MacOSX zum Musikmachen

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von Loop_Breaker, 05.12.17.

  1. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    1.595
    1595
    Guten Tag =)

    Hab seit einiger zeit ein MacBookPro 15` mid 2010, 2,6GZ i7, 8GB Ram, 500GB SSD.

    Hab aber so gut wie keine Ahnung von MacOSX.
    Mittlerweile hab ich (versehentlich) High Sierra 10.13.1 installiert, und mir kommt vor, dass die
    Performance, in Cubase, mit der Onboardsoundkarte, mit 32Sampels, besser geworden ist, bzw weniger dropouts auftreten...


    1) Kann man MacOSX für DAW optiomieren? (brauche nichts von den Teil außer das Cubase läuft...)


    2) Ist TeamViewer, Citrix, VPN Client, VirtualBox e.t.c. schlecht wenn sie installiert sind, aber gerade nicht in Verwendung, für die Cubase performance unter MacOSX?


    3) Hier wollte ich garade nach der Eckigen Klammer auf der Apple Tastatur fragen, hab sie aber gerade ergoogelt: alt+% und alt+&. Falls ihr sonstige Tipps für Mac Neulinge habt (mit Win und Linux vorkenntnisse) würd ich mich auch freuen sie zu lesen :D


    EDIT: Was ich vergessen hab zu erwähnen: Ich benutze das MacBook hauptsächlich im Zug, wenn ich von der Arbeit nach hause fahre, zum Synth Patches schrauben und so.
    Und weil ich es immer in der Arbeit mit habe, nähme ich es auch gerne für Besprechungen... und da wär halt toll wenn ich irgendwie ins Firmen-Netzwerk rein käme..
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.17
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    25.927
    25927
    Ja, da kann man was machen. Siehe hier: https://www.steinberg.net/nc/de/sup..._details/kb_show/optimizing-mac-os-x-for-daws

    Das kann man vorher pauschal schlecht beantworten. Wenn Du aber in Punkto Performance auf der sicheren Seite sein willst, dann lass auf dem Musikrechner alles weg, was nichts mit Musik zu tun hat.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  3. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    1.595
    1595
    Danke! Da steht aber nicht viel was man machen kann...

    Das mit Citrix, VPN Software, Teamviewer und Virtualbox würde mich schon sehr interessieren...

    Hab mir schon mal auf den Läppinger, prophylaktisch, ein win8.1 virtual-box-hdd von microsoft (gratis // 90 tage funktionstüchtig) besorgt und eingerichtet...
     
  4. M.Pfeffer

    M.Pfeffer Gesperrter User

    Registriert seit:
    20.07.17
    Punkte:
    215
    215
    High Sierra ist auf jeden Fall besser als Windows. Ich habe so gut wie nichts optimiert und Logic läuft einwandfrei.
    Solange keine Programme automatisch mit starten, wirken sie sich auch nicht auf die Performance aus.
    Bezüglich Audio funktioniert mein Audiointerfase mit Mac Treibern auch besser als mit Windows Treibern.
    Sonstige Tipps habe ich keine, es ist ja alles sehr einfach und erklärt sich selbst bei diesem Betriebssystem.
     
  5. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.289
    2289
    Warum arbeitest Du mit interner Soundkarte. Ich würd für Aufio erst mal ein Interface zulegen. Das schraubt die Perfomrmance noch weiter nach oben.
    Zumindest auf Win juckt der Team Viewer nicjt sollang er zu ist. Auf Mac meines Wissens auch nicht.

    Mal schauen wie lang der Thread offen bleibt. Solche Threads eskalieren bekanntlich gern;-).
     
  6. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.289
    2289
    Und hier gleich wieder die Verallgemeinerung: „High Sierra ist auf jeden Fall besser als Win“. Wenn das für Dich so ist schön und gut aber es gibt auch User mit anderen Betriebssystemen. Es soll sogar User geben die mit Linux ganz hervorragend arbeiten können...
    Und wie sehr sich High Sierra selber erklärt sieht man ja an der Fragestellung des TE ;-).
     
