Mischen und Mastern in Live?

Dieses Thema im Forum "Ableton Live" wurde erstellt von 4damind, 08.01.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. 4damind

    4damind Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.008
    8008
    Ich bastel hier schon seit einigen Tagen mit Live rum, leider nur die Demo aber das wird in kürze gekauft :) Was besseres gibts ja gar nicht zum schnellen Jammen...

    Allerdings wird es recht schnell unübersichtlich bei vielen Spuren.
    Das exportieren kann ich leider nicht testen aber man kann wohl alle Einzelspuren separat als Wave exportieren und das dann z.B. in Cubase, Logic, Reaper wo auch immer Mixen und Mastern. Macht das jemand von euch auch so oder macht ihr alles komplett in Live?
     
  2. ammass

    ammass

    Registriert seit:
    01.05.04
    Punkte:
    1.281
    1281
    ich nutze Live auch nur zum "skizzieren"... ;)

    mischen und "mastern" ;) mache ich dann über Rewire in Cubase!

    stelle aber gerade Cubase um auf Reaper... :D ;)
     
  3. 4damind

    4damind Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.008
    8008
    Cubase kann alledings nur als Master arbeiten und Live als Slave und im Slave-Mode sind leider alle VSTs nicht benutzbar in Live :(
    Reaper kann aber meines Wissen als Slave und Master arbeiten?
     
  4. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    6.728
    6728
    also mischen und mastern in live klappt wunderbar...keine einwände. mittlerweile mein no1 programm.
     
  5. ammass

    ammass

    Registriert seit:
    01.05.04
    Punkte:
    1.281
    1281
    wenn ich soweit bin die verbindung zwischen Live und Cubase/Reaper einzugehen, sind im Live-projekt sowieso keine VSTs mehr vorhanden... :D
    hast aber recht, ist ein manko... :(

    @leary:
    bin ein gewohnheitstier ;)
    die mixer-oberfläche von Cubase liegt mir einfach mehr und ich denke, dass ich damit schneller und besser zu meinen ergebnissen komme, als in Live... alles nur bequemlichkeit... :D ;)
     
  6. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    1.744
    1744
    Mische und Master auch komplett in Live. Find den Hauptvorteil dass man unbegrenzt Plugins einbinden kann, im Gegensatz zu Wavelab oder so, wo man ja nur 8 (?) Slots hat.


    Find ich ja schön dass dir Live so gut gefällt, Frank :)
     
  7. stereocilia

    stereocilia

    Registriert seit:
    26.02.07
    Punkte:
    445
    445
    Hehe - Man merkte in deinen letzten Posts immer deutlicher dass auch du an Live einen Narren gefressen hast, Frank. ;)
     
  8. 4damind

    4damind Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.008
    8008
    Jo :)
    Mir fehlen momentan eigentlich nur etwas wie Ordner um in der Sessionansicht Spuren "einklappen" zu können um mehr Platz zu haben. Das wird nämlich sehr schnell recht unübersichtlich.
    Ausserdem geht Sysex nicht, damit kann ich keine Dumps meiner Hardware mit ins Projekt nehmen und das ist ganz doll schlecht :(
    Der gesamte Midibereich ist schon noch etwas ausbaufähig. Bisschen was für die nächsten Versionen zum einbauen gibt es da noch :D
     
  9. Voltage

    Voltage

    Registriert seit:
    16.12.07
    Punkte:
    170
    170
    Huhu ....

    Mache auch beides mit Live, mein Record mit Ableton 7 ca 25 Minuten Track fertig danach der Rest, schön wenn man schon alles als Audio hat und braucht es nur noch reinpacken record drücken und rdy ist der Brei .... allerdings finde ich auch Ableton 7 noch buggy da liegt Cubase bei mir an erster Stelle ;=)
     
  10. ansatheus

    ansatheus

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    1.537
    1537
    Auf der Ableton-Download-Seite gibt es Live-Packs zum kostenlosen Download (sofern registrierter Nutzer). Unter den Live 6 Packs gibt es das Dennis-DeSantis-Pack. Ich glaub dort sind ein paar unterschiedliche Master-Channels drin, mit denen man passabel mastern bzw. als Basis für eigene Channels nehmen kann. Aber es braucht Live 6 dazu.
     
  11. artico

    artico

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    94
    94
    ache ebenfalls beides mit Live(versuche es jedenfalls^^)
    wie genau mischt und mastert ihr in Live?
    wär schön, wenn ihr da mal nen paar tipps hättet;)
     
  12. Ray_Allen

    Ray_Allen

    Registriert seit:
    16.08.04
    Punkte:
    175
    175
    hi,

    bin mit Ableton 6 eigentlich zufrieden, nur wie 4damind auch sagte, stört es mich, dass im Rewire Modus keine VST's mehr funktionieren.
    Exportiere dann alle meine Spuren und gehe zum Vocals aufnehmen, sowie zum mischen und mastern ins Cubase.
    Habe auch das Gefühl, dass mein Live 6 bei selben Latenzeinstellungen meines Firefaces nicht so tight ist, wie Cubase.
    Wahrscheinlich habe ich was übersehen, weiß jemand von euch vielleicht woran das liegen könnte? habe auch schon alles mögliche an der Latenzkompensation probiert. Außerdem ist der Verbrauch der CPU Power in Live viel größer, als in Cubase. Das kann aber auch an meinem schon älterem Rechner liegen.
     
