmusik und Gesang aufnehmen. Arbeite aber auch viel und sehr gerne mit Midi, Plugins und Samples (electronic Music), weshalb mir ein einfach und schnell zu bedienender Midi- Editor wichtig ist.

    Von Tracktion2 war/bin ich eigentlich sehr begeistert, da es alles kann was ich möchte und -warscheinlich wirklich unschlagbar- einfach in der Bedienung ist.

    Tracktion2 ist mit der Nachricht "Has been corruptet. Get newest version" in die ewigen Jagdgünde gegangen. Danach gabs noch eine Fehlermeldung bzgl. Rewire und das war`s. Lässt sich nicht mal mehr starten. Ich nehm an, dass die Version mit den neuen Soundkartentreibern nicht klar kam.
    Egal..., war sowieso nicht ganz koscher die Version...

    Hatte Tracktion1 ( war bei meiner Recordingkarte dabei) auch mal auf nem anderen Rechner laufen und das is mir auch gern mal abgeschmiert.

    Wie gesagt, ich möchte das ganze wirklich ernsthaft betreiben und nicht nur mit der Maus "bumm-tschak" machen. Hab davor mit einem Yamaha Standalone Harddiskrecorder gearbeitet und muss mich in die PC Welt noch einarbeiten.
    Also, könnt Ihr mir etwas empfehlen?


    (athlon 64 3200, 1024 MB Ram, [p=358]ESI ESP1010[/p], Gigabyte mainboard)
     
  2. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    geil!

    ich würde cubase empfehlen.je nach bedarf die jeweilige version.
    was genau die unterschiede sind kannst du auf der steinberg seite einsehen.
    demos solls angeblich nicht mehr geben.aber du weißt ja wo es die demos gibt ;)
     
  3. Spillone

    Spillone Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    506
    506
    Unglaublich noch ein Nachtschwärmer! Auch Ferien, oder?

    Haste lang gebraucht um mit Cubase zurecht zu kommen?
     
  4. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    nö urlaub...

    ne, eigentlich ging es recht fix, ich benutze es hauptsächlich zum recorden und um vst instrumente zu spielen.mit dem was ich bis jetzt machen wollte bin ich gut zurecht gekommen.ab und zu muss man halt mal ins handbuch sehen und wenn gar nichts hilft hier im forum fragen.

    ich hab das programm aber noch lange nicht voll ausgeschöpft..
     
  5. Spillone

    Spillone Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    506
    506
    Welche Version benutzt Du?

    Hab mir bei nem Kumpel, mal so ne uralt Version angeguckt, "VST" glaub` ich hieß die. Aber im Vergleich zu Tracktion sieht halt alles sehr kompliziert aus.
     
  6. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Cubase SE geht schon ganz gut rein.

    http://www.steinberg.de/ProductPage_sb_se3_de.html

    Cubase allgemein ist n Programm, wo man sich wirklich reinarbeiten muss. Anfangs sah das für mich auch echt unverständlich aus und ich kam gar net klar. Gib dir selbst n paar Tage Zeit mit dem Handbuch und das wird. Und nach einigen Wochen und Monaten kommst von dem Programm nimmer weg.

    P.S.: Mach dir keine Sorgen "welche Version" du kaufen sollst - Cubase SE ist absolut ausreichend.

    Als günstige Alternative wäre auch diese Software einen Test wert:

    http://homerecording.de/modules/jvrating/viewtopic.php?topic_id=389&cat_id=110
    http://www.xt-hq.com/
     
  7. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.955
    29955
    eigenltich möchte er ja erfahren, welche gecrackte version stabil läuft..

    ben.. lies mal genau

    ;)
     
  8. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    ppssssssstt!
    darf man hier doch net!! ;) :pint:

    du als angehender moderator müsstest das doch wissen :D
     
  9. Spillone

    Spillone Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    506
    506
    @tagwohl2

    Nö, will nur wissen ob`s Leute gibt, die mit sowas tatsächlich "arbeiten" und das nicht nur zu "Hey guck mal ich hab n Musikprogramm für 800 Euro runtergeladen" -Zwecken haben. So isses, mutmaße ich mal, wohl meistens.

    Aber wozu auch sich strafbar machen und irgendwas ziehen, dessen Funktionen man eh nicht ausschöpft, wenn man sich die SE Version mit Handbuch und Support kaufen kann. Wenn dann irgendwas nicht passt, kann man wenigstens immer nachfragen.

    ;)

    P.S. Is das Dein Hintern? :D


    @Alle

    Ich hoffe man darf das im Cubase Forum fragen: Was haltet Ihr von Sonar?
     
  10. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Ich finde Cubase nicht schwer... Man muss ja net gerade die SX sich geben, die SE oder wenn man wirklich bissi mehr will die SL reicht vollends aus. Etwas komplexer wirds dann natürlich mit Subgruppen und Automation usw... aber das sind Dinge die man ja zum Anfang erstmal vernachlässigen kann.
    Wenn es kein Cubase geben würde, wäre Tracktion schon das was mir gefallen würde. Für absolut wenig Geld könnte man sich auch EnergyXT ansehen aber das ist schon etwas fitzelig noch und teilweise noch Baustelle ;)

    Wenn man viel mit Samples und auch Live machen will, Ableton Life! Ist auch net so schwer nur halt das Konzept ist natürlich etwas anders als das lineare Sequenzing wie man es kennt.
     
  11. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    laber net :stampf: :blow: :p
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.