    Fuks bedankt sich.
  7. Tim_909

    Tim_909

    Registriert seit:
    11.08.06
    Punkte:
    184
    184
    Also ich hab bei meinem Mac auch alles installiert und habe noch keine Leistungseinbussen gehabt, wenn die andere Software nicht gestartet ist.
    Zur internen Soundkarte, die tut`s in der Regel auch beim Mac bzgl. Performance & Latenzen gibt es da keine merklichen Unterschiede
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  8. olligurtschmann

    olligurtschmann

    Registriert seit:
    13.12.15
    Punkte:
    484
    484
    Also macOS ist da etwas anders als Windows. Da muss nix großartig optimiert werden. Sieh einfach zu, dass du keine anderen Programme laufen hast, wenn du sie nicht brauchst.
     
    Loop_Breaker, Kassette und Tim_909 bedanken sich.
  9. Kassette

    Kassette

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    2.654
    2654
    Naja...das kenne ich aber anders. Ernsthaft Musik damit machen, das wird nicht funktionieren. Mal was anhören, okay, dafür ist es in Ordnung. Spätestens wenn's ans Overdubbing geht, ist Schicht im Schacht. Die Latenzen verderben dir den Spaß.
     
  10. M.Pfeffer

    M.Pfeffer Gesperrter User

    Registriert seit:
    20.07.17
    Punkte:
    215
    215
    Nach der Installation dauert die Konfiguration von High Sierra bei mir vielleicht 10 Minuten, weil man unter "System" (Systemsteuerung) nicht viel einstellen muss. Jemand der das schon mehr kennt als ich, ist vielleicht auch in 5 Minuten und früher fertig.
    Das hat dann auch weniger mit "Optimieren" zu tun, als mit "Konfigurieren". Das ist bei Windows 10 schon deutlich anders.
    Auch erhältst du ein relativ neues Betriebssystem, wo du kaum noch updaten musst, weil du bereits auf dem neuesten Stand bist, das dauert bei einer Windows Installations-CD auch deutlich länger. Also schon bei solchen Dingen bist du mit Apple im Vorteil.

    Dann kommt die Sache mit Core Audio. Ich weiß nicht, ob es grundsätzlich so ist, aber ich kann eine viel niedrigere Bufferzahl als bei Windows einstellen und habe damit dann eine viel niedrigere Latenz und das ohne "knacken". Vermutlich ist ein Apple Betriebssystem mehr für das Musik machen geeignet, ich meine optimierter. Alles was es in Windows 10 gibt, wirkt wie eine billige Kopie von Apple und funktioniert auch nur dementsprechend. Vom merkwürdigen Startmenue u.a. will ich erst gar nicht anfangen, jeder OS Nutzer weiß sicher was ich meine, sofern er auch Windows kennt.

    Der Nachteil besteht wahrscheinlich darin, dass Apple jedes Jahr ein neues OS herausbringt, aber das ist bei Windows mit Creator Update u.ä. ja auch nicht gerade optimal. Dabei habe ich aber auch den Eindruck, dass High Sierra gegenüber Sierra noch ein wenig flotter ist, es sich also gelohnt hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.17
  11. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    33.438
    33438
    Falls es Probleme mit Knacksern etc. gibt mal den WLAN-Adapter deaktivieren... ansonsten ist es schön, wenn bei Dir mit HighSierra alles tut. Das Ding ist nämlich noch extrem verbugt und macht bei vielen Leuten Probleme. Generell empfehle ich Dir auf einem produktiven System beim MacOS zu warten, bis eine Version X.2 am Start ist. .0 und .1 ist was für schmerzbefreite Abenteurer...
     
    Loop_Breaker und Kassette bedanken sich.
  12. Kassette

    Kassette

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    2.654
    2654
    Ganz genau. Das mache ich seit Ewigkeiten und fahre damit immer gut. Ist ja auch nicht so, als ob man dringend das nächste neue OS benötigt. Da kann man ja auch gleich auf der anderen Seite des Ufers bleiben ;-)

    Das gleiche empfiehlt sich auch bei neuen Logic - Versionen. Erstmal warten, bei ganz neuen Versionen gab's in den letzten zwei Jahren immer mal unangenehme Überraschungen. Besonders nett, wenn man grad ein Bezahlprojekt kurz vor der Auslieferung hat :)
    Besser nicht machen.
     
