Livemikro für EV15L

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von pitsieben, 19.06.17 um 11:47 Uhr.

  1. pitsieben

    pitsieben Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    10.823
    10823
    Moin,
    wenn's live zügig gehen soll sind die Kollegen FOH ja immer gerne schnell mit DI Signalen dabei. Kann ich auch verstehen und der DI meines Amps ist auch sehr gut.
    Ist jetzt nicht wirklich ein Problem.
    Da ich aber viel verzerrt spiele und volles Rohr auf den Sound meiner Box stehe, würde ich lieber ein eigenes Ministativ und ein eigenes Mikro mitschleppen, um das Ob und das Was erst gar nicht diskutieren zu müssen.
    Hinstellen, Kabel anreichen und fertig.

    Jetzt ist der alte EV15L in meiner Boogie Diesel etwas speziell (sind die alle) und ich wollte - um die Auswahl etwas einzugrenzen - mal fragen, ob jemand Erfahrung mit der Mikrofonierung dieser Pappe hat und was da ggf. gut funktioniert. Wie gesagt...es geht um die Bühne. Ich nehme mit einer anderen Box auf und was ich da veranstalte, ist live zu viel Aufwand.

    Nicht teuer, dynamisch und robust wäre gut. Momentan tendiere ich zu einem gebrauchten Elefantenpimmel. Alternativen?

    Danke...:)
     
  2. tomric

    tomric Veteran

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    13.215
    13215
    Gebrauchtes Beyer Opus 99, Shure Beta 52 (sogar das billige PG klingt nicht so übel) oder Sennheiser MD421... mit Opus 99 und PG 52 habe ich bei unseren letzten Bandaufnahmen die FMC 4x12 unseres Bassisten abgenommen, wir waren alle recht angetan vom Sound.
     
    pitsieben bedankt sich.
  3. pitsieben

    pitsieben Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    10.823
    10823
    Danke...:)
    An das Beta 52 und das 421 komme ich ran...die teste ich mal, wobei ich glaube, dass das 421 an der 15L etwas grell kommen könnte. Die Pappe hat tierische Hochmitten für einen 15er.
    Müsste halt etwas zum Rand wandern.
    Das Opus 99 sieht sehr interessant aus....schön kompakt.
    Davon weiß ich in meinem Dunstkreis jetzt allerdings auf Anhieb nicht, ob das jemand hat und neu gibt's das scheinbar nicht mehr.
     
  4. Tobbes

    Tobbes

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    4.189
    4189
    es geht um e-bass?

    der grund, warum ich nen di kanal nem mikro am bass live bevorzuge hat weniger klangliche gründe sondern mehr praktische: je kleiner die bühne, desto mehr bühnenmüll hab ich in den mikros, besonders beim bass.

    meine mikroempfehlung: audix d6, audix i5, md421
     
    pitsieben bedankt sich.
  5. pitsieben

    pitsieben Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    10.823
    10823
    Jepp.

    Es ist schlicht einfacher und bei einem cleanen Ton oft auch sinnvoll. Meine Box ist aber Teil meines Tons und DI's klingen verzerrt oft kagge. Isso.
     
  6. TomSofa

    TomSofa

    Registriert seit:
    03.10.09
    Punkte:
    1.864
    1864
    kommt auf den sound an, den du aus der box schiebst.

    ich hab einen schwarm ve100 mit ev 15l und 15b. bei großen sachen spiel ich eine von den kisten am liebsten mit einer vollröhre 17 watt (in letzter zeit jedoch vor allem mit 15b). bei nicht so großen darf auch ein soundcity 120 auf einen 3-er stapel. da brauch ich dann keine abnahme :)

    mikrofoniert wird mit einem sm57. beim 15l eher deutlich auf der hälfte des weges zum topfrand (wirst du ausprobieren müssen), abstand eher nah unter 10 cm. der 15b wird schön aufs zentrum mikrofoniert, der abstand ist der selbe. mein sound ist eher vintage mit gehörig precischmatz wenns heiß her geht. der amp darf dabei ruhig zerren.

    bd-mikros hab ich probiert, die sind untenrum ok oben raus fehlt mir der dreck. das 421 kann das alles, muss aus meiner sicht jedoch obenrum eq-ed werden. das sm57 räumt im vergleich irgendwie von allein auf und es passt. bei aufnahmen kommt ein um70 als niere ein gutes stück für den sauberen bumms und die wackeleier vor die box, das sm57 jedoch wie live nah dran an die kiste.

