LUFS Fragen

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von toni_manfred, 02.08.17.

  1. toni_manfred

    toni_manfred Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.17
    Punkte:
    325
    325
    Ich habe mich ein wenig über Lautstärken in der Musikproduktion informiert und stolperte dann über das Thema "LUFS" Also für Loudness Units.

    Diese LUs können ja zum Beispiel nützlich sein für die Veröffentlichung auf Streaming Diensten wie Spotify etc, da diese eine feste LUFS angeben. Wenn man diese überschreitet wird der Track dann abgeschnitten. Also normalisiert.

    Ich habe einen Track von mir remastert und dann darauf geachtet auf -14 LUFS zu kommen, so wie Spotify es neuerdings angibt. Vorher waren es bei Spotify noch -10 LUFS.

    Ich bin extrem zufrieden mit dem Mix und dem Master. Habe auch alle Spuren neu bearbeitet und bin alles sauber durchgegangen. Allerdings mache ich mir Gedanken, ob der Track vielliecht jetzt bei -14 LUFS, doch etwas zu leise ist.

    Weil, wenn ich mir Tracks von großen Band anhöre, sind diese Tracks noch ein klein wenig lauter als meine.

    Ich könnte den Track mit Leichtigkeit auch noch viel lauter machen ohne Konsequenzen in der Audioqualität aber ich bin mir nicht sicher, woran ich mich orientieren soll.. An den -14 LUFS oder lauter?

    Oder einfach die LUFS ignorieren? Ist es denn so wichtig?

    Wer sich fragt: "Warum lauter?" - Wenn man eine gute Anlage oder gutes anderes Equipent hat, kann man natürlich laut aufdrehen und leisere Mixes ausnutzen. Teils aber lohnen sich, meiner Meinung nach, lauterer Mixes für Kopfhörer am Handy oder Ähnliches. Bin da irgendwie echt überfragt, was richtig ist.

    Das Remaster, meint ihr es könnte lauter sein?
     
  2. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    6.674
    6674
    Erstmal, damit wir nicht aneinander vorbeireden, du hast integrated gemessen, nicht short term oder momentary ja ?
    (Frag nur, weil's du's nicht mit dazugeschrieben hast).

    Ansonsten, mit Handy hab ich noch nicht gehört, aber über meinen Lappy, der lautstärkemässig eher schwach auf der Brust ist passt das. Muss für mich nicht lauter sein, ich mag's dynamisch. :)

    Dennoch noch ein Gedanke in Bezug auf Streaming-Anbieter und Normalisierung:
    Die regeln ja soweit ich weiß nur runter und nicht rauf wenn ein Track leiser ist als der Zielwert.

    Ich mach's da meistens so dass ich ein bisschen über's Ziel 'rausschiesse' (so 1-2 db), weil wie du sagst, -14 ist nicht sehr laut und bisschen mehr kann man meistens schon noch geben ohne Qualitätseinbußen, so kann ich mir relativ sicher sein dass ich (theoretisch) auf jeden Fall nicht leiser bin als andere Tracks. (Ist aber jetzt auch nur meine persönliche Methode)
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.17
  3. toni_manfred

    toni_manfred Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.17
    Punkte:
    325
    325
    Wenn deine Tracks aber normalisiert werden, können sie sehr an Dynamik verlieren denke ich.

    Ich glaube ich habe mich am Intergated orientiert. An allen dreien eigentlich. ^^
     
  4. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    6.674
    6674
    Nein, die werden dann höchstens (im Gesamten) wieder etwas leiser gemacht, aber nicht in der Dynamik verändert.

    An allen dreien gleichzeitig ? Ist mir schleierhaft wie das geht. :D
    Also vielleicht nochmal zur Klarstellung, es geht bei den -14 LUFS (oder welcher Richtwert auch immer angegeben wird) um den integrated gemessenen Wert.
     
  5. toni_manfred

    toni_manfred Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.17
    Punkte:
    325
    325
    Ach so, okay.
    Ach so, okay.