  13. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    40.390
    40390
    Jetzt fängst du schon wieder an, Rückfall. :confused:
    Da gibts hier etliche User, die werden lautstark genau das Gegenteil behaupten.
     
  14. Kassette

    Kassette

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    2.654
    2654
    Da gibt's ja ne tolle neue Option für:

    Bildschirmfoto 2017-12-08 um 10.41.45.png

    :)
     
  15. M.Pfeffer

    M.Pfeffer Gesperrter User

    Registriert seit:
    20.07.17
    Punkte:
    215
    215
    Vielleicht ist es bei anderen Nutzer ja wirklich anders, dann weiß ich auch nicht woran es liegt, bei mir funktioniert das aktuelle Logic und High Sierra ziemlich gut. Ich denke, dass ich mich komplett von Windows verabschieden werde. Auf Dauer dann auch vom Hackintosh und lieber einen richtigen Apple Computer kaufen, auch wenn der recht teuer ist. Ich kannte bisher nur Windows und ja, ich bin eben wirklich total begeistert von OS. Ich habe ein aktuelles Backup, mache mal einfach alle Updates mit und wenn es wirklich Probleme gibt, kann ich ja auf den Vorgänger zurück.
     
  16. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    33.438
    33438
    Kann ich nachvollziehen, denn so ging es mir damals auch, als ich das erste Mal mit OSX zu tun hatte (Classic hat mir nie getaugt, ist auch gern mal abgeschmiert). Nach vielen Jahren sehe ich aber einige Entwicklungen der letzten Jahre eher kritisch, sowohl was die kurzen Lebenszyklen der Versionen, sowie die damit steigende Fehlerhäufigkeit angeht, als auch hinsichtlich der Apple-Rechner, deren Preis stetig steigen, während die Lebensdauer und Skalierbarkeit durch Verkleben und Einlöten von anfälligen Komponenten (RAM, Massenspeicher) künstlich reduziert wird. Eine Defekt beim RAM kommt durchaus mal vor, das heißt bei vielen Produkten aktuell Logicboard tauschen. Die SSDs verwenden ein proprietäres Design für Apple, es gibt also nur diese zu entsprechenden Mondpreisen, oder alternativ kompatible von OWC, die auch nicht viel günstiger sind.

    Backup macht so oder so Sinn, dafür ist Timemachine ja da und das Ding funktioniert richtig gut und ist eine Funktion, die ich mir so auch für Windows 10 wünschen würde.
     
    Fuks bedankt sich.
  17. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.289
    2289
    Das fängt schon wieder genau so an wie die anderen Freds in denen Du mitgemischt hast...
    Ähm was hast Du denn mit Deinem Hackintosh bisher gemacht ausser ein bischen in Logic rum gespiel? Wahrscheinlich nicht wirklich viel...
    Hier steht seit Yosimite ein Mac rum. Erst Mac Mini jetzt Mac Book Pro. Nach jedem Update gab‘s Theater weil irgend was nimmr gelaufen ist. Am Mac Mini gab‘s sogar Troubble mit Apple eigenen Produkten wie Bluetooth Tastatur oder externe Festplatten... Du hast Dir jetzt Deinen Hackintosh uusammen geschustert und hast Dein erstes OS X drauf. Warten mal ab bis nächstes Jahr das näcjste OS X raus kommt. Wie in anderen Threads kann nur wieder schreiben: Ich hör Dich schon heulen und jammern;-)...
     
  18. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    4.873
    4873
    Traurig aber wahr, die Soundkarten sind gut. Am meinem iMac oder Mac Pro hatte ich auch nie ein Interface.
    Bei Win PCs sind die Onboard nicht so pralle.
     
    Fuks bedankt sich.
  19. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    4.873
    4873
    Du aber auch, du gehst immer wieder drauf ein. Luke, widerstehe der Macht :)
     
  20. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.289
    2289
    Ah O.K., wusst ich net... Mir würd‘s net reichen, weil ich hier Bandaufnahmen mach und für ein Schlagzeug mindestens 14 Eingänge brauch;-)...