m-audio delta 1010 LT

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von mondi, 09.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. mondi

    mondi Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.06
    Punkte:
    9
    9
    hallo,

    habe mir jetzt zwei m-audio delta 1010 LT eingebaut, damit ich mehr spuren gleichzeitig aufnehmen kann. ich benutze samplitude 8SE. wenn ich jetzt aber mehr als 8 spuren scharfmachen will, kommt die meldung "auf 8 spuren begrenzt". woher kommt die begrenzung? von der hardware oder von samplitude? hab keine vernünftigen infos gefunden. ...wenns an samplitude liegt, wäre dann evtl. Samplitude Music Studio MX eine alternative? leider finde ich auch hier keine klare aussage, wieviele spuren gleichzeitig möglich sind. wäre sehr dankbar für aufklärung, danke!

    guiseppe
     
  2. sebseb

    sebseb

    Registriert seit:
    27.02.10
    Punkte:
    176
    176
    Hallo,

    .

    wie viele spuren du mit mx aufnehmen kannst weiß ich nicht.

    LG
     
  3. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    38.779
    38779
    Hmmm...

    Normalerweise kann man die LT1010 stacken.
    Solltest du auch in der Treibersoftware vorfinden, dass die zwei Karten erkennt und anmeldet.
     
  4. mondi

    mondi Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.06
    Punkte:
    9
    9
    ja, die 2 karten funktionieren ja beide. ich verwende gleichzeitig eingänge von beiden karten. aber nach 8 spuren ist schluss. ich kann nicht mehr als 8 spuren zur aufnahme aktivieren.
     
  5. Pfau_thomas

    Pfau_thomas

    Registriert seit:
    06.01.07
    Punkte:
    1.295
    1295
    Also zunächst einmal da Samplitude 8er SE nur eine abgespekte Samplitudeversion ist ,ich hatte sie auch ma,l kann man da nur 8 Spuren gleichzeitig aufnehmen .
    Also nur bei der Vollversion von z.B. Samplitude Classics oder Prof kann man mehr als 8 Spuren gleichzeitig aufnehmen .
    Ich habe auich eine M Audio Delta 1010LT Karte .Deshalb habe ich da noch eine frage und zwar welches Betriebsystem benutzt du da ?
     
  6. mondi

    mondi Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.06
    Punkte:
    9
    9
    ah ok, danke, das ist die info, die ich brauchte! es liegt also an samplitude. also muss ein anderes programm her. was gibts denn noch an günstigeren alternativen? ...ich hab übrigens windows xp.
     
  7. user01

    user01

    Registriert seit:
    07.07.10
    Punkte:
    2.420
    2420
    reaper.

    das ist ein ausgewachsenes programm ohne irgendwelche limitierungen wie bei den ganzen se, le und artist versionen diverser hersteller.
     
  8. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.152
    87152
    Was wohl daran liegt das es keine LE Version sondern eine Demo Version ist.

    Cubase6 Demo Version ist genauso uneingeschränkt wie Reaper, und als anfänger rate ich explizit von Reaper ab, vorallem deswegen weil es dann der teuerste Sequencer von allen ist!
     
  9. user01

    user01

    Registriert seit:
    07.07.10
    Punkte:
    2.420
    2420
    der TE fragte nach einer günstigen lösung, um mehr als 8 spuren simultan aufzunehmen. da ist reaper ideal für.

    von anfänger war nie die rede, lacuna :roll:

    edit:


    reaper ist eine demo?

    haha, der war gut.
     
  10. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.647
    9647
    Reaper ist doch keine Demoversion.
    Aber ich glaub da kann dir User01 mehr dazu sagen.
     
  11. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.152
    87152
    Ich kann Reaper 30 Tage testen und danach muss ich es kaufen, scheint ne Demo zu sein, und Reaper mit Cubase LE vergleichen, da sag ich jetzt mal nix zu....




    :focus:
     
  12. user01

    user01

    Registriert seit:
    07.07.10
    Punkte:
    2.420
    2420
    für die cubase trial braucht man erstens einen elicenser und zweitens muss man sich einen freischaltcode besorgen. da ist reaper zu evaluieren wesentlich günstiger/angenehmer.

    frag mich immer, warum reaper so polarisiert??

    okay, back 2 topic:

    eine günstige alternative zum aufnehmen von mehr als 8 spuren (und noch viel mehr) ist reaper.
     
  13. sebseb

    sebseb

    Registriert seit:
    27.02.10
    Punkte:
    176
    176
    ???
    Reaper kostet bei nichtkommerziellem Gebrauch knapp 50€.

    Cubase LE6 hat wohl nur 16 Audiospuren und ist damit für die meisten Sachen ungeeignet. Bei LE5 gibt es noch 48 Audiospuren (und wie LE6 8 Instrumentenspuren) und ist m.E. wirklich empfehlenswert, wenn man da irgendwie rankommt.
     