    Keine Ahnung xD Also ich habe darauf geachtet, dass der Mix an den lautesten Stellen die -14 LUFS nicht überquert. Weiß nicht mehr an welchem "Regler".
     
  6. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    6.674
    6674
    Das ist nicht integrated gemessen. Integrated ist der Mittelwert über die gesamte Länge.
     
    andreee bedankt sich.
  7. m_tree

    m_tree Gesperrter User

    Registriert seit:
    13.03.14
    Punkte:
    6.761
    6761
    Ja, denn dein Track wird wahrscheinlich bei um die -15 LUFS eingepegelt. Denn Spotify pegelt nicht nur alles auf -14LUFS integrated, sondern braucht auch mindestens 1dB True Peak Headroom:

    https://www.masteringthemix.com/blogs/learn/song-mastering-for-cd-club-play-and-streaming

    Meine Empfehlung: Mach -13LUFS integrated bei 1,1dB True Peak Headroom, fertig.
    Und lade die Datei lossless als Wave hoch.
     
  8. andreee

    andreee

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    1.276
    1276
    Moin,

    dein Titel hat bei mir -15.3 LUFS I auf dem Analyzer mit -0,2 dBTP Max (zumindest via Soundcloud). So wie es sich liest hast du bestimmt nicht Integrated (I), sondern LU momentary (M) oder LU short term (S) gemessen und geschaut, dass kein Block über -14 LUFS geht. Für das Endergebnis ist I der entscheidende Messwert. Dieser gibt den Durchschnitt aller gemessenen Blöcke von Start bis Stop bzw. Anfang bis Ende an.

    Achte bei deinem Loudness Analyzer auf den LUFS Integrated Wert. Dieser kann auch I oder Program Loudness heißen. Achte beim Starten der Messung, dass die Wertermittlung resetet ist. Wenn du deinen Titel von Anfang bis Ende durchlaufen lässt, muss der Wert beim Stoppen am Ende Titels -14 LUFS I ergeben.

    Ich habe dazu einen kleinen Sheet auf meinem Blog angefangen. Ist noch nicht ganz fertig, aber es lohnt da schon mal reinzugucken und kann sich mit den Begriffen etwas vertraut machen.

    https://www.sonority-lab.de/tutorials/ebu-r128-loudness-control/
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.17
  9. wjl

    wjl

    Registriert seit:
    24.02.17
    Punkte:
    288
    288
    Ich find vieles da draußen schon zu laut - mit dem Ergebnis daß da wenig Dynamik übrig bleibt. Also halt ich mich an die Empfehlung der EBU: -16 LUFS für Streaming-Dienste und -23 LUFS für Broadcasting. Fast alles master ich neuerdings auf -23 LUFS; ich lad eh kaum was in die Wolken.
     
  10. andreee

    andreee

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    1.276
    1276
    LUFS hat nicht zwingend was mit der Dynamik des Titels zu tun. Ein Titel mit -12 LUFS kann genau so viel oder wenig Dynamik besitzen wie ein Titel mit -18 LUFS. kommt ganz darauf an wieviel Headroom vorhanden ist. Es geht hierbei um wahrgenommene Lautstärke. Auch mit z.b. -16LUFS kann man weiterhin in den Limiter voll reinbrettern, wenn man denn möchte.
     
    rauschkiller bedankt sich.
  11. toni_manfred

    toni_manfred Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.17
    Punkte:
    325
    325
    Okay, interessant. Das ist ja alles nicht so einfach mit den Dynamiken und Lautstärken ^^

    naja, ich poste gleich mal in dieses Form ein weiteres Remaster und Ihr sagt mir was ihr Dynamik und Lautstärke mäßig davon haltet? Ok? ^^
     
  12. toni_manfred

    toni_manfred Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.17
    Punkte:
    325
    325
    Also
    Also wie genau sollte dieses Fenster aussehen? (Siehe Bild)

    Und muss ich den Track einmal durchlaufen lassen? Oder nur die lauteste Stelle?
     