    sehr geil fand ich auch am 15l ein billiges chinabändchen einfach mittig vor die kiste am kabel abgebammelt - allerdings mit fretless jazz. aber mit dem preci ist der sound im vergleich zum sm57 deutlich lebloser (da fehlt einfach der focus auf den dreck) und muss eq-ed werden (und wer will das schon).
     
    pitsieben bedankt sich.
  7. pitsieben

    pitsieben Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    10.823
    10823
    Das hatte ich befürchtet, dass es auch auf ein sm57 hinauslaufen kann. Das wäre Mist, weil dann kann ich gar nix Neues kaufen...:D

    Danke...cooler Überblick...:)
     
  8. TomSofa

    TomSofa

    Registriert seit:
    03.10.09
    Punkte:
    1.864
    1864
    das verstehe ich. aber du könntest ja noch was besseres als ein mikro kaufen: noch eine diesel :)
     
    pitsieben bedankt sich.
  9. pitsieben

    pitsieben Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    10.823
    10823
    Ist eine 215...:D
     
  10. TomSofa

    TomSofa

    Registriert seit:
    03.10.09
    Punkte:
    1.864
    1864
    Ich weiß, es kommt ein bisschen dekadent - aber zwei von den Dingern könnte ich mir sehr witzig vorstellen.

    Was für ein Amp treibt deine Diesel?
     
    pitsieben bedankt sich.
  11. diagnostix

    diagnostix Veteran

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    8.859
    8859
    alda, du willst tonis das leben nur schwer machen, sei ehrlich. :)
    eine 15" zu miken ist so was von be... ah ja, du wolltest keine diskussionen über sinn und unsinn breit treten, ok. ;)
    ok, d6 war schon erwähnt.
    und vielleicht was ungewöhnliches testen?
    ein sennheiser e609?
    sehr leicht zu positionieren, und bleeding ist fast eine nebensache damit...
     
    pitsieben bedankt sich.
  12. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    5.608
    5608
    ich habe gute erfahrung mit dem ev re20 live und tatsächlich mit dem sm57 gemacht. hast schon recht: zerre und DI ist ne heikle sache. allerdings kann durch das mikro auch fundament flöten gehen. alternativ: DI und mikro mischen.
     
    woodenplastic und pitsieben bedanken sich.
  13. clemensvill

    clemensvill Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    23.615
    23615
    Wenn's darum geht, probier' doch mal ein Sennheiser e906 aus.
    Ich kenne es nur an Gitarrenamps, da ist es mir eigentlich zu scharf.
    Beim Bass könnte sich das positiv auswirken. Je nach gewünschtem Sound.
    (Und man kann es ja wieder zurückschicken.)
    Live sehr praktisch: Einfach Kabel über den Amp - Mikro vorne runterhängen lassen - schnell aufgebaut - Stativ gespart (und fällt nicht um)

    Wenn ich das gleich gelesen hätte, ...
     
    pitsieben und diagnostix bedanken sich.
  14. diagnostix

    diagnostix Veteran

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    8.859
    8859
    eben, ob 609 oda 906 - hauptsache bleeding minimieren und die zerre auffangen, das war mein gedanke...
    wenn es nicht passt, kannma damit anderen bandmitgliedern ohrfeigen verteilen... ;)
     
    pitsieben bedankt sich.
  15. Beatback

    Beatback Veteran

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    13.991
    13991
    Nen bisschen doof jetzt bei der Frage nach Mikro mit dem Kemper zu kommen....
    Aber dann hast du keine Probleme mehr mit Basschmutz im Mikro, da kein Mikro mehr...

    Wenn du jetzt Geld ausgeben willst, könntest du dein DI Signal durch den Kemper schleifen und dir da was basteln.

     
    pitsieben bedankt sich.
  16. pitsieben

    pitsieben Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    10.823
    10823
    Einer der Vorbesitzer scheint das tatsächlich so gemacht zu haben. Meine hat die Ports links und Serie ist rechts. Custom Order. Hat man zwei, will man die Ports aussen haben. Erdbeben...:D
    Angetrieben wird der Gerät wahlweise mit einem Rack Mesa M6 / DBX 160a (Hauptamp in dieser Truppe), Mesa M3 oder Eden WT.
    Dragan! Altes Damenfahrrad!
    Schön, dich mal wieder zu lesen...:) Wir hatten die Tage ein schönes Treffen. Musst mal wieder kommen...:)

    Bei den Dingern befürchte ich, dass die bei dem Wind gegen das Gitter klappern. Aber einen Versuch ist es wert. Die Gitarristen haben oft Stoffbespannungen. Da funktioniert das. Aber ich befürchte, dass das Ding bei meinem Gerumpel wie ein Fähnchen vor der Box herweht...:D
    Gut, kann man ja mit Gaffa fixieren.

