Information ausblenden

Mastern für Telefonansage?

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von NicolC, 31.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NicolC

    NicolC Themenersteller

    Registriert seit:
    31.07.12
    Punkte:
    3
    Liebe Leute,

    könnt ihr mir helfen?

    Ich muss eine Audiodatei so abmischen und mastern, dass Sie auch gut klingt, wenn man sie über Telefon hört. Etwas Musik, und hauptsächlich Sprache.

    Was muss ich da beachten - wie geht das? Wie muss die Originaldatei klingen, damit es auch via Telefon gut funktioniert?

    Vielen Dank im Voraus für euer Know-How,

    Clemens
     
    NicolC, 31.07.12
    #1
  2. misterkanister

    misterkanister

    Registriert seit:
    01.12.11
    Punkte:
    10.574
    10574
    Also über mein AVM Haustelefon klingt es HD mäßig sehr gut, wenn ich mit einem Gegenüger, der die selbe Technik nutzt, telefoniere.
    Ansonsten würde ich sagen, die Originaldatei muß original klingen oder wie klingst Du, wenn Du telefonierst?
     
    misterkanister, 31.07.12
    #2
  3. NicolC

    NicolC Themenersteller

    Registriert seit:
    31.07.12
    Punkte:
    3
    Das dachte ich auch - aber vielleicht gibt es noch einen Trick, wie man die Sprache noch besser rausarbeiten kann - trotz der eingeschränkten Frequenzbereiche?
     
    NicolC, 31.07.12
    #3
  4. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    bedenke, dass so ein Telefon wenig Dynamik hat und dass meistens 8 kHZ a- law oder µ-law als Packformat verwendet werden, selten dass die Anlagen selber z.B. MP3 spielen auch heute noch nicht wirklich, manche akzeptieren es als Eingabeformat, formatieren dann aber Chip- Intern in o.g. Format um. Der Tonumfang eines normalen Telefones liegt bei ca. 200 Hz bis 3,5 kHZ. Wenn Du da steilflankige Low- und High- Cuts machst und das zwischendrin ein bisschen passend EQst und eine sprunghafte Dynamik vermeidest und das irgendwie möglichst gut und verständlich klingt und nicht ätzend in den Ohren, dann ist die Telefonanlage in der Regel recht dankbar dafür und quittiert Dir das auch mit deutlich weniger Aliasing und Quantisierungsrauschen.
     
    zehnvorsechs, 31.07.12
    #4
  5. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Kann ich so bestätigen. Aber das Konvertieren in das jeweilige Format sollte der TKAdmin machen da jede Anlage etwas anderes nimmt. Es gibt auch Unterschiede in Bit und kHz-Kompatibilität. Am besten der Kunde spezifiziert direkt was er braucht oder besser noch liefert einen Export.
    Was die Lautstärke angeht lieferst du am besten direkt verschiedene Dateien (laut, normal, leise) da am Telefon alles nochmal anders klingt. Also was bei dir okay ist kann beim Telefonieren schon unangenehm laut sein. Der Kunde kann dann immer noch sagen Alles zu laut oder leise oder irgendwas dazwischen.

    MfG
    -Emre-
     
    the_Emre, 31.07.12
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.