    Anhänge:

  13. m_tree

    m_tree Gesperrter User

    Registriert seit:
    13.03.14
    Punkte:
    6.761
    6761
    Zu erst solltest du den Modus auf "LUFS EBU R128" stellen. Die anderen Modi sind anders geeicht.
    Dann musst du den Track von vorn bis hinten durchlaufen lassen (den Analyzer vorher resetten) und zum Schluss sollten -13LUFS (bzw. dein Zielwert) bei "Integrated" stehen.

    Außerdem solltest du ganz am Ende deiner Mastering Kette einen True Peak Limiter benutzen und die Ceiling <= -1dB einstellen (mindestens 1dB Headroom).

    Falls du Reaper benutzt, geht die Analyse mit dieser Erweiterung noch einfacher:

    http://www.sws-extension.org/

    Damit kannst du gesamte Tracks offline analysieren. D.h. rendern, Datei in neues Projekt einfügen, Lautheit analysieren, zurück ins Mastering Projekt und den Gain am Limiter entsprechend Ist- und Zielwert ändern.
     
  14. andreee

    andreee

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    1.276
    1276
    Gerne zum Download bereitstellen und ich check es gegen, ob es mit deinem Zielwert übereinstimmt. Ansonsten einfach an meinen Post #8 oder m_tree´s Post #13 halten. Danach sollte nicht viel schief gehen können. Ich empfehle den Limiter vor den Analyzer zu setzen, damit dieser direkt mit einberechnet wird. Zielwert wäre dann für dein jetziges Vorhaben -14 LUFS (+9LU) und nicht -13 LUFS mit -1 dB TPL Headroom.
     
  15. toni_manfred

    toni_manfred Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.17
    Punkte:
    325
    325
    Soll ich den Track hier bei RECORDING hochladen? Also anhängen?
     
  16. toni_manfred

    toni_manfred Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.17
    Punkte:
    325
    325
    An alle, die den Track für sich selbst einmal analysieren wollen, hier einmal bei SoundCloud:
     
  17. m_tree

    m_tree Gesperrter User

    Registriert seit:
    13.03.14
    Punkte:
    6.761
    6761
    Lad es irgendwo hoch, wo man den Originaltrack direkt runterladen kann. Im einfachsten Fall die Download Funktion bei dem Soundcloud Track aktivieren.

    Analyzer auf jeden Fall nach dem finalen Limiter, logisch.

    Und ich würde auch mit 1dB TP Headroom auf -13 LUFS integrated gehen. So hast du noch 1dB Puffer und wirst definitiv nicht leiser als andere Tracks gelevelt. 1dBTP Headroom und -14 LUFS integrated sind quasi Minimum, sonst wird dein Track leiser als andere Tracks sein.
     
  18. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    43.059
    43059
    Bei der R128 Einstellung ist der 0-Wert bei -23 Lufs..
     
    wjl bedankt sich.
  19. m_tree

    m_tree Gesperrter User

    Registriert seit:
    13.03.14
    Punkte:
    6.761
    6761
    Bei welcher R128 Einstellung? Wäre mir neu.
     
  20. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    1.021
    1021
    nur um noch was nach zu schieben - die True Peaks stehen nur sehr lose im Zusammenhang zur integrated Loudness. Ein Stück Audiomaterial mit einer integrierten Lautheit von -13LUFS kann die verschiedensten TP-Werte haben Ist der True-Peak -1dbFS heißt das nicht, dass die Lautheits-Angabe plötzlich verschoben gedeutet werden muss.
    Das hat keiner gemeint und auch nicht gesagt, aber ich glaube man hätte das missverstehen können.
    Es gibt übrigens auch Plugins mit denen man in der DAW Lautheits-Ziele auf fertige Clips draufrendern kann - z.B. Waves WLM plus oder etwas komfortabler izotope rx loudness control oder NUGEN LM correct2
     
    rauschkiller bedankt sich.