  14. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.152
    87152
    Bei Reaper ist sogut wie nix bei, der EQ und Comp sind ja ok, aber wenn man noch Synths braucht...

    klar gibt es auch viel für Free, aber 100% Free, da muss man schon stark schmerzfrei sein, und wenn ich die ganzen Synths die bei allen anderen Sequencern dabei sind extra dazurechnen würde bei Reaper plus dazu noch ein paar Spezial Plugins wie Multiband oder Vintage Compressoren, dann bin ich ruck zuck bei einem vielfachen von dem was die anderen kosten, als extrem Beispiele sei hier mal FL Studio und Logic genannt, dagegen ist Reaper fast schon wucher! (Überspitzt!)
     
  15. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    23.687
    23687
    Reaper bietet doch ein internes MB-Comp-Plugin.
    Welche Vintage-Compressoren bietet denn FL?
     
  16. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.152
    87152
    Jaja, ich bin hier nicht der Wulffen


    Dann eben Sonar X, kostet zwar bisschen mehr, aber wenn ich bedenk das EIN Synth ja schon um die 100- 150 Takken kostet dann brauch ich ja auch nicht viel....



    Ok, er will hier "nur" Spuren Recorden, aber Plugins wird er da auch brauchen.
     
  17. user01

    user01

    Registriert seit:
    07.07.10
    Punkte:
    2.420
    2420
    gibt ja genug davon in reaper. vergiss die js effekte nicht.

    vielleicht sollte der TE sich mal äussern, ob er jetzt ein anfänger ist oder nicht und was er im detail alles machen will mit der daw.

    ich hab nämlich das gefühl, dass lacuna hier die ganze zeit auf dem begriff anfänger herumreitet obwohl bisher niemand hier was davon gesagt hat...
     
  18. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    4.385
    4385
    Reaper ist eine Demo? Guter Witz! Reaper ist Shareware, kostenfrei testen, dann für (völlig überteuerte?!) 60$ kaufen.

    Man kann sich über die Software streiten wie man will (ist ja eh alles Geschmackssache) aber ich komme gut damit klar und Preis-/Leistungstechnisch gibt's mit Sicherheit nix besseres.
     
  19. mondi

    mondi Themenersteller

    Registriert seit:
    05.11.06
    Punkte:
    9
    9
    so, guten morgen zusammen und danke für die vielen antworten. reaper hab ich mir jetzt mal runtergeladen. muss ich mir dann mal intensiv anschaun.

    ich beschreibe nochmal genauer, was ich mache. ich bin nämlich wahrscheinlich eher ein untypischer homerecordler. ich benütze das ganze eigentlich nur wie ein tonbandgerät. hauptszenario ist das live-aufnehmen einer (rock-) band im probenraum. schlagzeug auf 6 spuren, bass, gitarre, gesang jeweils 1 spur, macht momentan insg. 9 spuren. die meisten recording-programme sind für mich ja viel zu mächtig und umfangreich. im prinzip drücke ich auf aufnahme, dann spielen wir das live durch und dann drücke ich auf stop. dann möchte ich natürlich noch gewisse möglichkeiten zur klangverbesserung nutzen, EQ, hall, rauschverminderung, compressor usw. auch gerne bißchen effekte wie chorus, phaser und so. mit samplitude bin ich ja soweit ganz gut klar gekommen, wobei ich eben wahrscheinlich nur 1 % der programmfunktionen benutze. mein hauptproblem ist jetzt die begrenzung auf 8 spuren. ansonsten würde ich wohl dabei bleiben. ich muss mich auch auf jeden fall als "anfänger" bezeichnen, da ich von dem ganzen technischen kram überhaupt keine ahnung hab und sehr viele programmfunktionen überhaupt nicht verstehe. aber ich brauch das eben auch nicht, da ich keine stücke elektronisch zusammenbastle, sondern wie gesagt mit der band live einspiele oder teilweise auch alleine alle instrumente spur für spur aufnehme. meine wunsch-software wäre also eigentlich eine, die sich auf die oben genutzten funktionen beschränkt und möglichst einfach und übersichtlich in der bedienung ist. wenn midi dabei möglich ist, ist auch nicht schlecht, dass man auch mal z.b. noch bißchen bläsersatz dazumachen kann. ...
     
  20. infiltr8

    infiltr8

    Registriert seit:
    18.09.09
    Punkte:
    724
    724
    Also für Dein Vorhaben kannst Du durchaus Reaper nehmen ... kannste unbegrenzt testen ohne Einschränkungen (ausser dem Nag Screen am Anfang) .. die Effekte und Softsynths kannste Dir ganz easy im Internet besorgen .. als Noob reicht Synth1 und das dazugehörige Megapack mit 15000 Presets und zum Band aufnehmen geht Reaper SUPER!

    Wenns Dir gefällt dann sind die 50€ ja auch nicht viel verlangt ... für Fragen zu Reaper steht Dir die Community auch gern bei --> http://forum.cockos.com/

    LG
    Thomas
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.