    Das RE20 ist tatsächlich meine erste Wahl bei Abnahme mit einem Mikro...war zumindest bei meinen anderen Boxen so. Aber der 15L ist echt bissig. Für einen 15er sowieso. Abgesehen davon ist das Ding ein ziemlicher Klopper und nicht ganz billig (zu Recht!)...daher wollte ich mal nach Alternativen fragen.

    Das könnte tatsächlich sein...siehe 421. Ich hätte es schon gerne so, dass der Toni nicht noch großartig EQ machen muss. Mal schauen. Wenn das Mikro zum Rand wandert, entschärft sich das in der Regel ja. Aber da kenne ich mich mit den 15L eben nicht aus. Hab die Box erst zwei mal gespielt.

    Ich grundsätzlich ein guter Gedanke, aber ich gehe nicht mehr ohne Amp und Box auf die Bühne. Wenn ich auf einen Monitormix angewiesen bin, werde ich unruhig. Ich musste das schon ein paar mal machen und das klappt in der Regel nur, wenn alle Beteiligten wissen was sie tun und die PA das hergibt.
    Ich spiele aber oft unter beklagenswerten Bedingungen. Wir machen uns vor dem Soundcheck einen Bühnensound, der uns erlaubt auch dann weiterzumachen, wenn dem Mischer beide Arme abfallen.
    Bleeding ist bei unserm Sound kein großes Problem. Wir nehmen sogar live in einem Raum auf...nur zwei Stellwände und gib ihm. Frequenztechnisch kommen wir uns gar nicht in die Quere. Dreck ist unser Fingerabdruck...;)

    Ausserdem ist ein Carbine und eine Diesel einfach zu geil, um noch Alternativen auf dem Schirm zu haben...:D

    Danke die Herren!

    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.17 um 10:02 Uhr
    Beatback bedankt sich.
  17. diagnostix

    diagnostix Veteran

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    8.859
    8859
    joa pepe du precihobelerer,
    quiiitsch, quiitsch, ja, ich eile schon, aber die fahrradkette klemmt, wir müssen sie mitm bier einölen... ;)
    eben, gaffa oda klettband. klett wäre saubere lösung - wenn du einmal sweetspot gefunden hast, ist es immer leicht zu finden - ohne kleberreste.
    aber ich lese schon: du hast dich in elefantenpimmel verliebt. gib zu. :)
     
    pitsieben bedankt sich.
  18. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    4.579
    4579
    Ich bin nach ewig langem Rumgeärgere über mikrofonierte Bassboxen bei der Behringer GI-100 und deren Speaker Simulation hängen geblieben. Klingt auch stärker verzerrt erstaunlich gut.
     
    pitsieben und diagnostix bedanken sich.
  19. pitsieben

    pitsieben Themenersteller Veteran

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    10.823
    10823
    Ist einfach ein großartiges Mikro. Aber es hat seinen Namen nicht ganz zu Unrecht...:D
    Ich hätte es einfach ganz gerne etwas kompakter und günstiger. So unheimlich viele Gigs spiele ich ja gar nicht.
    Sollten sich zwischen dem Pimmel und den Alternativen allerdings Welten im Gesamtsound auftun, komme ich nicht umhin...:)
     
    diagnostix bedankt sich.
  20. Rolleum

    Rolleum

    Registriert seit:
    15.01.09
    Punkte:
    6.492
    6492

    Ich würde mal gebrauchte Beyerdynamic testen. Ein Beyerdynamic Soundstar MK2 (M300N)ist ein Hammer - Mic, mit hervorragender HF Auflösung. Hab damit letzte Wo. sogar klassischen Gesang aufgenommen. Die kleinen M81 sind ebenfalls top, sehr kompakt in den Maßen, etwas weicher in den Höhen, also Richtung MD441. Wenn Dir das MD421 zu hell dafür ist, könnte das genau passen. Ist sogar nochn Tacken weicher als das 441 abgestimmt.. Ggf. nen XLR dranlöten. Die Sennheiser 421&441 sind natürlich auch top, nur gebraucht nicht wirklich günstig zu haben. Die Beyer bekommst Du alle unter 100€. Hier grade gesehen, hab mir mal n Päärchen gekauft, absolut geile Mics.

    http://www.ebay.de/itm/Beyerdynamic...596577?hash=item569ac20f21:g:BCYAAOSwjXRXYsN4
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.17 um 11:24 Uhr
    DrownedInTrance und pitsieben bedanken sich.