  13. ansatheus

    ansatheus

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    1.537
    1537
    @ray_allen
    Am optimalsten habe ich bisher die Version 4 empfunden. Ab der Version 5 zieht Live wesentlich mehr Ressourcen. Es ist aber durchaus möglich, mit der 6er flott zu arbeiten. Manuell Latenzkompensation ist ein Mittel, hast sicher auch ein Minus vor der Zahl, so daß die Latenz 0 anzeigt.

    Freezen der Spuren bringt bei größeren Projekten auch etwas, da alle Effekte weiter bearbeitet werden können. Auch kann im Clip-Menü für jeden Clip eingestellt werden, ob die Spur im RAM gehalten werden soll, sofern viel davon vorhanden ist. Bringt durchaus auch einiges. Auch konsolodoeren oder auch ausblenden der Spuren, da wird die Grafik weniger belastet und es ruckelt und knackt nicht. Gerade bei Rewire das Ableton ganz klein machen.

    Ein Tip: nach dem Öffnen eines Projektes den ganzen Song einmal durchlaufen lassen, damit sich Live ressorcentechnisch einpegeln kann. Hinterher läuft es meist besser.

    Einfach auch mal in den Taskmanager schauen (sofern Windows) und einige nicht gebrauchte Prozesse beenden.

    @artico
    Mischen und Master sind 2 verschiedene paar Schuhe. Beim Mischen werden alle Spuren und Sequenzen arrangiert, also so hingeschoben, efektiert und in Lautstärke nach Wunsch angeglichen bzw. im Panorama verteilt. Beim Mastern wird das fertig gerenderte Endprodukt nochmal "geschliffen" und "veredelt". Man kann zwar durchaus beides in einem Rutsch machen, zieht aber noch mehr Ressourcen. Grundsätzlich sind oft die Regeln und eingesetzten Effekte für das Mastern gleich, egal in welchem Sequencer/Audio-Editor das getan wird, will sagen, man muß sich mit den Regeln auseinandersetzen. Dazu kannst Du hier einiges nachlesen.
     
  14. artico

    artico

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    94
    94
    dass mischen und mastern nicht das selbe ist, war mir natürlich schon klar, bin ja kein totaler "noob" ;) :p :D:D

    naja, danke jedenfalls für den link, das war genau das, was ich gesucht hab, werd mich da mal in Ableton Live und in Audacity versuchen...

    lg

    bjarne
     
  15. soundanders

    soundanders

    Registriert seit:
    20.11.02
    Punkte:
    1.390
    1390
    man kann in der sessionansicht die spuren in der breite verändern (wenn auch nicht ganz einklappen)... einfach mit der maus in die titelleiste gehen und die breite nach belieben anpassen. zudem lassen sich die return-spuren ein- und ausblenden.
     
  16. Signalschwarz

    Signalschwarz Veteran

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    18.406
    18406
    @ansatheus:

    Glaubst Du eigentlich wirklich den ganzen Schmu der da unter deinem Link zu finden ist???
     
  17. Bacid

    Bacid

    Registriert seit:
    26.04.08
    Punkte:
    34
    34
    @ digital_domination

    ich hab mir das grade auch mal durchgelesen. kann aber generell nich viel damit anfangen.

    hast du denn ne bessere infoquelle bzw. link? am besten wärs ja gleich direkt für ableton live.

    gruß
     
  18. Signalschwarz

    Signalschwarz Veteran

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    18.406
    18406
    Da gibt's meiner Meinung nach auch nichts mit anzufangen.


    Gute Infos zu den Basics gibt's hier,

    http://www.songs-and-stories.de/homerecording.html

    leider nicht speziell für Live, aber Mixing und Mastering ist ja auch nichts Live-typisches, die Prozesse sind überall gleich.


    Regards,

    digital dominion
     
  19. nikthepitcher

    nikthepitcher

    Registriert seit:
    24.12.07
    Punkte:
    54
    54
    hallo,

    ich bin gerade mit der gleichen Problematik konfrontiert...;D
    Nutze hauptsächlich Live...Für die Leute die das auch tun, mit welchen Tools mastert ihr denn in Live??
     
  20. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    1.744
    1744
    Ich benutz hauptsächlich die UAD Plugin und die PSPaudioware Plugin (MasterComp, Vintage Warmer, Neon)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.